Dienstag, 26. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 439859

Bereit zum Anker lichten: Interboot hat Trends und Wassersport-Action an Bord

489 Aussteller präsentieren Neuheiten und Trends auf der internationalen Wassersport-Ausstellung vom 21. bis 29. September in Friedrichshafen

Friedrichshafen, (lifePR) - Wenn das spritzige Wassersport-Vergnügen ruft, dann ist wieder Interboot-Zeit: Von Samstag, 21. bis Sonntag, 29. September öffnet die internationale Wassersport-Ausstellung ihre Tore und zeigt die ganze Bandbreite an Booten und Wassersportgeräten. "Die Interboot als erste Wassersport-Ausstellung der neuen Saison präsentiert die Trends für das Jahr 2014. Ob für den leidenschaftlichen Segler, den geschwindigkeitsverliebten Motorboot-Fahrer, den Action liebenden Wassersportler oder den Entspannung suchenden Wasserurlauber - auf der Interboot ist für jeden etwas dabei", betont Messechef Klaus Wellmann im Rahmen der Pressekonferenz. Zur 52. Auflage präsentieren 489 Aussteller alles, was der Wassersport aktuell zu bieten hat. "Wir haben exakt die gleiche Anzahl an Ausstellern mit an Bord wie im letzten Jahr", berichtet Projektleiter Dirk Kreidenweiß, "Aufgrund des verregneten Frühjahrs hat es zwar länger gedauert bis der Wind sich aufgebaut hatte, der tolle Sommer brachte aber frische Impulse."

Boote, Zubehör, Neuheiten und Trends rund ums Wasser stehen Ende September auf dem Messegelände im Mittelpunkt. Mit dabei ist eine Sportart, die immer häufiger auf Seen und Flüssen ausgeübt und gesichtet wird: Stand-Up Paddling, kurz SUP. Markus Rhomberg, Inhaber der Surfschule Wasserburg erklärt das Phänomen des Steh-Paddelns: "SUP ist ganz klar ein Trend, der sich auch bei uns in der Surfschule abzeichnet. Es ist leicht zu erlernen, macht Spaß und trainiert den ganzen Körper. Besonders die neuen aufblasbaren Boards werden stark nachgefragt." Während der Messe können Neugierige das Paddeln auf dem Brett auf dem Messe-See selbst ausprobieren.

Auch direkt am Bodensee liegt die internationale Wassersport-Ausstellung vor Anker: Im Interboot-Hafen stehen 130 Boote zum Anschauen und Testen bereit. "Der Hafen ist ein Juwel der Interboot, hier können die Boote direkt im Wasser bestaunt werden", berichtet Harald Thierer vom Match Center Germany und Mitorganisator des Programms am Interboot-Hafen. "Darüber hinaus bieten wir zahlreiche Regatta- und Sport-Events auf dem Bodensee, die von schnellen Booten auf der Liquid Quarter Mile, über klassische Segelboote bei der Oldtimer-Regatta bis hin zum Jet-Ski Weltmeister reichen, der am ersten Wochenende Saltos mit seinem Jet-Ski springt."

Wassersport der besonderen Art verspricht der vierte Lauf der deutschen Segel-Bundesliga, die am zweiten Interboot-Wochenende zeitgleich in Friedrichshafen gastiert. "Insgesamt beteiligen sich 18 Vereine an diesem 'Experiment', das sich zwischenzeitlich aufgrund der guten Resonanz bei den Seglern - auch wenn es erst drei Veranstaltungen gegeben hat - etabliert hat", erzählt Oswald Freivogel, Pressesprecher des Württembergischen Yacht-Clubs (WYC), der aktuell auf Platz vier der Bundesliga-Tabelle liegt. Sein Kollege Niklaus Diesch, Team Kapitän des WYC ergänzt: "Es wird große Action auf dem Wasser geboten. Wenn sich 18 Clubs mit international aktiven Kaderseglern aus Deutschland treffen, dann wird es auf jeden Fall spannend."

"Abtauchen", heißt es auf der Gastveranstaltung InterDive, die bereits am Donnerstag, 19. September beginnt und während des ersten Wochenendes parallel zur Interboot stattfindet. "Die InterDive füllt annähernd die Halle B5. Wir erwarten über 100 Aussteller aus mehr als 30 Ländern. Erfreulich ist, dass mit Aqualung der weltgrößte Hersteller für Tauchequipment und Bademode mit über 200 m² vertreten ist", kündigte Walter Harscher, Gründer der InterDive an. Weitere Informationen zur InterDive im Internet unter: www.inter-dive.de.

Öffnungszeiten und Preise

Die Interboot ist von Samstag, 21. bis Sonntag, 29. September 2013 täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet; der Interboot-Hafen täglich bis 19 Uhr. Kostenlose Bus-Shuttles bringen die Besucher vom Bahnhof, Fährhafen, Messe-Hafen und den Parkplätzen zur Messe und zurück. Die Tageskarte kostet 10 Euro, ermäßigt 8 Euro. Die Familienkarte ist für 25 Euro erhältlich. Kinder zwischen sechs und 14 Jahre bezahlen 5 Euro. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.interboot.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

„Gut Griff“ in der „Glockenspitze“

, Sport, 7×7 Unternehmensgruppe c/o 7x7sachwerte GmbH & Co. KG

Im Rahmen der „SRS open“, dem Tag der Offenen Tür des SRS-Sportparks im Sport- und Seminarhotel Glockenspitze in Altenkirchen, wurde am 24. September...

John Edwards und Martin Tomczyk feiern im #24 BMW M6 GTLM dramatischen Sieg in Laguna Seca

, Sport, BMW AG

Erster Saisonsieg für die BMW Team RLL Piloten John Edwards und Martin Tomczyk. Fantastisch­e Aufholjagd vom Ende des Feldes. 16. Sieg für das...

Zweite Startreihe für BMW Team RLL in Laguna Seca - Zwei weitere BMW M6 GT3 mit Wittmann und Mostert in Macau

, Sport, BMW AG

Ob in der DTM, in der IMSA WeatherTech SportsCar Championship oder in unzähligen weiteren Rennserien: Woche für Woche kämpfen BMW Teams und Fahrer...

Disclaimer