Dienstag, 17. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 639186

Endspurt für 13. IQ-Wettbewerb: Jetzt bewerben!

Leipzig, (lifePR) - Noch rund vier Wochen, bis zum 14. März 2017 können Bewerber ihre marktfähigen Innovationen für den 13. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland online unter www.iq-mitteldeutschland.de einreichen. Als Gewinne winken attraktive Preisgelder und eine noch größere Öffentlichkeit für die eingereichten Innovationen.

„Der IQ-Wettbewerb ist ein erfolgreiches Schaufenster für die Leistungsfähigkeit der mitteldeutschen Wirtschaft und Forschungslandschaft, das den Teilnehmern eine hohe öffentliche Aufmerksamkeit und spannende Geschäftskontakte bietet. Potenzielle Bewerber sollten deshalb jetzt die Chance nutzen, um von zusätzlichem Schub für die Entwicklung, Finanzierung und Markteinführung ihrer Innovation zu profitieren“, erklärt Jörn-Heinrich Tobaben, Geschäftsführer der Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH.

Um die vielfältigen Vorteile, die sich aus der Teilnahme am IQ Innovationspreis Mitteldeutschland ergeben, weiß auch Konrad Sell, Leiter Marketing & Vertrieb der Sonovum AG: „Der mehrstufige Juryprozess hat uns bei der Entwicklung und Präsentation unserer Innovation definitiv weiter gebracht. Ich bin mir deshalb sehr sicher, dass wir in Zukunft wieder am IQ-Wettbewerb teilnehmen werden.“ Das Leipziger MedTech-Unternehmen belegte im Vorjahr den 2. Platz im Cluster Life Sciences mit seinem ACG-Gerät (Akustocerebrografie), das erstmals ein nicht-invasives Dauer-Monitoring des Hirngewebes ermöglicht. Mit Hilfe einer multispektralen Ultraschalldiagnostik lassen sich Hirnverletzungen durch Schlaganfälle und Schädel-Hirn-Traumata schnell diagnostizieren und weitere krankhafte Veränderungen des Hirngewebes, etwa durch Demenz, frühzeitig erkennen. Aktuell laufen mehrere Studien an Universitätskliniken. Die Markteinführung ist für dieses Frühjahr geplant.

Im Rahmen des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2017 werden Innovationen mit einem Bezug zu den mitteldeutschen Clustern Automotive, Chemie/Kunststoffe, Energie/Umwelt/Solarwirtschaft, Informationstechnologie und Life Sciences gesucht. Unter dem Dach des mit rund 70.000 Euro dotierten Wettbewerbs finden auch die eigenständigen lokalen Innovationspreise Halle (Saale), Leipzig und Magdeburg statt. Die Cluster- und der Gesamtsieger sowie die Gewinner der lokalen IQ-Wettbewerbe werden in einem mehrstufigen Juryverfahren ermittelt und im Rahmen der feierlichen Preisverleihung am 20. Juni 2017 in Zwickau der Öffentlichkeit vorgestellt.

Mit dem IQ Innovationspreis Mitteldeutschland fördert die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland neuartige, marktfähige Produkte, Verfahren und Dienstleistungen zur Steigerung von Innovation und Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft der Region. In der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland engagieren sich strukturbestimmende Unternehmen, Städte und Landkreise, Kammern und Verbände sowie Hochschulen und Forschungseinrichtungen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen mit dem Ziel einer nachhaltigen Entwicklung und Vermarktung der Wirtschafts-, Wissenschafts- und Kulturregion Mitteldeutschland.

Mehr Informationen:

www.iq-mitteldeutschland.de

www.sonovum.de

Downloadbereich: http://www.iq-mitteldeutschland.de/medien/downloads/

 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Postpress certified: pioneering role for Onlineprinters

, Medien & Kommunikation, Onlineprinters GmbH - diedruckerei.de

As one of the first online print shops in Europe, Onlineprinters has proved its high quality standards also in postpress during PSO certification,...

KIFFE: Qualität made in Germany auf neuer Spur

, Medien & Kommunikation, KIFFE GOLF Manufaktur GmbH

Neben dem Exportkaufmann Thorsten Kück, der bereits seit Anfang des Jahres als Geschäftsführer für Marketing und Vertrieb bei KIFFE verantwortlich...

Tim Brandt wird COO bei schoesslers

, Medien & Kommunikation, Vogel Business Media GmbH & Co.KG

. - Kommunikationsagentu­r für die Digitalwirtschaft schafft neue C-Level-Position - Tim Brandt wird gemeinsam mit Julia Schössler, Gründerin...

Disclaimer