Samstag, 23. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 532546

Bekanntheit ausbauen

Wunscherfüllungsorganisation "Make-A-Wish" setzt auf Impressions Kommunikation

Düsseldorf, (lifePR) - Die deutsche Wunscherfüllungsorganisation "Make-A-Wish" setzt ab sofort auf die Kommunikations- und Marketingexpertise von Impressions Kommunikation. Ziel der Zusammenarbeit ist die Steigerung der Bekanntheit des Vereins. Außerdem wird Impressions beratend und unterstützend bei der Wunschbotschaftersuche aktiv werden.

"Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Team von Susanne Fiederer professionelle Unterstützung in Sachen PR und Marketing erhalten", erklärt Make-A-Wish-Geschäftsführerin Laura Eckerl. "Wir möchten in Deutschland mit unseren Aktivitäten noch bekannter werden und unseren Auftritt schärfen. Das ist allein nicht mehr zu meistern." Impressions Kommunikation ist seit Jahren für unterschiedlichste Charity-Organisationen aktiv, u. a. für die EAGLES in UK, die Driving Queens und die GOFUS - für Make-A-Wish und die Kooperationen des Vereins wollen die Düsseldorfer zunächst vor allem auf PR und Social-Media-Maßnahmen setzen. "Die Wunschgeschichten des Vereins", sagt Impressions-Chefin Susanne Fiederer, "sind eine hervorragende Basis für Content in Print, TV und den sozialen Medien." Die Kommunikationsspezialistin aus Düsseldorf wird künftig auch das PR-Gesicht des Vereins und als direkte Ansprechpartnerin für die Medien arbeiten. Unterstützen wird die Agentur außerdem bei der Suche nach prominenten Wunschbotschaftern aus Politik, Wirtschaft, Film und Fernsehen. "Unsere Wunschbotschafter sorgen für zusätzliche Popularität", so Laura Eckerl. "Sie leihen uns quasi Gesicht und Stimme und werden so zu Fürsprechern für unsere Idee." Bisherige Wunschbotschafter sind Corinna Wohlfeil, Anja Polzer, Jochen Reimer, Jochen Schweizer, Tetje Mierendorf und Philipp Kohlschreiber. Neben den prominenten Botschaftern setzt Make-A-Wish aber vor allem auf ehrenamtliches Engagement. "Unsere ehrenamtlichen Helfer bilden im Prinzip das Herzstück des Vereins", so Eckerl. "Erst mit ihrem Engagement werden die Wünsche erfüllbar." Auch hier will Impressions künftig weitere Mitstreiter werben.

Die Idee des Vereins stammt aus den USA; hier geht die Make-A-Wish Foundation of America 1980 an den Start, nachdem eine Gruppe Gleichgesinnter dem siebenjährigen Christopher seinen Herzenswunsch, einmal Polizist zu sein, erfüllt hatte. Die Idee macht schnell die Runde, heute ist Make-A-Wish in über 35 Ländern vertreten, von den Vereinten Nationen als assoziierte Non-Governmental Organization (NGO) anerkannt und durch den Charity Navigator mit der höchsten Bewertung für besonders verantwortungsvollen Einsatz der Spenden ausgezeichnet. Make-A-Wish Deutschland e. V. gibt es seit 2008; gemeinsam mit der amerikanischen Mutterorganisation und den anderen Landesorganisationen sind weltweit bereits über 334.000 Wünsche von lebensbedrohlich erkrankten Kindern erfüllt worden. Damit ist die Organisation global die größte und renommierteste Wunscherfüllungsorganisation. "Wir sind stolz", sagt Laura Eckerl, "dass wir Teil einer solchen weltumspannenden Organisation sind."

Derzeit arbeitet das Team um Laura Eckerl an etlichen konkreten Wünschen, die noch in diesem Jahr erfüllt werden sollen. Deutschlandweit wird der Verein dabei von über 200 ehrenamtlichen Helfern unterstützt. Alle Projekte werden mit größter Sorgfalt begleitet. Der wichtigste Schritt vor der Wunscherfüllung ist das persönliche Kennenlernen. Denn: "Es geht immer um das Kind, um seine Wünsche und Bedürfnisse", erklärt die Geschäftsführerin das Vorgehen des Vereins. " Wir entscheiden nicht nach Posteingang, sondern immer für das Kind."

Über die Make-A-Wish Foundation®

Die Make-A-Wish Foundation® erfüllt lebensbedrohlich erkrankten Kindern ihren langersehnten Wunsch, um ihnen Hoffnung, Kraft und Freude zu schenken. Einst im Jahre 1980 gegründet als eine Gruppe engagierter ehrenamtlicher Helfer, die den Wunsch eines kleinen Jungen, einmal Polizist zu sein, in Erfüllung gehen ließ, ist die Organisation heute die größte gemeinnützige Wunscherfüllungsorganisation weltweit. Während sich die Make-A-Wish Foundation® of America mittels ihrer 65 Ortsverbände der Wünsche von Kindern aus den USA, Guam und Puerto Rico annimmt, erfüllt die Make-A-Wish Foundation® International durch ihre Landesorganisationen die Wünsche von Kindern in 36 Ländern weltweit. Durch die großartige Unterstützung der Spender und Kooperationspartner sowie der weltweit mehr als 30.000 ehrenamtlichen Helfer konnte die Make-A-Wish Foundation® seit Gründung weltweit knapp 334.000 Kindern ihre Wünsche erfüllen. Weitere Informationen zur Make-A-Wish Foundation® International finden Sie unter www.worldwish.org sowie zur Make-A-Wish Foundation® of America unter www.wish.org.

Vorstandsvorsitzender Dr. Patrick Ams

"Eine wichtige Formulierung für Make-A-Wish®: Make-A-Wish® Deutschland e. V. will Hoffnung spenden, das Leben bejahen, Mut und Kraft schenken. Das ist die Mission und Kernbotschaft von Make-A-Wish®. Darum verwenden wir niemals die entmutigenden und beängstigenden Worte "todkrank", "unheilbar" oder "sterben". Auch heben wir die Krankheit des Kindes oder seine medizinische Behandlung nicht in unangemessener Weise hervor. Wir tun dies aus Respekt gegenüber den Kindern und Familien. Daher verwenden wir die Formulierung "lebensbedrohlich erkrankt", wenn wir vom Gesundheitszustand eines unserer Wunschkinder berichten. Wir möchten die Kinder im Kampf gegen ihre Krankheit unterstützen, indem wir ihnen durch die Wunscherfüllung Lebensfreude und Unbeschwertheit erlebbar machen. Wir bitten Sie, dies in Ihrer Berichterstattung möglichst auch zu berücksichtigen."

Make-A-Wish Deutschland e.V

Make-A-Wish® Deutschland e. V. erfüllt lebensbedrohlich erkrankten Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen drei und 18 Jahren ihren langersehnten Wunsch und schenkt ihnen und ihren Familien glückliche und unvergessliche Augenblicke und damit Hoffnung, Kraft und Lebensfreude. Der gemeinnützige Verein mit Sitz in München wurde im Juni 2008 gegründet und ist als eine von mehr als 35 Landesorganisationen der Make-A-Wish Foundation® International Teil eines internationalen Netzwerks mit herausragender Reputation. Weitere Informationen finden Sie unter www.makeawish.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Teilhabe und Würde im Alter ermöglichen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die Parlamentarische Staatssekretärin Ferner spricht auf der 4. UNECE-Ministerkonferenz in Lissabon über die Herausforderungen des demografischen...

Die Eltern ins Boot holen und in der Verantwortung lassen

, Familie & Kind, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Andrea Arnold kennt die Situation nur zu gut: Eltern wollen sich nicht eingestehen, dass ihre Kinder Hilfe brauchen. Sie werfen sich vielmehr...

World Vision richtet Kinderschutzzentren in Mexiko-Stadt ein

, Familie & Kind, World Vision Deutschland e.V

Die internationale Kinderhilfsorganisat­ion World Vision setzt nach dem Erdbeben in Mexiko Psychologen zur Unterstützung von Erdbebenopfern ein....

Disclaimer