Montag, 23. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 308720

Genial digital: Amateurfunkmesse am Bodensee zeigt die neuesten Trends

Die Ham Radio / Hamtronic im Überblick

Friedrichshafen, (lifePR) - .
- Besucher erleben auf der Ham Radio vom 22. bis 24. Juni 2012 moderne Kommunikation weltweit
- 182 Aussteller aus 26 Ländern haben sich bereits angemeldet
- Umfangreiches Vortragsprogramm

Der digitale Amateurfunk setzt sich in den Shacks beziehungsweise in den Stationen der Funkamateure immer stärker durch. Auf Europas größter Amateurfunkmesse Ham Radio werden von Freitag, 22. Juni bis Sonntag, 24. Juni 2012 im Foyer nicht nur die digitalen Trends vorgestellt. Der Deutsche Amateur Radio Club (DARC) vermittelt im Vortragsprogramm den Teilnehmern wichtige Erkenntnisse darüber, welche Vorteile und Möglichkeiten digitale Technik mit sich bringt. Die Palette reicht von D-Star, APCO25, DMR, HAMNET bis zu den populären SDRs.

Die Ham Radio findet auch in diesem Jahr wieder in Kombination mit der Hamtronic statt und ist die Nummer Eins der Branche in Europa. Bis dato haben sich 182 Aussteller aus 26 Ländern angemeldet. Funkamateure und Elektronik-Begeisterte finden in Friedrichshafen jede Menge Technik und Ausstattung. Dazu gehören Messgeräte, Antennen, Zusatzgeräte und Elektrotechnik sowie Hardware, Software, Elektronik und Zubehör. "Auch der Erfahrungsaustausch unter Gleichgesinnten, die Möglichkeit zur Weiterbildung in Fachvortägen und Workshops sowie die Contests machen die Ham Radio zur ersten Adresse für Funkamateure", betont Projektleiterin Petra Rathgeber.

DARC-Motto: Genial Digital

Die Ham Radio 2012 steht unter dem Motto "Digitaler Amateurfunk". Dazu organisiert der DARC, ideeller Träger der Ham Radio, eine Sonderausstellung um D-Star, DMR, HAMNET oder SDRs live vorzuführen. Ein wichtiger Bestandteil der größten Amateurfunkmesse Europas ist das 63. Bodenseetreffen. Dort zeigen Funkamateure, wie sie digitale Technik im Amateurfunk einsetzen. Das Spektrum reicht hierbei von digitalen Betriebsarten im Contest über den Einsatz beim Notfunk bis hin zum bequemen QSO über D-Star oder DMR. Das komplette Spektrum der modernen digitalen Funkkommunikation ist vertreten. Der DARC wird ein umfangreiches Vortragsprogramm anbieten und moderne Empfangs- und Sendemöglichkeiten aus dem digitalen Bereich im Foyer West vorführen. In den Vortragsräumen werden Referenten beziehungsweise Experten über neue Entwicklungen in der digitalen Technik berichten und eigene Erfahrungen weitergeben.

Ham-Zeltlager im Freigelände und 1. Internationales Jugendtreffen

Eine günstige Alternative, wie man die Ham Radio erleben kann, ist die Übernachtung im Ham Zeltlager für Jugendliche bis 27 Jahre. Die Anmeldung erfolgt ab sofort über die Webseite www.hamcamp.de. Das Zeltlager verfügt über eine eigene Clubstation (DA0HC) und gibt den jugendlichen Teilnehmern die Möglichkeit, andere "OMs" und "YLs" gleichen Alters kennenzulernen, gemeinsam zu funken und zu basteln. Außerdem ist in Friedrichshafen ein erstes internationales Jugendtreffen geplant, bei dem sich Teilnehmer bis 25 Jahre treffen und über ihr Hobby austauschen können. Besonders aktive Jugendgruppen aller Amateurfunkverbände sind eingeladen, ihre Erfahrungen und die typische Ham-Stimmung beim 1. Internationalen Jugendtreffen an andere Jugendliche weiterzugeben.

Erster Kontakt im Rahmen der Ham-Rallye

Das junge Messepublikum zwischen acht und 18 Jahren kann erstmals Kontakt zum Amateurfunk im Rahmen der Ham-Rallye aufnehmen. Hierbei können Kinder und Jugendliche an verschiedenen Stationen in der Rothaus Halle / A1 Amateurfunk live erleben. Jeweils am Freitag- und Samstagnachmittag gibt es dazu eine Preisverleihung für die schnellsten Ham-Rallye-Absolventen.

Lehrerfortbildung - Amateurfunk in der Schule

Zum fünften Mal sind bei der Ham Radio Lehrkräfte aus Baden-Württemberg, Bayern sowie der Schweiz und Österreich zu einer Fortbildung eingeladen. Die Pädagogen erfahren in Vorträgen und Workshops, wie im naturwissenschaftlichen und technischen Unterricht praxisnah Zugang zur Elektronik und Informatik geschaffen werden kann. Die Lehrerfortbildung ist in Zusammenarbeit des DARC mit dem Arbeitskreis Amateurfunk und Telekommunikation in der Schule (AATiS) gestaltet. Anfragen und Anmeldungen per E-Mail an schule@darc.de.

Contest-University für Einsteiger und Profis

Auch in diesem Jahr findet in Friedrichshafen eine Contest University statt. Das Ziel dieser Weiterbildung ist es, Einsteiger für den Funksport zu begeistern und Basiswissen aufzubauen. Funkamateure, die den Nervenkitzel des Funkwettbewerbes lieben, erhalten bei der Contest University weiterführendes Know-How und Anregungen zur Verbesserung ihrer Ergebnisse bei Contests.

Stellplätze für Wohnmobile und Öffnungszeiten

Für Besucher bietet die Messe zusätzlich die Möglichkeit, in der Nähe auf einem Stellplatz für Wohnmobile übernachten zu können - solange Kapazitäten vorhanden sind. Weitere Informationen hierzu gibt es auf der Webseite http://www.hamradio-friedrichshafen.de/ham-de/anreise-unterkunft/ueberblick.php Die Ham Radio findet von Freitag, 22. Juni bis Sonntag, 24. Juni 2012 in Friedrichshafen statt. Weitere Informationen gibt es unter www.hamradio-friedrichshafen.de

Digitaler Amateurfunk

Der digitale Amateurfunk, wie er sich in den vergangenen Jahren immer stärker auch im Amateurfunkdienst entwickelt hat, bietet mehr Möglichkeiten für Funkamateure im Funkkontakt, im Contest, bei Notfunk oder bei Funkexperimenten. So können mit äußerst schmalbandigen Betriebsarten große Reichweiten überbrückt und am Empfangsort sicher decodiert werden. Auf UKW nutzen Funkamateure Datenübertragungssysteme, die zusammen Sprache und Daten digitalisiert übertragen (DV = Digital Voice). Durch moderne Methoden der Fehlerkorrektur und durch das Optimieren der Übertragungstechnik kann ein schmalbandiges digitales Signal nicht nur Sprache sondern auch GPS-Informationen und Kurzmitteilungen enthalten. So ist es möglich, Funkamateure über ihr Rufzeichen mittels callsign routing und Handy zu erreichen. Bei breitbandigen Übertragungen, wie beispielsweise im HAMNET, können Sprache, Daten, Bilder, Videos, Reportagen gesendet werden. Die Entwicklung und Nutzung von Software Defined Radios (SDR) zur digitalen Umwandlung von analogen Signalen mittels Soundkarte eines herkömmlichen Computers hat die Vielfalt der digitalen Kommunikation noch erweitert und bietet mehr Spielraum für den experimentellen Funkdienst Amateurfunk.

Weltweit auf einer Wellenlänge: Der DARC e.V. ist der größte Verband von Funkamateuren in Deutschland und die drittgrößte Amateurfunkvereinigung weltweit. Der DARC ist ideeller Träger der Messe Ham Radio in Friedrichshafen. Mit mehr als 40 000 Mitgliedern vertritt der DARC die Interessen der Funkamateure in Deutschland. Die Verwaltung erfolgt zentral in der Geschäftsstelle in Baunatal bei Kassel. Informationen zum DARC finden im Internet unter www.darc.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Hass streichen": ARAG startet Instagram-Kampagne gegen Cybergewalt

, Medien & Kommunikation, ARAG SE

Der ARAG Konzern weitet sein gesellschaftliches Engagement zum Schutz von Persönlichkeitsrecht­en und gegen Gewalt im Netz aus und setzt auf...

Ein schicker MINI für die Pfälzische Weinkönigin

, Medien & Kommunikation, Pfalzwein e.V.

„Ein solcher kleiner Flitzer war schon immer mein Traum“. So schwärmt die Pfälzische Weinkönigin Inga Storck über den Reisebegleiter für ihre...

Frankreich: adventistisches Festival für Religionsfreiheit

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Am 14. Oktober fand in Neuilly-sur-Seine, einem Vorort von Paris/Frankreich, das erste Festival für Religionsfreiheit statt. Das damit verbundene...

Disclaimer