lifePR
Pressemitteilung BoxID: 293267 (Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Magdeburg GmbH (MVGM))
  • Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Magdeburg GmbH (MVGM)
  • Tessenowstraße 5a
  • 39114 Magdeburg
  • http://www.mvgm-online.de/
  • Ansprechpartner
  • Ehrengard Kükenshöner
  • +49 (391) 5934-118

Lebensretter auf vier Pfoten präsentieren sich auf der Messe "TIERWELT" in Magdeburg

13. - 15. April 2012, MESSE MAGDEBURG, Fr 10 - 17 Uhr, Sa/So 10 - 18 Uhr

(lifePR) (Magdeburg, ) Eines der Highlights, welches viele Begeisterte zur Messe "TIERWELT" vom 13.-15. April 2012 lockt, sind die Vorführungen der Schutzhunde der Bundespolizei sowie der Rettungshundestaffeln des DRK Schönebeck und dem Jerichower Land.

"Der Diensthund ist wegen seines ausgeprägten Wahrnehmungsvermögens, seiner Schnelligkeit und Wehrhaftigkeit vielseitig einsetzbar bei der Bundespolizei.", so Romy Gürtler von der Bundespolizeiinspektion Magdeburg, die als größte Flächeninspektion für ganz Sachsen-Anhalt zuständig ist. Insgesamt 15 Diensthunde unterstützen die Inspektion als Schutzhunde bei Überwachungs- und Sicherungsaufgaben, bei Gefahrenabwehr, Strafverfolgung und Fährtenarbeit.

Auf der TIERWELT wird sich die Bundespolizeiinspektion Magdeburg am Samstag, den 14. April mit sechs Diensthunden präsentieren und in einem 30minütigen Vorführung die Fähigkeiten und Besonderheiten der einzelnen Hunde vorstellen.

Sie sind immer im Einsatz, arbeiten bei jedem Wetter, Tag und Nacht und das Kommando "Such und Hilf!" schickt sie in die Spur: Rettungshunde. Sie werden gerufen, wenn es darum geht, Menschen zu finden. Die feinen Spürnasen sind darauf geschult, innerhalb kurzer Zeit große Gebiete abzusuchen, für die Menschen allein Tage bräuchten. Dadurch ist im Notfall auch schneller eine medizinische Versorgung möglich.

Die Arbeit der DRK Hundestaffeln ist ehrenamtlich und nimmt neben dem Beruf viel Zeit in Anspruch. Nach Ablegen eines Wesenstestes muss eine 2jährige Ausbildung absolviert werden, deren Abschlussprüfung eine Gültigkeit von 18 Monaten hat. Circa 12 Stunden in der Woche wird dann mit den Hunden trainiert. "Die Hunde sollten geschickt, arbeitsfreudig, wesensstark, sozial und selbstbewusst sein", so Frau Eckardt, Staffelleiterin der DRK Rettungshundestaffel Schönebeck.

Auf der TIERWELT können sich die Besucher selbst ein Bild vom Rettungshunde-Training machen. Besonders interessant sind die Vorführungen im Bereich Gerätearbeit - wie Training von Gleichgewicht, Trittsicherheit und Konzentrationsfähigkeit. In der Vorführung werden die einzelnen Entwicklungsschritte der Verbellanzeige vom Junghund bis zum "fertigen" Rettungshund gezeigt.

Eine spannende und lobenswerte Arbeit, die den Besuchern auf der TIERWELT vom 13.-15. April 2012 vorgestellt wird.

Mehr Infos: www.messe-tierwelt.de