Donnerstag, 19. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 425364

Mobiler und individuell: Beinprothesen, Strümpfe, Pflege

Aktiv im Leben mit innovativen Prothetik Produkten

Bayreuth, (lifePR) - Etwa 220.000 Menschen sind in Deutschland beinamputiert. Der Hersteller medi bietet Beinprothesenträgern eine Rundumversorgung. Dabei immer im Fokus: Die Mobilität und das Wohlbefinden der Anwender. Das Bayreuther Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, dass medizinische Hilfsmittel gar nicht mehr als solche wahrgenommen werden. Zudem soll die Lebensqualität von Menschen nach einer Beinamputation gesteigert werden.

Innovative Prothesenfüße für mehr Dynamik und Komfort

Neu entwickelte Prothesenfüße machen das Gehen noch dynamischer. Es gibt besondere Ausführungen mit einer durchgängig freihängenden Carbonfeder. Sie sorgt für eine flüssige, energieeffiziente Gehbewegung (z. B. medi panthera CF I für weniger bis mittelmobile Anwender und medi panthera CF II mit Einsteckelastomeren für mittel- bis hochmobile Anwender).

Die neue Generation innovativer Prothesenfüße besteht aus einer Kombination von dämpfenden Elastomeren (innovativer Industriegummi) und energiespeichernden Carbonfasern. Diese Materialien bieten bei Fersen- und Vorfußkontakt sowie Zehenablösung effektive Unterstützung. Die Prothesenfüße können aufgrund ihrer Konstruktion und ihrer kontrollierten Beweglichkeit unebene Untergründe besser ausgleichen, wie auf Wanderwegen oder im Garten. Durch Einsteckelastomere (bei der Ausführung medi panthera CF II in zwei Härtegraden) kann der Fuß ganz individuell angepasst werden. Sie regulieren die Dämpfung an der Ferse und unterstützen die Fußspitze beim Zehenabstoß. Der Prothesenfuß (medi panthera CF II) unterstützt dadurch eine harmonische Bewegung und dynamisches Gehen.

Stumpfkompressionsstrümpfe - Ein wichtiger Baustein in der Prothesenversorgung

Um die prothetische Versorgung komplett zu machen, gibt es Stumpfkompressionsstrümpfe. Der schonende Druck (medi compression technology) fördert die Durchblutung sowie die gezielte Entstauung des Gewebes. Schwellungen können reduziert und Ödem-Bildungen vorgebeugt werden. Für besonderen Tragekomfort und Frische sorgen flache Nähte und ein Gestrick mit antibakterieller Wirkung. Die Strümpfe (z.B. medi Comfort SCS) gibt es für Ober- und Unterschenkelversorgungen in zwei Kompressionsstärken. Sie sind in unterschiedlichen Längen und Umfangsgrößen erhältlich. Bei der Ausführung für die Phantomschmerz-Therapie schirmt das patentierte Gestrick elektromagnetische Strahlen ab. Sie gelten als eine der Hauptursachen für Phantomschmerzen. Der Stumpfstrumpf kann dazu beitragen, diese zu reduzieren.

Die neuen medi Schuhe: Sicher, funktionell - und trendig

Auch sicheres Schuhwerk ist für Beinprothesenträger wichtig. Die neuen medi Schuhe sind jetzt noch flexibler und bieten viel Platz im Innenraum. Sie sind mit zwei Sohlen ausgestattet: Die waschbare X-Static Einlegesohle besteht aus antibakteriellen Materialien. Die besonders strapazierfähige EVA-Einlegesohle kann vom Orthopädietechniker individuell der Fußform angepasst oder durch eine orthopädische Einlage ersetzt werden. Integrierte Dämpfungs- und Abrollelemente unterstützen bei Prothesenträgern die natürliche Gehbewegung. Eine breitere Standfläche gibt extra Sicherheit. Das An- und Ausziehen ist durch speziell entwickelte Schnürsysteme einfach und auch mit einer Hand möglich. Frisches Design und aktuelle Farben machen die medi Schuhe zu einem Hingucker. So gibt es beispielsweise die limitierte Sonderedition medi M-Spirit in leuchtendem Apfelgrün oder den M-31 Sporty in Weiß-Orange.

Schonende Pflege für beanspruchte Haut

Die Stumpfhaut von Prothesenträgern ist oft sehr empfindlich. Reizungen, Rötungen und trockene Stellen können auftreten. Dafür gibt es von medi eine Pflegeserie, die speziell auf diese Bedürfnisse abgestimmt ist. Die Produkte bieten Pflege und Hygiene für Haut, Liner und Prothesen-Passteile.

Eine Creme schützt durch ihre pflegenden Inhaltsstoffe, wie Bienenwachs, Kokosöl und Kamille, beugt Reizungen und Scheuerstellen vor und fördert den Heilungsprozess. Ein Gel mit Aloe Vera spendet Feuchtigkeit, wirkt entzündungshemmend und fördert die Wund- und Narbenheilung. Eine Seife und ein Spray runden die Pflegeserie ab.

medi Prothetik will erreichen, dass Betroffene noch aktiver werden können. Das individuelle, ganzheitliche Versorgungskonzept umfasst dabei Prothesen-Passteile und Zusatzprodukte für mehr Mobilität und Wohlgefühl.

Beinprothesenträger finden viele Informationen auf www.medi.de (mit Händlerfinder) und www.stolperstein.com. Informationsbroschüren können bei medi, Telefon 0921 / 912-750, verbraucherservice@medi.de kostenlos angefordert werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Florida: 4000. Nieren-Transplantation in adventistischem Klinikverbund

, Gesundheit & Medizin, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Das Florida Hospital, ein Klinikverbund des Adventist Health Systems, welches zur Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten gehört, feierte Anfang...

Natürliche Hilfe bei Nebenwirkungen

, Gesundheit & Medizin, Mankau Verlag GmbH

Sabine Ritter und Elisabeth Schittler-Krikonas kombinieren Kräuter-Know-how und Ernährungsempfehlung­en mit verschiedenen Methoden zur Verbesserung...

Ein Prost auf das jugendliche Hautbild

, Gesundheit & Medizin, Art of Beauty e. K.

Also, wenn das mal keine gute Nachricht für alle Rotweinliebhaber ist! Rotwein soll tatsächlich einen Anti Aging Effekt erzielen können. Vorab...

Disclaimer