lifePR
Pressemitteilung BoxID: 209829 (Ministerium für ländliche Räume, Landwirtschaft, Ernährung und Tourismus)
  • Ministerium für ländliche Räume, Landwirtschaft, Ernährung und Tourismus
  • Düsternbrooker Weg 104
  • 24105 Kiel
  • http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/landesregierung_node.html
  • Ansprechpartner
  • Christian Seyfert
  • +49 (431) 988-7201

Landwirtschaftsministerin Rumpf: "Schleswig-Holstein präsentiert sich bei der Internationalen Grünen Woche 2011 in neuer Form"

(lifePR) (Kiel, ) Landwirtschaftsministerin Dr. Juliane Rumpf blickt optimistisch auf die 76. Internationale Grüne Woche, die am 20. Januar in Berlin ihre Pforten öffnet. "Schleswig-Holsteins Vielfalt, gerade auch im ländlichen Raum, und der besondere Charme unseres schönen Landes zwischen den Meeren wird auch 2011 für die über 400.000 Messebesucher erlebbar sein. Ich rechne fest mit einer wieder sehr gelungenen Präsentation unseres Landes in neuer Gestalt", sagte Rumpf heute (19. Januar) in Kiel.

Der Messeauftritt wird sich auf die Hallen 21b und 22a des Messegeländes am Berliner Funkturm konzentrieren.

In der Halle 21b werden die Vorzüge von Leben, Arbeiten und Erholung im ländlichen Raum zwischen List und Lauenburg vorgestellt.

Im Fokus steht dabei diesmal die AktivRegion Mittelholstein im Kreis Rendsburg- Eckernförde mit den Themen Natur, Gesundheit und Tourismus.

Großes Interesse werden zudem sicher Aktivitäten finden wie Swin Golf und ein von Schülern in Hanerau-Hademarschen entwickeltes großformatiges Sudoku-Spiel mit Bildern zu Theodor Storm; spektakulär außerdem am "Schleswig-Holstein-Tag" in der halle 21 b (23. Januar) der Auftritt von Preisträgern des "John Lennon Talent Award".

In der Schleswig-Holstein-Halle 22a wird der bewährte Auftritt des Landes wegen der großen Zustimmung der schleswig-holsteinischen Aussteller und der sehr positiven Resonanz auch der Messebesucher lediglich weiter verbessert. "Großflächige Landschaftsbilder vermitteln auch 2011 die Weite und die klaren Linien des Landes zwischen den Meeren", gab die Landwirtschaftsministerin die Richtung vor.

Im Mittelpunkt gliedert wieder ein "Marktplatz" die Halle, um den sich den "Helgoländer Hummerbuden" nachempfundene Ausstellerstände gruppieren, und eine "Pier" mit ca. 200 Sitzplätzen lädt nicht nur fußmüde Messebesucher zum Verweilen und Beobachten ein.

Neben beispielsweise der Dithmarscher sowie der Flensburger Brauerei, Böklunder oder Behn Spirituosen sind im Jahr 2011 neu dabei unter anderem Fiensmecker (Trittau), Gilka Naturprodukte (Timmendorfer Strand), Gut Immenhof (Bad Malente-Gremsmühlen) sowie die Gemeinschaftspräsentation der Aktiv-Region Mittelholstein mit den Versorgungsbetrieben Bordesholm GmbH, Bordesholm und mit der Firma Wacken Kaffee GbR (Wacken). Der übliche Produktverkauf der teilnehmenden Unternehmen wird wieder ergänzt durch eine Schauküche mit einem täglich wechselnden und moderierten Programm.

Neben der Präsentation des Landes stehen für Landwirtschaftsministerin Rumpf zudem wieder Gespräche mit Amtskollegen aus dem In- und Ausland auf dem Programm, zum Beispiel aus Estland, Niederlande und Lettland.

Hintergrund: Die Grüne Woche in Berlin ist Deutschlands wichtigste Messe für die Land- und Ernährungswirtschaft und den Gartenbau. Sie findet im Jahr 2011 zum 76. Mal statt. Erwartet werden etwa 440.000 Besucher, darunter ungefähr 100.000 Fachbesucher und 4.000 Medienvertreter aus Deutschland und aller Welt.

Ihnen präsentieren sich ca. 60 schleswig-holsteinische Aussteller neben ca. 1.500 weiteren Unternehmen und Organisationen. Auf der Grünen Woche bieten sich für die Land- und Ernährungswirtschaft und die Gartenbaubranche vielfältige Möglichkeiten der Geschäftanbahnung und wichtige Chancen, Märkte inner- und außerhalb Europas zu erschließen.