lifePR
Pressemitteilung BoxID: 732654 (Meramo® Verlag GmbH)
  • Meramo® Verlag GmbH
  • Gutenstetter Str. 8d
  • 90449 Nürnberg
  • http://www.meramo.de
  • Ansprechpartner
  • Alexander Reindl
  • +49 (911) 937739-19

abi>> Chat am 12. Dezember 2018: "Alternativen zum Studium"

(lifePR) (Nürnberg, ) Viele Wege führen ans Ziel: Auch wenn sich die meisten Abiturienten für ein Studium entscheiden, gibt es auch andere Optionen für eine erfolgreiche berufliche Zukunft – etwa eine duale oder schulische Ausbildung. Oder darf es nach der Schule vielleicht erst mal ein Auslandsaufenthalt oder ein Freiwilliges Jahr sein? Die verschiedenen „Alternativen zum Studium“ können die Teilnehmer beim nächsten abi» Chat am 12. Dezember mit fachkundigen Expertinnen und Experten diskutieren. Start ist um 16 Uhr, Ende gegen 17.30 Uhr.

Erst kürzlich vermeldete das Statistische Bundesamt einen neuen Rekord: 2,87 Millionen Studierende sind im aktuellen Wintersemester in Deutschland eingeschrieben. Das sind 22.600 mehr als im Vorjahr. Damit klettert die Studierendenzahl bereits seit über zehn Jahren von einem Höchstwert zum nächsten. Die Daten belegen: Studieren liegt im Trend.

Doch nicht alle Abiturienten tauschen direkt nach ihrem Schulabschluss das Klassenzimmer mit dem Hörsaal. Viele entscheiden sich auch für eine Berufsausbildung. Die Auswahl ist groß und einige Angebote richten sich direkt an Menschen mit Hochschulreife. Typische Sonderausbildungen, die speziell auf Studienberechtigte zugeschnitten sind, sind beispielsweise der/die Eurokaufmann/-frau, der/die Handelsfachwirt/-in sowie der/die Technische Betriebswirt/-in im Handwerk.

Freiwilligendienst, Praktikum oder „Work & Travel“?

Doch auch wer zunächst weder Studium noch Ausbildung absolvieren möchte, kann die Zeit nach dem Abi sinnvoll gestalten. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Freiwilligen Sozialen Jahr? Oder einem Freiwilligen Ökologischen Jahr? Auch für den Bundesfreiwilligendienst werden engagierte Leute gesucht. Wer ins Ausland möchte, hat zudem die Möglichkeit, sich etwa als Au-pair oder im Rahmen von „Work & Travel“ zu beweisen. Auch der Europäische Freiwilligendienst ist eine Option. Und wer sich noch nicht sicher ist, wohin es beruflich gehen soll, kann dies vielleicht mit Hilfe eines Praktikums herausfinden.

All diese Möglichkeiten und noch viele mehr stehen im Mittelpunkt des nächsten abi» Chats am 12. Dezember, von 16 bis 17.30 Uhr. Dann beantworten Mandy Rusch von der Agentur für Arbeit Leipzig, Nadine Senze-Ahlbrink von der IHK Düsseldorf, Patricia Heiliger von der IHK Aachen  sowie Anuschka Dinter vom Bildungsberatungsdienst „weltweiser“ alle Fragen der Teilnehmer. Unterstützt werden sie von den Redakteurinnen und Redakteuren der abi» Redaktion.

Chatprotokoll mit allen Fragen und Antworten

Interessierte loggen sich ab 16 Uhr ein unter http://chat.abi.de und stellen ihre Fragen direkt im Chatraum. Die Teilnahme ist kostenfrei. Wer zum angegebenen Termin keine Zeit hat, kann seine Fragen auch gerne vorab an die abi» Redaktion richten (abi-redaktion@meramo.de) und die Antworten im Chatprotokoll nachlesen, das nach dem Chat im abi» Portal veröffentlicht wird.

Mit dem Portal und dem begleitenden Magazin „abi» dein Weg in Studium und Beruf“ informiert die Bundesagentur für Arbeit Schülerinnen und Schüler zu Fragen der Studienwahl und Berufsentscheidung, zu Chancen auf dem Arbeitsmarkt und über Trends in der Berufswelt. Beide Medien werden vom Nürnberger Verlagsdienstleister Meramo verlegerisch betreut. In regelmäßigen Abständen werden im abi» Portal Chats veranstaltet und jeweils in Magazin, Portal und Newsletter angekündigt.