Mittwoch, 22. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 152349

METRO Group mit neuer Konzernstruktur

(lifePR) (Düsseldorf, ) .
- Geschäft von Metro Cash & Carry wird in zwei Einheiten Europa/MENA und Asien/Neue Märkte gegliedert
- Ziel: Shape-Erfolg sichern und schnellere internationale Expansion
- Konsequente Fortsetzung von Shape 2012 in den Holdinggesellschaften: Effizientere und kundennähere Organisation
- Verschlankung und Fokussierung von Managementfunktionen
- METRO AG und die Metro Cash & Carry Holding werden integriert

Die METRO Group erhält eine neue Konzernstruktur. Wesentlicher Teil ist die zukünftige Gliederung von Metro Cash & Carry in zwei Geschäftseinheiten - die Business Unit Europa/MENA unter der Leitung von Joël Saveuse und die Business Unit Asien/Neue Märkte unter der Leitung von Frans Muller. Die neue Struktur trägt der hohen Bedeutung von Metro Cash & Carry für den Gesamtkonzern sowie den deutlich unterschiedlichen regionalen Markt- Anforderungen Rechnung. Darüber hinaus wird die organisatorische Grundlage für die erfolgreiche Umsetzung des Shape-Programms sowie die mittelfristige Beschleunigung der internationalen Expansion weiter gestärkt. Gleichzeitig vereinfacht die METRO Group ihre Managementorganisation deutlich. Die Führungs- und Verwaltungsfunktionen der Konzernholding METRO AG und von Metro Cash & Carry werden weitgehend integriert. Damit setzt die METRO Group das Leitmotiv von Shape 2012 - effizienter und kundennäher zu werden - auch in den Holdingstrukturen um. Der Aufsichtsrat der METRO AG hat auf seiner ordentlichen Sitzung am 16. März 2010 entsprechende Beschlüsse gefasst.

Die METRO Group unterstreicht damit die herausragende Bedeutung des internationalen Cash & Carry-Geschäfts für den Konzern. Ein Großteil des im Rahmen vom Shape 2012 angestrebten Ergebnisverbesserungspotenzials entfällt auf Metro Cash & Carry. Hier wurden im abgelaufenen Geschäftsjahr bereits umfangreiche Maßnahmen erfolgreich umgesetzt. Mit der neuen Struktur intensiviert die METRO Group die Arbeit an den - je nach Region unterschiedlichen - strategischen Schwerpunkten. Diese Schwerpunkte umfassen für die Business Unit Europa/MENA vor allem den Turnaround in Deutschland, den Ausbau des Eigenmarken- sowie die Weiterentwicklung des Belieferungsgeschäfts. Den Schwerpunkt der Business Unit Asien/Neue Märkte bilden die mittelfristige Beschleunigung der internationalen Expansion sowie die Verbesserung der Kapitaleffizienz von Neueröffnungen.

Im Zuge der Umsetzung der neuen Konzernstruktur werden die Verwaltungsfunktionen von METRO AG und Metro Cash & Carry weitgehend integriert und Doppelfunktionen vermieden. Hierdurch steigert das Unternehmen die Effektivität in der Führung und senkt zugleich Kosten. Für die Umsetzung entstehen keine zusätzlichen Aufwendungen, da diese bereits in der Planung des Shape-Programms als Sonderfaktor berücksichtigt wurden.

"Shape ist 2009 sehr erfolgreich gestartet und hat bereits im ersten Jahr 208 Mio. € zum EBIT beigetragen", sagt Dr. Eckhard Cordes, Vorstandsvorsitzender der METRO Group. "Nachdem wir uns in der ersten Phase insbesondere auf Kosteneinsparungen konzentriert haben, stehen jetzt vor allem Produktivitätsverbesserungen im Vordergrund. Hier kommt Metro Cash & Carry als einem der Wachstumstreiber des Konzerns eine Schlüsselposition zu. Mit der neuen Struktur stellen wir uns optimal auf, um die angestoßenen Veränderungsprozesse umzusetzen."

Die Zusammensetzung des Vorstands der METRO AG bleibt unverändert. Für die Geschäftseinheit Asien/Neue Märkte ist Frans Muller verantwortlich, für Europa/MENA Joël Saveuse. Saveuse bleibt zugleich im Vorstand für die Vertriebslinie Real verantwortlich. Die operative Führung von Real teilen sich künftig Roland Neuwald für Real Deutschland und Didier Fleury für das Osteuropa-Geschäft.

Die Portfolio-Strategie der METRO Group bleibt von den strukturellen Veränderungen unberührt. Sowohl hinsichtlich der Strukturen als auch der Besetzung bleiben die übrigen Vertriebslinien der METRO Group unverändert.

METRO AG

Die METRO Group zählt zu den bedeutendsten internationalen Handelsunternehmen. Sie erzielte im Jahr 2009 einen Umsatz von rund 66 Mrd. €. Das Unternehmen ist in 33 Ländern an über 2.100 Standorten tätig und beschäftigt rund 300.000 Mitarbeiter. Die Leistungsfähigkeit der METRO Group basiert auf der Stärke ihrer Vertriebsmarken, die selbstständig am Markt agieren: Metro/Makro Cash & Carry - international führend im Selbstbedienungsgroßhandel, Real SB-Warenhäuser, Media Markt und Saturn - europäischer Marktführer im Bereich Elektrofachmärkte, sowie Galeria Kaufhof Warenhäuser.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Canon ergänzt das Team von PRINT digital!

, Medien & Kommunikation, Fachverband Medienproduktioner e.V. (f:mp.)

Für eine erfolgreiche, individuelle, printbasierte Kommunikation müssen Kompetenzen gebündelt werden. Das gilt sowohl für den einzelnen Druckdienstleister...

Sicherheitsrisiko mobile Apps

, Medien & Kommunikation, mso - medienservice online

Smartphones und Tablets sind für viele aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Doch die Apps darauf, die das Leben so manches Mal leichter machen,...

Nur noch bis 31. März: Freiwillige Beiträge für 2016

, Medien & Kommunikation, Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd

Freiwillige Beiträge für das Jahr 2016 müssen spätestens bis zum 31. März 2017 eingezahlt sein. Darauf weisen die Regionalträger der Deutschen...

Disclaimer