Dienstag, 28. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 65303

mic AG holt weiteren Investor für die neuroConn GmbH an Bord

(lifePR) (München, ) Die börsennotierte Münchner Frühphasen-Beteiligungsgesellschaft mic AG hat den Einstieg eines weiteren Investors bei der Ilmenauer neuroConn GmbH vermittelt. Mit dem Engagement erwirbt die V+ GmbH & Co. Fonds 2 KG insgesamt 25,04% Anteile an der neuroConn. Der führende Anbieter von Neurofeedback-Geräten will damit vor allem seine weltweiten Marketing- und Vertriebsaktivitäten intensivieren.

Die neuroConn GmbH verfügt im Weltmaßstab über Spitzen-Know-how beim Thema Neurofeedback. Führende deutsche und internationale Neurologen sehen in dieser Technologie die Basis für deutlich verbesserte Diagnose- und Therapiemöglichkeiten bei Epilepsie, Migräne, Tinnitus und anderen Krankheiten. In der Therapie des Aufmerksamkeitsdefizits- und Hyperaktivitätssyndroms (ADHS) bei Kindern und Jugendlichen wird das Neurofeedback-Training der Patienten bereits erfolgreich eingesetzt, um die pharmazeutische Langfrist-Behandlung der jungen Betroffenen mit dem unter das Betäubungsmittelgesetz fallenden Amphetamins Ritalin zu ersetzen.

Bereits vor wenigen Monaten konnte die neuroConn GmbH eine Partnerschaft mit dem global tätigen Medizin-Technik-Vertreiber magstim aus Großbritannien eingehen, von der die Unternehmensleitung der neuroConn GmbH eine deutliche Steigerung des weltweiten Geräteabsatzes erwartet.

Die mic AG wird auch nach dem Einstieg von V+ GmbH & Co. Fonds 2 KG Mehrheitsgesellschafter der neuroConn GmbH bleiben. Manuel Reitmeier, CFO der mic AG und gleichzeitig Mitgeschäftsführer der neuroConn GmbH, sieht das mic-Engagement bei der neuroConn als beispielhaft für das Konzept der mic AG: "Als Frühphaseninvestor engagieren wir uns nicht nur finanziell, sondern unterstützen die Untenehmen auch im Management und bei der Suche nach weiteren Investoren. Mit dem Einstieg der V+ GmbH & Co. Fonds 2 KG und der Vertriebspartnerschaft mit magstim haben wir die Wachstumsaussichten der neuroConn GmbH nachhaltig gestärkt.

mic AG

Die mic AG, deren Vorgängergesellschaft 2001 als Meiningen Incubator Center GmbH gegründet wurde, ist seit Oktober 2006 im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. Als Frühphaseninvestor beteiligt sich die mic AG vor allem an Unternehmen aus den Bereichen Kommunikations-, Fiberoptics-, Medizintechnik sowie Mikrosystemtechnologie und Cleantech, die sie zum Teil selbst mitgründet. In den meisten Fällen übernimmt die Gesellschaft Mehrheitsbeteiligungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

„Gesunde Mitarbeiter – Starkes Unternehmen“ mit Unterstützung der BKK ProVita

, Finanzen & Versicherungen, BKK ProVita

Am 26.01.2017 fand in der Hauptverwaltung der BKK ProVita in Bergkirchen eine Informationsveransta­ltung für kleinere und mittlere Unternehmen...

White-Label-Banking und Full-Service-Lösungen gefragt

, Finanzen & Versicherungen, Süd-West-Kreditbank Finanzierung GmbH

Immer mehr Finanzdienstleister nutzen die Dienstleistungen der SWK Bank im White-Label-Banking und im Full-Service-Bereich. Ob Fintechs, Start-Ups...

Studie: Fintech-Payment-Anbieter 2017

, Finanzen & Versicherungen, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Schneller, einfacher, komfortabler – im digitalen Zeitalter sind neue Zahlungslösungen gefragt. Entwickelt werden diese von Fintech-Anbieten...

Disclaimer