Pakistan: Fehlende internationale Gelder bedrohen lebenssichernde Hilfe für 1,3 Mio Menschen

(lifePR) ( Islamabad/Köln, )
Fast ein Jahr seit dem Höhepunkt der Militäroperationen im Nordwesten Pakistans, vor denen mehr als drei Millionen Menschen flüchteten, weisen die Malteser gemeinsam mit dem «Pakistanischen Humanitären Forum» darauf hin, dass die Krise noch lange nicht beendet ist. Fehlende internationale Gelder bedrohen die Nothilfe für die derzeit mehr als 1,3 Millionen vertriebenen Menschen, Organisationen wie Oxfam oder Merlin rechnen damit Projekte im Mai beenden zu müssen. Die Malteser unterstützen seit Mai 2009 in Nordwest-Pakistan rund 100.000 Menschen, die vor den Kämpfen im Swat Distrikt fliehen mussten und mittlerweile wider zurückkehrten, vor allem mit medizinischer Grundversorgung und Hygieneartikeln. "Drei Teams aus Ärzten, Hebammen und Arzthelfern versorgen täglich meist mehr als 300 Patienten", berichtet Dr. Jürgen Clemens, Pakistan-Referent der Malteser von seinem Aufenthalt in Pakistan im Februar. "Vor allem Frauen und Kleinkinder leiden unter Durchfallerkrankungen und Atemwegsinfektionen." Zusätzlich seien Polio und Masern wieder aufgetreten, sodass die Malteser auch Impfkampagnen durchführen. Die derzeitige Hilfe der Malteser wird vor allem durch das Auswärtige Amt finanziert.

Clemens weiter: "Für notwendige Unterstützungsprojekte im Gesundheitssektor benötigen wir dringend weitere Gelder. Es ist sehr beunruhigend, dass der Hilfsaufruf der Vereinten Nationen zur finanziellen Unterstützung der Flüchtlingshilfe bisher nicht die nötige Beachtung findet."

Die Malteser sind seit dem Erdbeben vom Oktober 2005 in Pakistan tätig mit Projekten der Not- und Katastrophenhilfe, im Wiederaufbau sowie in der Katastrophenvorsorge. Das "Pakistan Humanitarian Forum" wurde 2003 gegründet, um den Einsatz internationaler Nichtregierungsorganisationen zu koordinieren und zu stärken. Dem Forum gehören derzeit 35 der größten in Pakistan tätigen internationalen NGOs an, darunter auch die Malteser.

www.pakhumanitarianforum.com.pk
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.