Montag, 20. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 310465

Verkauf von "rollenden Geldanlagen" ist auf der Klassikwelt Bodensee ein großes Thema

Rund 750 Teilnehmer bieten auf der Klassikwelt Bodensee ein hochwertiges Produktangebot - Oldtimer-Auktion mit 40 Fahrzeugen - Do 24 landet auf dem Bodensee - Tägliche Flugschau

Friedrichshafen, (lifePR) - Auf Oldtimer-Messen werden mobile Schätze hoch gehandelt. Als "rollende Geldanlage" werden sie bezeichnet oder gar als "Garagengold". Auf der Klassikwelt Bodensee kommen von 17. bis 20. Mai 2012 Liebhaber klassischer Mobilität mit Sicherheit auf ihre Kosten: Neu im Programm ist eine spektakuläre Oldtimer-Auktion, bei der mehr als 40 wertvolle Fahrzeuge unter den Hammer kommen. Viele Händler präsentieren ihr hochwertiges Angebot und auch "privat" werden auf dem Messegelände in Friedrichshafen seltene mobile Raritäten gehandelt. Beim großen Teilemarkt schlagen die Oldtimerfans zu, wenn sie rare Ersatzteile finden. Schwimmende, fahrende und fliegende Oldtimer belegen das Messegelände in Friedrichshafen mit reichlich Patina. Parallel findet erneut die Expo für nachhaltige Mobilität "the electric avenue" in Halle A7 statt, auf der Elektrofahrzeuge präsentiert und getestet werden.

Die fünfte Messe für Klassiker am Bodensee bietet für Liebhaber und Freunde der klassischen Mobilität einen spannenden Einblick in eine Branche, die mit Oldtimern in jeder Hinsicht gute Geschäfte macht: "Die Klassikwelt Bodensee setzt bei ihrer fünften Auflage erneut zahlreiche Highlights und sorgt für emotionale Momente", betont Messechef Klaus Wellmann. Dynamisch bringt das Messeteam die Oldtimerszene in Bewegung. Insgesamt rund 750 Teilnehmer, darunter Aussteller, Clubs und Teams präsentieren ein hochwertiges Angebot rund um das Thema Oldtimer und Teilemarkt. Der verantwortliche Projektleiter der Klassikwelt Bodensee, Roland Bosch, ist überzeugt, dass sich die Oldtimermesse immer mehr zu einer Verkaufsmesse entwickelt, auf der gute Umsätze erzielt werden.

Eine große Verkaufsplattform bietet die Klassikwelt Bodensee mit dem Händlerzentrum in Halle A4. Auf über 6000 m² stehen klassische Fahrzeuge zum Verkauf. Oldtimer-Händler und private Verkäufer, Zubehör, Dienstleistungen rund um den Oldtimer sowie der Teilemarkt decken das komplette Produkt-Spektrum der Oldtimer-Szene ab. In der Messehalle A5 zeigen Restaurierungsbetriebe in der "Lebenden Werkstatt", wie alte Fahrzeuge fachgerecht wieder hergestellt werden. Die Flugschau präsentiert Klassiker der Luftfahrt und die legendäre Do 24 wird mit einer Wasserlandung am Freitag, 18. Mai 2012 im Rahmen der Sunset-Party nach Messeschluss auf dem Bodensee für Aufmerksamkeit sorgen.

Auf dem Boxenstop-Messerundkurs können die Besucher legendäre Rennautos und Motorräder in voller Fahrt erleben. Nach dem Erfolg der Klassiker-Parade, die 2011 erstmals am Messegelände startete, wird das rollende Museum am Samstagabend nach Messeschluss wieder direkt an den Messehallen vorbeifahren.

Mehr als 40 historische Fahrzeuge werden am Samstag, 19. Mai 2012 um 14 Uhr durch das Auktionshaus Gut Bernstorf in Halle A2 versteigert. Das Auktionshaus begutachtet und bewertet in enger Zusammenarbeit mit Sachverständigen die Einlieferungen und stellt einen Katalog mit ausgesuchten Stücken für die Auktion zusammen.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Die Klassikwelt Bodensee 2012 findet von Donnerstag, 17. bis Sonntag, 20. Mai 2012 statt und ist täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Die Tageskarte kostet 14 Euro, ermäßigter Eintritt 12 Euro für Mitglieder des ADAC, von Deuvet, DAVC und Besucher, die mit dem eigenen Oldtimer anreisen sowie für Schüler, Studenten, Jugendliche, Rentner, Behinderte, Wehrpflichtige und Gruppen ab 10 Personen.

Weitere Infos unter: www.klassikwelt-bodensee.de und www.tea-expo.de und demnächst auch auf Facebook.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Jamaika: blinder Senator erhält Doktortitel

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Am 3. November erhielt der blinde adventistische Senator Floyd Morris einen Doktortitel im Fachbereich Philosophie von der Universität der Westindischen...

Immer noch Probleme für Kriegsdienstverweigerer in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

In bestimmten Ländern Europas verschlechtere sich die Situation von Kriegsdienstverweige­rern stellte die im zyprischen Nikosia tagende Mitgliederversammlun­g...

Schmidt: Zukunftsfähige Ideen für lebendige Ortskerne

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Die Fachjury im Wettbewerb “Kerniges Dorf!“ 2017 des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat ihre Entscheidung getroffen...

Disclaimer