Montag, 21. August 2017


  • Pressemitteilung BoxID 268494

Heimtextil

Internationale Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien / Frankfurt am Main, 11. bis 14. Januar 2012

Frankfurt am Main, (lifePR) - .
- Frische Ideen für das textile Interieur: Nachwuchsförderung auf der Heimtextil 2012
- New@More - junge Unternehmen präsentieren sich im Premiumbereich Halle 11
- Sonderschauen: Young Contract Creations Award 2012: Upholstery, CAMPUS und Modedesign

Mit "Ideas crossing" gibt die Heimtextil 2012 ein Motto vor, das zum Entdecken kreativer Produktideen und neuer Denkansätze einlädt. Junge Unternehmen sowie angehende Produkt-, Möbel- und Textildesigner warten auf der internationalen Fachmesse für Wohnund Objekttextilien vom 11. bis 14. Januar 2012 mit erfrischenden Inspirationen und innovativen Textilentwicklungen auf. Mit einer neuen Gemeinschaftspräsentation von jungen Unternehmen und einem breiten Talentförderprogramm bringt die Heimtextil den Nachwuchs ins Rampenlicht.

Neue Ideen für Bad, Bett und Tisch dürfen sich Fachbesucher der kommenden Heimtextil von New@More erwarten. Junge Unternehmen der Extraklasse stellen ihre Kollektionen und Produktneuheiten im Premium-Segment in der Halle 11 vor. "Mit New@More haben wir eine neue Plattform geschaffen, die Start-Up- Unternehmen die Möglichkeit gibt, sich erstmals dem internationalen Publikum der Heimtextil zu präsentieren", erklärt Meike Kern, Objektleiterin Heimtextil. "Wir sind sehr gespannt auf die Produktvorstellungen einiger hochinteressanter Newcomer, die eine kreative Bereicherung für den Premiumbereich bieten." Unter anderem werden Peppa Grace und Robespierre Europe aus Deutschland sowie einige neue Unternehmen aus Tunesien dabei sein.

Kreative Entwürfe für multifunktionale Polstermöbel

Bereits zum fünften Mal hat die Heimtextil in Kooperation mit dem Faserhersteller Trevira CS und dem Fachmagazin PolsterFashion den Nachwuchspreis Young Contract Creations Award: Upholstery ausgeschrieben. Unter dem Motto "Relax!" sind angehende Produkt-, Möbel- und Textildesigner dazu aufgefordert, multifunktionale Polstermöbel für den Objektbereich zu entwerfen. Die neuen Möbelmodelle sollen zum Sitzen und Liegen einladen und mit einer Zusatzfunktion ausgestattet sein. Über 50 Entwürfe von 13 internationalen Hochschulen wurden eingereicht. Die fünfköpfige Jury - Prof. Jan Armgard (Möbeldesigner), Stefan Bornemann (Geschäftsführer Vertrieb ERPO Möbelwerk), Silke Forner (Chefredakteurin PolsterFashion), Anja Greger (Designerin Trevira) und Bernd Hollin (Architekt) - wählt unter allen Einsendungen die interessantesten Modelle aus. Unterstützt wird der Wettbewerb 2012 vom ERPO Möbelwerk. Die 25 besten Entwürfe sind während der Messe in einer Sonderschau in Halle 4.2 zu sehen. Der mit insgesamt 5.000 Euro dotierte Förderpreis wird am 11. Januar 2012 um 16.30 Uhr in Halle 4.2 überreicht.

Internationale Designhochschulen stellen sich vor

Eine weitere Inspirationsquelle für Besucher aus Industrie, Innenausstattung, Architektur und Textildesign stellt das Sonderareal CAMPUS dar. In Kooperation mit dem Berliner Verein "rooms for free e.V." entsteht in Halle 4.2 eine Sonderausstellung von 17 führenden, europäischen Designhochschulen. Studierende aus 12 Ländern stellen sich dem internationalen Messepublikum vor und zeigen Ideen für textile Flächen - speziell ausgearbeitet zur Heimtextil 2012. Neben deutschen Hochschulen sind Studierende aus Bulgarien, Estland, Finnland, Großbritannien, Polen, der Slowakei, der Schweiz, Tschechien, der Türkei und Ungarn dabei. Als außereuropäischer Gast präsentiert die Universität Orbitato aus Brasilien ihre Arbeiten auf dem Gemeinschaftsstand. Die Präsentation findet bereits zum sechsten Mal statt und hat sich zu einem Highlight der Fachmesse in Sachen jungen, kreativen Designs entwickelt.

Inspirationen aus der Modewelt

Auch disziplinübergreifend bietet die Heimtextil Inspirationsquellen für junges Design: Erstmals stellt sich die Fachschule für Gestaltung der Frankfurter Schule für Bekleidung und Mode mit einem eigenen Stand in Halle 11.0 auf der Heimtextil vor. Mit Unterstützung der Heimtextil geben die Studierenden einen Einblick in ihre Projekte. Im Rahmen der Präsentation stellen die Nachwuchsdesigner eigene Modelle vor und visualisieren die Farbtendenzen, den Zeitgeist und die Modevisionen für 2013.

Informationen zum weltweiten Veranstaltungsportfolio für die Textilindustrie der Messe Frankfurt finden Sie unter: www.texpertise-network.com

Messe Frankfurt Exhibition GmbH

Die Messe Frankfurt ist mit 448,3 Millionen Euro Umsatz und weltweit über 1.600 aktiven Mitarbeitern das größte deutsche Messeunternehmen. Der Konzern besitzt ein globales Netz aus 28 Tochtergesellschaften, fünf Niederlassungen und 52 internationalen Vertriebspartnern. Damit ist die Messe Frankfurt in mehr als 150 Ländern für ihre Kunden präsent. An über 30 Standorten in der Welt finden Veranstaltungen "made by Messe Frankfurt" statt. Im Jahr 2010 organisierte die Messe Frankfurt 87 Messen, davon mehr als die Hälfte im Ausland.

Auf den 578.000 Quadratmetern Grundfläche der Messe Frankfurt stehen derzeit zehn Hallen und ein angeschlossenes Kongresszentrum. Das Unternehmen befindet sich in öffentlicher Hand, Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Krankenhaus-Dach wird saniert

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Die Baumaschinen sind angerollt, die Sanierung am Alsfelder Krankenhaus ist angelaufen. In einer Vorweg-Maßnahme wird das Dach des 1982 eröffneten...

DIVSI-Studie: Deutsche fordern mehr Sicherheit bei digitaler Kommunikation

, Medien & Kommunikation, DIVSI - Deutsches Institut für Vertrauen und Sicherheit im Internet

Digitalisierung | Deutsche fordern mehr Sicherheit – Was bedeutet das für Vertrauen und für Kommunikation? Verantwortung und Vertrauen im Widerstreit Auffalle­nde...

Anschläge: Adventistische Kirchenleiter in Europa bekunden Betroffenheit

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Anlässlich der Terrorattacken in Barcelona, Cambrils und Turku am 17. und 18. August in Spanien und Finnland äußerten Leiter der Freikirche der...

Disclaimer