Mittwoch, 22. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 681370

Euro NCAP-Crashtest: Neuer Mitsubishi Eclipse sicherstes Modell seiner Klasse

Rüsselsheim, (lifePR) - .


97-Prozent-Rating im Unfallschutz für Erwachsene 
80-Prozent-Einstufung im Fußgängerschutz
Segment-Bestwert für das Jahr 2017 und 5-Sterne-Maximalergebnis


Der Eclipse Cross ist nicht nur ausdrucksstarkes Symbol für die Regeneration der japanischen Traditionsmarke und ihre neue Produkt- und Designphilosophie, er ist auch das sicherste Fahrzeug in der Wertungskategorie „Small Offroader“. Das ergab der aktuelle Crashtest des „European New Car Assessment Programme“ (Euro NCAP), bei dem das markant gestylte Crossover-Modell das beste Ergebnis aller in 2017 getesteten Vertreter dieses Segments erzielte.

Zur überragenden Sicherheitsbewertung führten ein 97-Prozent-Rating im Erwachsenenschutz und eine 80-Prozent-Einstufung beim Fußgängerschutz. Ein Ergebnis, mit dem sich der Eclipse Cross mit deutlichem Vorsprung vor den Mitbewerbern an die Spitze seiner Klasse setzte. Exzellente Wirksamkeit bei allen Crashszenarien und Testgeschwindigkeiten bewies darüber hinaus das „Forward Collision Mitigation“-Assistenzsystem, das frontale Kollisionen mit Menschen und Fahrzeugen zu vermeiden hilft oder deren Folgen mildert.

„Dieses wirklich hervorragende Ergebnis ist eines von vielen Elementen, die das rundum erneuerte Markenbild von Mitsubishi prägen“, sagte Dr. Kolja Rebstock, Geschäftsführer der MMD Automobile GmbH. „Im Design up-to-date, technisch wegweisend und auch in puncto Sicherheit an der Spitze: Genau das ist der Weg, den wir mit unseren Produkten gehen und weiter gehen wollen – zum Nutzen und zur Freude unserer Kunden.“

Als erster Vertreter einer neuen Generation von Mitsubishi-Fahrzeugen verbindet der Eclipse Cross einen sportlich markanten Auftritt mit der markentypischen SUV- und Allradkompetenz. Die Auslieferung nach Europa startete am 3. Oktober 2017. Weltweit wird er in etwa 80 Märkten einschließlich Australien, Nordamerika und Japan vertreten sein. Innerhalb des laufenden Geschäftsjahrs (bis Ende 30. März 2018) sollen rund 50.000 Einheiten ausgeliefert werden.

Die Mitsubishi Motors Corporation ist der älteste Automobil-Serienhersteller Japans. Bereits 1917 fertigte das Unternehmen das serienfähige Modell A in Kobe, es wurde von einem 2,8-Liter-Vierzylinder mit 35 PS angetrieben. 1921 begann die Produktion von Leichtlastwagen, 1934 entstand der erste Personenwagen mit Allradantrieb und Dieselmotor, der PX 33. Mit dem Geländewagen Pajero, dessen Wettbewerbsversion zwölf Mal die Rallye Paris Dakar gewann, hat Mitsubishi Geschichte geschrieben. Auch im On-Road-Rallyesport konnte die Marke punkten und gehört mit fünf Titeln als Rallye-Weltmeister zu den erfolgreichsten Autoherstellern dieses Wettbewerbs. Heute ist das Ziel nachhaltiger Mobilität in die Unternehmensstatuten eingebettet. Mit dem Elektrofahrzeug Mitsubishi Electric Vehicle gelang der Schritt in die E-Mobility, der Plug-in Hybrid Outlander ist das erste SUV Plug-in Hybrid mit Allradantrieb.

Die Deutschlandzentrale der MMD Automobile GmbH (MMDA), dem deutschen Importeur von Mitsubishi Fahrzeugen ist in Rüsselsheim angesiedelt. Das Unternehmen befindet sich in unmittelbarer Nähe des Finanzierungspartners, der MCE-Bank mit den Kfz-Werkstatträumen im nur wenige Kilometer entfernten Flörsheim. Ebenfalls in unmittelbarer Nähe, in Trebur, ist das europäische Entwicklungs- und Designzentrum von MMC.

Nicht weit vom jetzigen Standort begann im Jahre 1977 in Rüsselsheim die Auslieferung der ersten Fahrzeuge mit den drei Diamanten im Kühlergrill. In der mittlerweile 40-jährigen Firmengeschichte von Mitsubishi Motors in Deutschland wurden insgesamt mehr als 1,7 Millionen Fahrzeuge verkauft. Heute sind rund 500.000 zugelassene Mitsubishi Modelle auf deutschen Straßen unterwegs. Die Mitsubishi Modelle werden in Deutschland von Händlern an mehr als 600 Vertriebs- und Servicestandorten vertrieben.

Seit Anfang 2014 gehört die MMD Automobile GmbH mehrheitlich zur Emil Frey Gruppe Deutschland.

MMD Automobile GmbH

Die Mitsubishi Motors Corporation ist der älteste Automobil-Serienhersteller Japans. Bereits 1917 fertigte das Unternehmen das serienfähige Modell A in Kobe, es wurde von einem 2,8-Liter-Vierzylinder mit 35 PS angetrieben. 1921 begann die Produktion von Leichtlastwagen, 1934 entstand der erste Personenwagen mit Allradantrieb und Dieselmotor, der PX 33. Mit dem Geländewagen Pajero, dessen Wettbewerbsversion zwölf Mal die Rallye Paris Dakar gewann, hat Mitsubishi Geschichte geschrieben. Auch im On-Road-Rallyesport konnte die Marke punkten und gehört mit fünf Titeln als Rallye-Weltmeister zu den erfolgreichsten Autoherstellern dieses Wettbewerbs. Heute ist das Ziel nachhaltiger Mobilität in die Unternehmensstatuten eingebettet. Mit dem Elektrofahrzeug Mitsubishi Electric Vehicle gelang der Schritt in die E-Mobility, der Plug-in Hybrid Outlander ist das erste SUV Plug-in Hybrid mit Allradantrieb.

Die Deutschlandzentrale der MMD Automobile GmbH (MMDA), dem deutschen Importeur von Mitsubishi Fahrzeugen ist in Rüsselsheim angesiedelt. Das Unternehmen befindet sich in unmittelbarer Nähe des Finanzierungspartners, der MCE-Bank mit den Kfz-Werkstatträumen im nur wenige Kilometer entfernten Flörsheim. Ebenfalls in unmittelbarer Nähe, in Trebur, ist das europäische Entwicklungs- und Designzentrum von MMC.

Nicht weit vom jetzigen Standort begann im Jahre 1977 in Rüsselsheim die Auslieferung der ersten Fahrzeuge mit den drei Diamanten im Kühlergrill. In der mittlerweile 40-jährigen Firmengeschichte von Mitsubishi Motors in Deutschland wurden insgesamt mehr als 1,7 Millionen Fahrzeuge verkauft. Heute sind rund 500.000 zugelassene Mitsubishi Modelle auf deutschen Straßen unterwegs. Die Mitsubishi Modelle werden in Deutschland von Händlern an mehr als 600 Vertriebs- und Servicestandorten vertrieben.

Seit Anfang 2014 gehört die MMD Automobile GmbH mehrheitlich zur Emil Frey Gruppe Deutschland.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

BASt war Zentrum des Erfahrungsaustausches international Forschender

, Mobile & Verkehr, Bundesanstalt für Straßenwesen

Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus Europa und den USA kamen in der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) zusammen. Verschiedene Aktionen...

Pannenhilferuf per Knopfdruck - auch für Hörbehinderte und Gehörlose

, Mobile & Verkehr, Judit Nothdurft Consulting

Hörende Menschen greifen bei einer Panne selbstverständlich zum Handy und rufen ihren Automobilclub an. Für Gehörlose und hochgradig Schwerhörige...

TÜV SÜD übernimmt Property Management für drei Objekte eines globalen Real Estate Investment Managers

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

Die TÜV SÜD Advimo GmbH hat für einen globalen Real Estate Investment Manager das Property Management für drei Objekte in Düsseldorf, München...

Disclaimer