Donnerstag, 21. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 660749

Bereit für die Zukunft: Mercedes ServiceCard im neuen Design erschließt weitere Zielgruppen

Kleinostheim am Main, (lifePR) - In Deutschland genießt die Mercedes ServiceCard, die 2017 zur „Besten Marke" im Bereich „Tankkarten über 11 Nutzfahrzeuge" gewählt wurde, einen hervorragenden Ruf. Nun intensiviert das Unternehmen für die bargeldlose Unterwegsversorgung sein Europa-Geschäft mit Fokus auf Osteuropa. Damit verbunden ist ein neues Kartendesign.

Die neue Mercedes ServiceCard öffnet die Tür zu neuen Zielgruppen und neuen Märkten. Nach Markteinführung am 01. Juli 2017 kann sie an allen entsprechend ausgewiesenen Akzeptanzstellen, also Servicestationen oder Tankstellen mit dem UTA-Logo, eingesetzt werden.

Den Fokus auf Europa und die Zielgruppenerweiterung nahm das Unternehmen zum Anlass, nach 16 Jahren auch das Kartendesign zu modernisieren. Die außerhalb Deutschlands wenig bekannten Porträts von Gottlieb Daimler und Carl Benz auf der Kartenvorderseite wurden ersetzt durch den Mercedes-Stern und das dynamische Motiv einer Straße bei Nacht. Die fließende Bewegung des Straßenmotivs suggeriert ein sicheres, positives Fahrerlebnis, während die Nachtsituation das zeitlich und örtlich ungebundene Abrufen der Leistungen vermittelt – vor allem im Mercedes-Benz Service24h.

Der Stern macht nun sprachübergreifend sofort klar, welcher Familie die Mercedes ServiceCard angehört. Auch die schwarze Grundfarbe und die Typografie stellen schnell die Verbindung zu Mercedes-Benz her, auf deren CD-Richtlinien das neue Kartendesign basiert. Insgesamt wirkt der neue Look erheblich edler, moderner und dynamischer – so, wie es der Kunde von seiner Premiummarke erwartet.

Mit der „neuen" Karte können auch Unternehmen, deren Fuhrpark über eine breiter gefächerte Mercedes-Benz-Flotte verfügt, die bekannten Services nutzen – wie z. B. günstiges, bargeldloses Tanken im UTA-Akzeptanznetz an über 40.000 Servicestationen in Europa, einfache Mautbegleichung in 24 europäischen Ländern, e-Rechnung, 14-tägiger Abrechnungsservice für maximale Transparenz und Kostenkontrolle und die Rückerstattung von gezahlter Umsatz- und Mineralölsteuer im Ausland. Service-Highlight ist zweifellos der beschleunigte Mercedes-Benz Service24h, den es so nur bei der Mercedes ServiceCard gibt. Denn mit diesem Service wird die Mobilität unterwegs nochmals verbessert: Bei einem internationalen Pannenfall wird durch die Karte eine einfachere und dadurch schnellere Koordination des Reparatur-Einsatzes möglich – ganz ohne Abwicklungsgebühr oder Serviceaufschläge.

Optimaler Service für den gesamten Fuhrpark: Das sind die besten Perspektiven für einen weiterhin dauerhaften Erfolg der „neuen" Mercedes ServiceCard.

MercedesService Card GmbH & Co. KG

Die Konzerngesellschaft der Daimler AG, beschäftigt sich mit der europaweiten, bargeldlosen Unterwegsversorgung von Nutzfahrzeugen. Kernprodukt ist hierbei die Mercedes ServiceCard, die Nutzfahrzeugkunden u.a. zum Tanken und für den Bezug von Mercedes-Benz Serviceleistungen nutzen. Hiermit werden Zahlungen aus über 40 Ländern abgewickelt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Landratswahl am 24. September: Online schnell auf dem Laufenden

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Zur Landratswahl im Vogelsbergkreis sind am 24. September rund 87.000 Wahlberechtigte zur Stimmabgabe aufgerufen. Parallel finden Bundestagswahlen...

Überraschungen und Aktionen: CHANNEL21 belohnt im Rahmen seines jährlichen 1000-Dank-Events seine Kunden für ihre Treue

, Medien & Kommunikation, CHANNEL21 GmbH

. - 1000-Dank-Event von 23. September bis 3. Oktober 2017 - Täglich gewinnen 3 Kunden ihren Einkauf bei CHANNEL21 - Als Hauptgewinn wird ein...

Ein entschiedenes Plädoyer für Europa - EDITION digital-Autor Claus Göbel hat drei Deutschlands erlebt

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Nein, der Autor der jüngsten Neuerscheinung der EDITION digital aus Godern bei Schwerin ist weder Schriftsteller noch Historiker, und dennoch...

Disclaimer