Weniger Langzeitarbeitslose im Landkreis Osnabrück: "Qualifizierung ist wichtiger denn je"

(lifePR) ( Osnabrück, )
Im Landkreis Osnabrück ist die Zahl der Langzeitarbeitslosen im Juli zurückgegangen. Die MaßArbeit registrierte 3171 arbeitslose Empfänger von Arbeitslosengeld (ALG) II. Im Juni waren es noch 3264 Personen. „Auch wenn die inzwischen dominierende Deltavariante des Corona-Virus große Sorgen bereitet, zeigt die aktuelle Untersuchung der IHK Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim eine deutliche Verbesserung der Konjunkturindikatoren. Davon profitieren auch Handel und Dienstleistungsunternehmen, bei denen die Einstellungsbereitschaft wieder steigt“, sagte MaßArbeit-Vorstand Siegfried Averhage. Nach dem starken Einbruch sei inzwischen ein deutlicher Anstieg der Personalnachfrage zu verzeichnen: Das betreffe jedoch vor allem ausgebildete Fachkräfte. „Die Qualifizierung unserer Bewerberinnen und Bewerber ist deshalb wichtiger denn je“, betonte Averhage.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.