Frauen-Trio erobert Top 10 der Offiziellen Deutschen Charts

(lifePR) ( Baden-Baden, )
Frauenpower in den Offiziellen Deutschen Album-Charts, ermittelt von GfK Entertainment: Mit Singer-Songwriterin Amy Macdonald („The Human Demands“, vier), Superstar Ariana Grande („Positions“, sieben) und Schlagersängerin Monika Martin („Ganz still“, fünf) stürmen gleich drei weibliche Acts weit nach oben. Während die beiden englischsprachigen Interpretinnen ihre fünfte Top 10-Platte einfahren, erreicht die Österreicherin zum vierten Mal die vorderen Ränge. Ihre Landsfrau Melissa Naschenweng präsentiert den „LederHosenRock“ auf Position 27.

Neuer Spitzenreiter der Tabelle ist Bonez MC („Hollywood Uncut“), der sich gegen Die Ärzte („Hell“, zwei) und Bruce Springsteen („Letter To You“, drei) durchsetzt. Der HipHopper feiert bereits sein fünftes Nummer-eins-Album nach „High & hungrig 2“ (mit Gzuz, 2016), „Palmen aus Plastik“ (mit RAF Camora, 2016), „Palmen aus Plastik 2“ (mit RAF Camora, 2018) und „Hollywood“ (2020). Genre-Kollege Azad („Goat“) debütiert auf Rang acht.

Das 1980 veröffentliche Motörhead-Album „Ace Of Spades“ gilt als wegweisend für die Entwicklung des Hard-Rock und landet dank der jüngst veröffentlichten „40th Anniversary Edition“ auf Platz zehn erstmals in den Charts. Sänger Sam Smith, der 2016 den „Oscar“ für den „James Bond 007: Spectre“-Titelsong „Writing’s on the Wall“ einheimste, schreitet mit seiner neuen CD „Love Goes“ der elften Position entgegen.

Chartabräumer der Woche ist eindeutig Bonez MC, denn das 187 Strassenbande-Mitglied führt neben dem Album-Ranking ein weiteres Mal auch die Single-Auswertung an. Hinter seinem aktuellen Track „Angeklagt“ notieren Newcomerin Lune („Gebe auf.“), die beiden US-Künstler 24kGoldn feat. Iann Dior („Mood“) sowie das Neueinsteiger-Duo Azet & Capital Bra („B.L.F.L.“).

Die Top 100 der Offiziellen Deutschen Single- und Album-Charts werden freitags ab 18 Uhr auf www.mtv.de veröffentlicht.

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Händlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Musik-Streaming-Plattformen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.