Samstag, 20. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 643313

Bis zu 1.000 Euro für eine neue Erdgasheizung

Frankfurt am Main, (lifePR) - Wer jetzt in eine neue Heizung investiert, spart nicht nur Geld, sondern auch Energie und schont die Umwelt. Die Mainova AG unterstützt ihre Kunden dabei finanziell. Anlässlich der Branchenmesse ISH in Frankfurt stellte der regionale Energieversorger heute sein Engagement zur Heizungsumstellung auf Erdgas vor. Diese bezuschusst das Unternehmen regulär mit 800 Euro. Darüber hinaus gibt es im Rahmen der aktuellen „Raustauschwochen" bis Ende Oktober zusätzlich 200 Euro. Für die gemeinsame Aktion der Energiewirtschaft zusammen mit der Heizgeräteindustrie zur Modernisierung von alten Heizkesseln fiel heute in Frankfurt der Startschuss.

Die „Raustauschwochen" richten sich an Hausbesitzer. Sie verfolgen das Ziel, möglichst viele Kunden von einem Heizungstausch zu überzeugen. Mainova-Vorstandsmitglied Norbert Breidenbach: „Schon heute ist ein Drittel der Anlagen in deutschen Kellern älter als 20 Jahre. Allein in Frankfurt und der Region Rhein-Main stehen 40 Prozent der Öl-Heizungen zur Erneuerung an. Als emissionsarmer Brennstoff ist Erdgas eine umweltschonende Alternative."

Gleichzeitig ist die Umstellung auf Erdgas einfacher geworden. Die Mainova-Tochter Netzdienste Rhein-Main GmbH (NRM) hat in Frankfurt und weiteren 26 Städten und Gemeinden im Umland die Preise für Gasanschlüsse zum 1. Februar 2017 um fast zwei Drittel gesenkt. Für einen Standard-Hausanschluss mit fünf Metern Leitung zahlen Immobilienbesitzer künftig nur noch 1.000 Euro netto. Darüber hinaus wurde das Preissystem vereinfacht und übersichtlicher gestaltet.

Rund 30 Prozent des deutschen Energieverbrauchs entfallen auf Raumwärme und Warmwasser. Sie verursachen 15 Prozent der deutschen CO2-Emissionen. Der emissionsarme Energieträger Erdgas gewährleistet dagegen eine umweltschonende und sichere Versorgung. Die moderne Gas-Brennwert-Technologie bietet neben der Fernwärme die wirtschaftlichste Lösung zur Vermeidung von CO2 sowie zur Reduzierung von Stickoxiden, Kohlenmonoxid und Feinstaub.

Weitere Informationen zur Aktion „Raustauschwochen" und zum Mainova-Erdgas-Umstellerpaket finden sich im Internet unter www.mainova.de/raustauschwochen und www.mainova.de/ klimapartner.

Mainova AG

Die Mainova AG mit Sitz in Frankfurt am Main ist Hessens größter Energieversorger und beliefert mehr als eine Million Menschen mit Strom, Gas, Wärme und Wasser. Hinzu kommen zahlreiche Firmenkunden im gesamten Bundesgebiet. Das Unternehmen erzielte mit seinen knapp 2.700 Mitarbeitern im Jahr 2015 einen Umsatz von fast 2 Milliarden Euro. Größte Anteilseigner der Mainova AG sind die Stadtwerke Frankfurt am Main Holding (75,2 %) und die Münchener Thüga (24,5 %). Die übrigen Aktien (0,3 %) befinden sich im Streubesitz.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Elektro-magnetische Strahlung harmonisieren – Produkte zur Neutralisierung der negativen Effekte auf den menschlichen Körper!

, Energie & Umwelt, Ambition AG

Die Ambition AG bietet mit viel Erfolg das harmonei® zur Neutralisierung der negativen Effekte des Elektrosmogs auf den menschlichen Körper an....

GGEW AG präsentiert Energie- & Baumesse

, Energie & Umwelt, GGEW, Gruppen-Gas- und Elektrizitätswerk Bergstraße Aktiengesellschaft

Die GGEW AG präsentiert am 27. und 28. Januar 2018, jeweils von 10 bis 18 Uhr, zum achten Mal die Energie- & Baumesse zu den Themen Sanieren,...

Sturmtief Friederike - Landesforsten ziehen erste Bilanz

, Energie & Umwelt, Niedersächsische Landesforsten

Nach Orkantief „Friederike“ ziehen die Niedersächsischen Landesforsten nun eine erste Bilanz. Vor allem im Süden Niedersachsens haben die starken...

Disclaimer