Aus dem Hobbykeller ins Rampenlicht- Privatanlagen-Wettbewerb zur Faszination MODELLBAHN Sinsheim 2015

Privatanlage von Herrn Heinz-Ulrich Grumpe

(lifePR) ( Sinsheim, )
Auslöser für den Bau dieser Anlage war der Kauf einer englischen Lokomotive mit 5 Güterwagen in Nenngröße 00 . Diese und weitere Fahrzeuge fahren auf H0 Gleisen und auch die Gebäude und das Zubehör sind H0 Artikel.

Die Anlage spielt im Jahre 1949 in einer Kleinstadt namens Langley, in der Nähe von Bristol im Westen Englands. Die Bahn bedient das kleine Industriegebiet des Ortes. Hier befindet sich auch ein Haltepunkt für den Personenverkehr. Der Hauptkunde in diesem Streckenbereich ist das kleine Gaswerk, das regelmäßig mit Kohlen beliefert wird. Daneben wird noch ein Anschlussgleis zum Kanalhafen bedient.

Privatanlage von Herrn Matthias Mickei

Diese Modulanlage wurde nach polnischer Norm gebaut. Sie spielt in der Epoche 4-6 und hat vorbildgerechte Zuglängen. Es wurde der Bahnhof von Gubin, die Neißebrücke von Deutschland nach Polen und die Mungstener Brücke nachgebaut. Bei der Mungstener Brücke fließt Echtwasser. Außerdem ist die Burg Falkenstein zu sehen und es fährt ein Faller Car-System. Die Aufbauhöhe der Anlage ist 1 m und somit kinderfreundlich.

Privatanlage von Herrn Norbert Küchen

Bei dieser IIm (LGB) Modulanlage handelt es sich um eine Schotterverladeanlage, wo von einer Feldbahn Schotter aus den Hintergrund in den Vordergrund transportiert wird, um dort in die Meterspur-Wagen verladen zu werden. Diese können dann aus diesem Gleis abgezogen werden, um dann in einen Tunnel zurück gedrückt zu werden, um die Wagen dort zu entladen (von Hand).

Privatanlage von Wolfgang Stößer

"Am Anleger" heißt seine Anlage in der Spurweite H0e. Die Anlage zeigt ein Schiffsanleger und eine Fischfabrik mit vielen Details und Möwen(geschrei). Mit Airbrush- und Puderarbeiten wurde die Anlage gestaltet.

Privatanlage von Albert Messerschmitt

Die Anlage ist in der Spurweite 0e und besteht aus 4 Modulen. Zu sehen ist ein Dorf mit Gaststätte, Dorfladen, Kapelle und Bahnhof, Bauernhof und Kleingarten, sowie ein Betriebswerk der Bahn. Das Rollmaterial ist von Fleischmann Magic Train. Die Gebäude wurden zum Teil selbst gebaut.

Weitere Informationen unter www.faszination-modellbahn.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.