Freitag, 20. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 485338

Metropolregion Mitteldeutschland beruft Geschäftsführung

Leipzig, (lifePR) - Seit dem 1. Mai sind Jörn-Heinrich Tobaben und Reinhard Wölpert offiziell Geschäftsführer der Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH. Nach Abschluss des organisatorischen Fusionsprozesses soll nun die inhaltliche Vernetzung von Unternehmen und Kommunen vorangetrieben werden.

"Durch die Fusion von Unternehmen und Kommunen im Europäische Metropolregion Mitteldeutschland e.V. ergeben sich neue Schnittstellen und Themenfelder für unsere gemeinsamen Ziele. Es sind bereits zahlreiche neue Projektideen im Entstehen, die wir derzeit gemeinsam in der Geschäftsführung und mit unseren Partnern diskutieren", erklärt Jörn-Heinrich Tobaben, der als Vorsitzender der Geschäftsführung vor allem für die Themenbereiche Wirtschaft und Innovation zuständig sein wird.

"Ich freue mich auf die gemeinsame Arbeit, in die beide Seiten ihre besonderen Kompetenzen, Erfahrungen und Kontakte in der Region einbringen werden. Die enge Abstimmung von Themen und Prozessen wird dazu beitragen, dass Projekte zur Stärkung des Standortes Mitteldeutschland noch schneller und effizienter als bisher Realität werden können", so Reinhard Wölpert. In seinem Verantwortungsbereich als Geschäftsführer werden besonders kommunale Projekte sowie die Themen Kultur und Tourismus liegen.

Mit der Bestätigung der paritätisch besetzten Geschäftsführung durch die Gesellschafterversammlung der Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH am 16. April 2014 ist der Europäische Metropolregion Mitteldeutschland e.V. voll arbeitsfähig. Als nächste Schritte sind nach den Kommunalwahlen die formalen Beitritte der Gebietskörperschaften in den Verein vorgesehen. Aber bereits jetzt erfolgt die organisatorische und inhaltliche Einbindung von Mittelzentren und Landkreisen der Region in die Arbeit des neuen Zusammenschlusses. Gleichzeitig werden sich die bestehenden, kommunal besetzten Arbeitsgruppen der Metropolregion Mitteldeutschland für Vertreter der regionalen Wirtschaft öffnen.

Im Europäische Metropolregion Mitteldeutschland e.V. engagieren sich strukturbestimmende Unternehmen, Städte und Landkreise, Kammern und Verbände sowie Hochschulen und Forschungseinrichtungen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen mit dem gemeinsamen Ziel einer nachhaltigen Entwicklung und Vermarktung der traditionsreichen Wirtschafts-, Wissenschafts- und Kulturregion Mitteldeutschland.

Mehr Informationen: www.mitteldeutschland.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Veranstaltungen und Fachvorträge der Hochschule Osnabrück - KW 43

, Bildung & Karriere, Hochschule Osnabrück

Food Future Day 2017 Hochschule Osnabrück, Campus Haste, Gebäude HR, HA und HB, Oldenburger Landstraße 24, 49090 Osnabrück Dienstag, 24. Oktober...

Investitionen in die Zukunft

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Bildungsakademie Mannheim hat kürzlich die Modernisierung der Ausstattung 2016/17 abgeschlossen. Mit Hilfe der finanziellen Unterstützung...

Deutscher Bundesverband für Logopädie beruft Prof. Dr. Wiebke Scharff Rethfeldt erneut in Bundeskommission für Internationale Beziehungen

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Der 1964 gegründete Deutsche Bundesverba­nd für Logopädie (dbl) ist der Berufs- und Fachverband der freiberuflichen und angestellten Logopädinnen...

Disclaimer