Mittwoch, 13. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 679917

Schafft der zweifache Dessert-König Pietro Lombardi gegen Spitzenkoch Ralf Zacherl den Hattrick?

"Grill den Profi" Folge 4 vom 5. November 2017, 20:15 Uhr, VOX

Köln, (lifePR) - Bei „Grill den Profi“, der härtesten Koch-Show Deutschlands, treten am kommenden Sonntag bei VOX Profitänzerin und Tanz-Coach Oana Nechiti (29), Fußballtrainer und TV-Experte Peter Neururer (62) und Sänger Pietro Lombardi (25) gegen Spitzenkoch Ralf Zacherl (46) an. Profikoch Zacherl hingegen erlebt trotz seines reichen Erfahrungsschatzes ein Wechselbad der Gefühle: „Ich komme mir vor wie das Würstchen auf der Grillparty: Alle schauen mich hungrig an.“ Trotzdem macht er eine Kampfansage an seine prominenten Gegner und ihren Koch-Coach Tarik Rose: „Ich werde meine Haut so teuer wie möglich verkaufen!“ Zumindest beim Impro-Gang fackelt der Profikoch nicht lange – und flämmt zur Begeisterung von Moderatorin Ruth Moschner das Kabeljaufilet mit dem Bunsenbrenner an. Über seine kulinarische Leistung und die der prominenten Hobbyköche entscheidet am Ende jeder Kochrunde dann die Jury, bestehend aus Sterneköchin Maria Groß, Star-Sommelier Gerhard Retter sowie Manager und Genießer Reiner Calmund. Gekocht wird außerdem für den guten Zweck: Alle Köche spenden ihr pro Runde erkochtes Preisgeld für ein Projekt ihrer Wahl. Profi oder Promi - wer hat am Ende geschmacklich die Nase vorn? Die vierte Folge von „Grill den Profi“ sehen die Zuschauer am Sonntag, den 5. November um 20:15 Uhr bei VOX.

Bei der Vorspeise tritt Spitzenkoch Ralf Zacherl, der 1997 als jüngster Koch im Alter von nur 26 Jahren mit einem Michelin Stern ausgezeichnet wurde, gegen die „rumänische Maschine“, so Coach Tarik Rose über Oana Nechiti an. Der Koch-Auftrag für beide Seiten lautet „Veganes Auberginentürmchen mit Kichererbsen-Crème“ – denn die Profitänzerin ernährt sich seit zwei Monaten komplett vegan. Für Profikoch Ralf Zacherl käme das nicht in Frage: „Auf Dauer wäre es mir nur zu einseitig, weil ich ab und zu einfach Käse und Speck mag.“ Trotzdem widmet er sich voller Leidenschaft der veganen Vorspeise, entwässert die Auberginen für ein Tartar und brät Kreuzkümmel für die Kichererbsen-Crème an. Auf der Suche nach Tahini Paste (Sesammus) verliert der Spitzenkoch allerdings wertvolle Zeit. Auch Ralf Zacherls Plan, die Aubergine im Ofen vorzubereiten, misslingt. Und über seine Auberginentürmchen witzelt Ruth Moschner:„Das sieht ja eher aus wie ein Fundament.“. Ob das gut gehen kann? Auf der anderen Seite bewegt sich Hobbyköchin und Profitänzerin Oana Nechiti mit Grazie durch die Küche. Seit 2013 ist sie Tanz-Coach bei „Let’s Dance“ und hat im Gegensatz zu ihrem Kollegen und Verlobten Erich Klann dort noch nie einen Titel geholt. Das soll bei „Grill den Profi“ ganz anders laufen! Doch auf der Zielgeraden gerät die 29-Jährige ins Schleudern: Die letzten drei Sekunden laufen, und es stehen erst zwei Teller auf dem Tisch der Jury. Schafft es die Profitänzerin vor Ablauf der Zeit auch den dritten Teller aufzutischen? Und wie kommt   die vegane Vorspeise bei der Jury an? Reiner Calmund, bekennender Fleisch-Fan, urteilt: „Ich bin total positiv überrascht. Man kennt ja meine Grundeinstellung dazu. Aber ich bin nicht so borniert, dass ich nicht zugebe, wenn es mir schmeckt!“

Bei der Vorspeise tritt Spitzenkoch Ralf Zacherl, der 1997 als jüngster Koch im Alter von nur 26 Jahren mit einem Michelin Stern ausgezeichnet wurde, gegen die „rumänische Maschine“, so Coach Tarik Rose über Oana Nechiti an. Der Koch-Auftrag für beide Seiten lautet „Veganes Auberginentürmchen mit Kichererbsen-Crème“ – denn die Profitänzerin ernährt sich seit zwei Monaten komplett vegan. Für Profikoch Ralf Zacherl käme das nicht in Frage: „Auf Dauer wäre es mir nur zu einseitig, weil ich ab und zu einfach Käse und Speck mag.“ Trotzdem widmet er sich voller Leidenschaft der veganen Vorspeise, entwässert die Auberginen für ein Tartar und brät Kreuzkümmel für die Kichererbsen-Crème an. Auf der Suche nach Tahini Paste (Sesammus) verliert der Spitzenkoch allerdings wertvolle Zeit. Auch Ralf Zacherls Plan, die Aubergine im Ofen vorzubereiten, misslingt. Und über seine Auberginentürmchen witzelt Ruth Moschner:„Das sieht ja eher aus wie ein Fundament.“. Ob das gut gehen kann? Auf der anderen Seite bewegt sich Hobbyköchin und Profitänzerin Oana Nechiti mit Grazie durch die Küche. Seit 2013 ist sie Tanz-Coach bei „Let’s Dance“ und hat im Gegensatz zu ihrem Kollegen und Verlobten Erich Klann dort noch nie einen Titel geholt. Das soll bei „Grill den Profi“ ganz anders laufen! Doch auf der Zielgeraden gerät die 29-Jährige ins Schleudern: Die letzten drei Sekunden laufen, und es stehen erst zwei Teller auf dem Tisch der Jury. Schafft es die Profitänzerin vor Ablauf der Zeit auch den dritten Teller aufzutischen? Und wie kommt   die vegane Vorspeise bei der Jury an? Reiner Calmund, bekennender Fleisch-Fan, urteilt: „Ich bin total positiv überrascht. Man kennt ja meine Grundeinstellung dazu. Aber ich bin nicht so borniert, dass ich nicht zugebe, wenn es mir schmeckt!“

Gelingt Pietro Lombardi mit seinem Dessert der dritte Sieg in Folge? Und wer kann am Ende den Gesamtsieg davontragen? Die vierte Folge von „Grill den Profi“, am Sonntag, 5. November 2017, um 20:15 Uhr bei VOX.

Die Gerichte der Promis:
Oana Nechiti (29), Profitänzerin und Tanz-Coach
„Veganes Auberginentürmchen mit Kichererbsen-Crème“

Peter Neururer (62), Fußballtrainer und TV-Experte
„Kotelett vom Chianina-Rind mit geschmortem Kürbis“

Pietro Lombard (25), Sänger
„Kokossuppe mit Himbeereis“

Profikoch:
Ralf Zacherl

Koch-Coach:
Tarik Rose

Die „Grill den Profi“-Jury:
Reiner Calmund
Maria Groß
Gerhard Retter

Moderation:
Ruth Moschner

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weltrekord!

, Medien & Kommunikation, Weimer Media Group GmbH

Der WirtschaftsKurier wird in einem nie dagewesenen Riesenformat gedruckt: Die nächste Ausgabe der seit 1958 bestehenden Traditionszeitung erscheint...

Die Erfolgsstrategien der großen Autohändler Deutschlands

, Medien & Kommunikation, Vogel Business Media GmbH & Co.KG

Wollen wir die digitale Transformation überhaupt? Diese Frage stellt sich bei den großen Autohändlern Deutschlands niemand mehr. Denn längst...

Kontakt und Content - Gothaer stellt neue Gesundheitsapp vor

, Medien & Kommunikation, Gothaer Versicherungsbank VVaG

Seit Ende 2015 ist die Gothaer Rechnungsapp für Kunden der Gothaer Krankenversicherung verfügbar, die sie begeistert angenommen haben. Das war...

Disclaimer