MediGene gliedert mTCR-Programm aus

Gründung der eigenständigen Gesellschaft Immunocore Limited

(lifePR) ( Martinsried/München, )
Das Biotechnologie-Unternehmen MediGene AG (Frankfurt, Prime Standard: MDG) gründet gemeinsam mit drei Privatinvestoren die Gesellschaft Immunocore Ltd. Kern des neuen Unternehmens ist die Technologieplattform mit monoklonalen T-Zell-Rezeptoren (mTCR) der britischen Tochtergesellschaft MediGene Ltd. MediGene hält 38,5 % der Anteile an der Immunocore Ltd und wird damit größter Aktionär der neuen Gesellschaft.

Die weitere Entwicklung der mTCR-Technologie wird vollständig von Immunocore Ltd finanziert. MediGene hat ab dem 1. Oktober 2009 keinerlei finanzielle Verpflichtungen mehr. Weiterhin erhält MediGene Vorkaufsrechte für definierte Krebsindikationen, um diese gegebenenfalls weiter zu entwickeln. Durch diese Ausgründung setzt die MediGene AG ihren Fokussierungskurs weiter um und reduziert dadurch deutlich den Barmittelverbrauch.

Die MediGene Ltd entstand 2006 durch die Übernahme der britischen Biotech-Firma Avidex Ltd und bleibt als Gesellschaft bestehen. Das Hauptprodukt der MediGene Ltd., RhuDex(TM) zur Behandlung der rheumatoiden Arthritis, sowie ein weiteres Projekt im präklinischen Entwicklungsstadium verbleiben bei MediGene. Die Immunocore Ltd wird die Mitarbeiter der MediGene Ltd. sowie deren Räume und Labore in Oxfordshire zum 1. Oktober 2008 übernehmen. Geschäftsführer der Immunocore Ltd wird James Noble, früherer Vorstandsvorsitzender der Avidex Ltd und ehemaliges Aufsichtsratsmitglied der MediGene AG. Dr. Peter Heinrich, Vorstandsvorsitzender der MediGene AG, wird bei Immunocore Mitglied des Board of Directors.

Dr. Peter Heinrich, Vorstandsvorsitzender der MediGene AG, kommentierte: "Wir freuen uns sehr, dass wir mit der heutigen Firmengründung eine zukunftsweisende Lösung zur Fortsetzung und Intensivierung des mTCR-Programms geschaffen haben. Als Gesellschafterin der Immunocore Ltd soll MediGene künftig von deren Weiterentwicklung mit profitieren. Zugleich bedeutet die Ausgliederung für MediGene eine erhebliche Kostenentlastung und eine weitere Fokussierung unseres Geschäftsmodells. Dabei legen wir den Schwerpunkt auf die bereits weit entwickelten klinischen Projekte im Bereich Onkologie und Autoimmunerkrankungen."

MediGene hatte im Juni 2008 angekündigt, aufgrund hervorragender klinischer Daten mit dem Medikamentenkandidaten EndoTAG®-1 zur Behandlung von Bauchspeicheldrüsenkrebs das Geschäftsfeld des Unternehmens zu fokussieren. Alle Geschäftsaktivitäten der MediGene AG werden künftig ausschließlich auf die Bereiche Onkologie und Immunologie ausgerichtet. Im Bereich Forschung & Entwicklung konzentriert sich MediGene vor allem auf die Hauptprojekte EndoTAG®-1 und RhuDex(TM). Im Zuge dessen hat MediGene bereits im August 2008 die europäischen Lizenzrechte für das Hautmedikament Oracea® an das Pharmaunternehmen Galderma veräußert.

Diese Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen. Diese spiegeln die Meinung von MediGene zum Datum dieser Mitteilung wider. Die von MediGene tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. MediGene ist nicht verpflichtet, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren. MediGene® und EndoTAG® sind Marken der MediGene AG, RhuDex(TM) ist eine Marke der MediGene Ltd. Diese Marken können für ausgewählte Länder Eigentum oder lizenziert sein.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.