Minox hilft beim Dokumentieren mittelhessischer Netzwerke

Geschäftsführer Thorsten Kortemeier spendet Kamera ans Regionalmanagement

(lifePR) ( Gießen/Wetzlar, )
Der Wetzlarer Optik-Hersteller Minox unterstützt das Regionalmanagement Mittelhessen mit einer Kamera-Spende: "Als regional verwurzeltes Unternehmen helfen wir gerne. Für uns ist wichtig, dass die Region als attraktiver Standort nach außen vertreten wird - nicht zuletzt für unsere Führungskräfte und Mitarbeiter", sagte Thorsten Kortemeier, Geschäftsführer des Unternehmens, vor kurzem bei der Übergabe des Geräts in Gießen. Jens Ihle, Geschäftsführer der Regionalmanagement Mittelhessen GmbH (RMG), freut sich über die Unterstützung: "Das Regionalmanagement lebt von seinen Netzwerken und genau dieses Leben wollen wir mit der Kamera dokumentieren." Minox helfe hier schnell und unkompliziert, sagte Ihle. "Dafür sind wir dankbar."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.