Dienstag, 17. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 146372

Fachmessen bieten internationales Umfeld und knackige Themen

Fruchtwelt Bodensee und "agrarwelt" mit Ausstellerplus von sechs Prozent - 34. Bodensee-Obstbautage und Internationaler Brennertag

Friedrichshafen, (lifePR) - Einen fruchtbaren Boden für Vertreter der europäischen Obstbaubranche und der Landwirtschaft bieten die beiden Fachmessen Fruchtwelt Bodensee und "agrarwelt": Vom 19. bis 21. Februar 2010 präsentieren 318 Aussteller aus 13 Ländern ihre neuen Produkte und Dienstleistungen. Das Messe-Duo ist mit seinem umfangreichen Rahmenprogramm eine internationale Plattform für den Austausch über aktuelle Themen aus Obstanbau und Agrarpolitik, Brennerei- und Hobbybrauwesen. Die 34. Bodensee-Obstbautage, der fünfte Internationale Brennertag, Hopfentage mit Verkostungsseminar sowie Kochdemonstrationen mit Bier und Edelbränden runden das Angebot ab.

"Die Fruchtwelt Bodensee hat sich in Kombination mit der 'agrarwelt' prächtig entwickelt, im Vergleich zu 2008 konnten wir die Ausstellerzahl nochmals um sechs Prozent steigern", verkündet Projektleiterin Petra Rathgeber. "Unter den europäischen Erwerbsobstbaumessen besitzt die Fruchtwelt Bodensee eine Alleinstellungsposition, da hier Themen entlang des kompletten Produktionsprozesses von der Pflanze bis zur Vermarktung abgebildet werden. Damit hat sie sich international einen hervorragenden Ruf verschafft", stellt Projektleiterin Petra Rathgeber fest. So beurteilten über 88 Prozent der Aussteller aus dem Jahr 2008 die Fachmesse mit sehr gut und gut und lobten vor allem die hohe Fachkompetenz der Besucher, die aus 23 Ländern angereist kamen.

Ein großes Informationsforum bieten die 34. Bodensee Obstbautage. "Auf der Fruchtwelt Bodensee haben wir die größtmögliche Reichweite, um den europäischen Obstbauern aktuelle Themen näher zu bringen", erklärt Dr. Manfred Büchele, Leiter des Kompetenzzentrums Obstbau-Bodensee. "In diesem Jahr stellen wir zum Beispiel das interregionale Projekt 'Betriebsmanagement im Obstbau' vor, mit dem grenzüberschreitend Instrumente zur Leitung und wirtschaftlichen Kontrolle eines modernen Erwerbsobstbaubetriebs entwickelt werden sollen".

Die Aussteller der "agrarwelt" informieren in Halle B4 zu den Bereichen Agrarenergie und -technik, Landhandel, Agrarkultur und Software, stellen neue Maschinen, Geräte und Dienstleistungen vor. Der Maschinenring Tettnang setzt einen Fokus auf das Thema Zeitmanagement: "Eine effiziente Betriebsführung kann Freiräume schaffen und damit zu einer besseren Lebensqualität führen. Ein gutes Gleichgewicht zwischen Arbeit und Freitzeit sorgt für mehr Spaß am Beruf und trägt zur Sicherung der Landwirtschaft bei", ist Hubert Hengge, Geschäftsführer Maschinen- und Betriebshilfsring Tettnang, überzeugt.

Genuss steht bei den Seminaren, Vorträgen und Koch-Shows mit Bier und Destillaten im Vordergrund. Aussteller zeigen die neuesten Produkte für Brenner und Brauer. Ein wichtiger Treffpunkt für Erwerbsbrenner ist der fünfte Brennertag am Messe-Sonntag.

Die Fruchtwelt Bodensee und die "agrarwelt" öffnen vom 19. bis 21. Februar 2010. Die Tageskarte kostet 9 Euro, ermäßigt 7 Euro und gilt für den Besuch beider Messen. Weitere Informationen unter www.fruchtwelt bodensee.de beziehungsweise www.agrarwelt bodensee.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Eine "Zen-Schatztruhe" für Zen-Anfänger und Fortgeschrittene: „Gelebtes Zen – Aufbruch in die Freiheit“

, Medien & Kommunikation, FQL - Kommunikationsmanagement für Motivation, Begeisterung & Erfolg

Zen bezeichnet die Sammlung des Geistes und die Versunkenheit, in der alle dualistischen Unterscheidungen wie Ich und Du, Subjekt und Objekt,...

ARCD: Neuer Präsident auf der 25. Hauptversammlung des Clubs gewählt

, Medien & Kommunikation, ARCD Auto- und Reiseclub Deutschland e. V.

Gerhard Aldebert neuer Präsident des ARCD Verleihung der Ehrenpräsidentschaft für den scheidenden ARCD-Präsidenten Wolfgang Dollinger Großer...

USA: 1,4 Millionen Dollar für Forschung zur Tabakregulierung in Ostasien

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Das US-amerikanische National Institutes of Health (NIH), die wichtigste Behörde für biomedizinische Forschung in den USA, hat eine Forschergruppe...

Disclaimer