Donnerstag, 18. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 339912

Urbane Kollektionen schwingen sich aufs Rad

Textil-Branche profitiert vom Aufschwung im Fahrradmarkt

Friedrichshafen, (lifePR) - Beim Thema Radbekleidung gab es lange zwei Kategorien: Straße und Berg, beziehungsweise Rennrad und Mountainbike. Beide nehmen auch 2013 dominierende Rollen ein. Dennoch kommt frischer Wind in die Branche. Nicht nur die Tourenbekleidung erwacht aus dem Nischendasein, erstmals schwingt sich auch "urbanes Radfahren" in den Sattel. Welche Bekleidungstrends die internationale Fahrradbranche in der nächsten Saison bietet, zeigt die Leitmesse Eurobike vom 29. August bis 1. September 2012 - sowohl an den Messeständen wie auch im Rahmen der Modenschau.

"Die urbane Mobilität mit dem Fahrrad ist dank der E-Bikes und einem Bewusstseinswandel in den großen Städten wie Frankfurt, Hamburg, Berlin und München stark zu spüren", sagt Matthias Dreuw, Geschäftsführer der Radbekleidungsmarke Triple2 Sportswear. Auch Hannu Haslach von Gore Bike Wear macht diese Beobachtung: "Radfahren ist immer noch ein absoluter Trend. Nicht nur in der Freizeit, sondern auch auf dem Weg zur Arbeit werden Fahrräder immer wichtiger." Erkennbar sei dies auch an immer mehr Radwegen, die sowohl innerstädtisch als auch auf dem Land gebaut werden.

Dass Urban wichtig wird, zeigt die Fashion Show der Eurobike in Friedrichshafen. Allerdings wird dabei auch klar, dass Rennrad und vor allem Mountainbike weiterhin dominieren. In beiden Kategorien hat die Beinbekleidung dabei eindeutig "die Hosen an." Egal ob Rennrad-Tights oder Mountainbike-Shorts, die Radhose mit dem speziellen Einsatz ist meist das Prunkstück jeder Kollektion. Die Neuheiten reichen von skurril bis sportlich, von extravagant bis innovativ.

Auch für Hersteller Gonso ist die Radhose "das Herzstück des Radsports", so Marketingleiter Ludger Tabeling. Die Albstädter haben ihr Angebot um weitere Passformen und vor allem Übergrößen erweitert. Dies ist ebenfalls Thema beim Unternehmen Protective. Mit bis zu 6XL Größen geht Protective auch Zielgruppen an, die bisher nicht auf dem Fahrrad saßen.

Im Fokus stehen auch frauenspezifische Neuheiten: Gonso kommt beispielsweise mit einer speziellen Radhose für schwangere Frauen an den Bodensee. Auch die Schotten von Endura haben sich der Frauen angenommen. "Technisch gesehen ist die Radhose mit Latz weiterhin das Nonplusultra", weiß Katrin Engel, Marketing Deutschland zu berichten. "Allerdings haben Frauen dabei immer einen Nachteil, wenn es um die Befriedigung gewisser Bedürfnisse geht." Endura präsentiert deshalb eine Bike-Bib mit herunterklappbarem Gesäß-Teil - einem "Drop-Seat" - für die unproblematische Erleichterung auf langer Fahrt.

Technische Raffinesse bieten auch Sugoi und Bellwether. Beide setzen auf Funktionen und Stoffe, die eher aus dem Bergbereich bekannt sind. Bellwethers Radhose bedient sich von Schoellers Coldblack-Material, das sich als schwarze Hose bei Sonnenstrahlung nicht so stark aufheizt. Sugoi baut auf das Boa-Schnürsystem, das auch während der Fahrt eine gleichmäßige Einstellung der Hüftbreite erlaubt.

Löffler setzt die Modenschaubühne in ein kräftiges Rot, Schwarz und Weiß. Das Colourblocking wird in der gesamten Ultraschweiß-Hotbond-Technologie eingesetzt, die komplett ohne Nähte auskommt und deshalb reibungsfrei am Körper sitzt. Dass damit dennoch extrem elastische Bekleidung mit viel Bewegungsfreiheit zustande kommen kann, wird die Choreographie eindrucksvoll unter Beweis stellen.

Bei Vaude wurde Urban Life - also die Commuter Kollektion - im Travel-Bereich angesiedelt. "Viele Händler hatten Probleme damit, die urbane Kollektion auf der Fläche zu präsentieren", sagt Stephanie Herrling, Presse Bike Sports bei Vaude. "Der Ansatz, die Urban Life-Kollektion in die Radreise-Kollektion zu integrieren, geht auf die Erkenntnis zurück, dass diese beiden Zielgruppen vergleichbare Ansprüche bzgl. Funktionalität und Ausstattung haben. Hauptunterschied ist der Design-Anspruch. Wir haben dementsprechend in unserer neuen Travel & City-Kollektion für Sommer 2013 sowohl eher klassische als auch modische Produkte."

Für den Handel bedeutet das vor allem eines: Umdenken. Statt nur auf Rennrad und Mountainbike zu setzen, braucht es Platz, Ideen und Kompetenz für den neuen Radbereich Urban Bike. Dazu lassen sich auch mit dem starken Radtourenthema gute Umsätze generieren.

Die Modenschau findet drei Mal täglich statt, jeweils um 11.00, 14.00 und 16.00 Uhr (am Publikumssamstag kommt eine zusätzliche Vorführung um 12.30 Uhr hinzu). Sie ist ein erholsames und lehrreiches Spektakel im Messetrubel, das wieder Seinesgleichen sucht.

Die Eurobike findet von Mittwoch, 29. August bis Samstag, 1. September 2012 statt. Die ersten drei Messetage sind dem Fachpublikum vorbehalten. Am Samstag, 1. September, ist die Messe auch für den Endverbraucher geöffnet.

Weitere Informationen unter: www.eurobike-show.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Feiyr und Nova MD auf der Leipziger Buchmesse 2018

, Medien & Kommunikation, Feiyr

Am 15. März ist es endlich wieder soweit und die Leipziger Buchmesse öffnet ihre Pforten für 2.500 Aussteller und ihre Besucher. Nicht nur Autoren,...

Feiyr and Nova MD at the Leipzig Book Fair 2018

, Medien & Kommunikation, Feiyr

On March 15 the Leipzig Book Fair finally opens its doors for 2,500 exhibitors and their visitors. Not only authors, publishers, distributors,...

Lust machen auf Ausflüge in den Vogelsberg

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

2018 hat begonnen und der neue gemeinsame Veranstaltungskalend­er von Geopark und Naturpark Vulkanregion Vogelsberg darf da natürlich nicht fehlen....

Disclaimer