Freitag, 24. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 669093

Laufen für den guten Zweck

Knapp 1.000 Läufer beim 3. Bürostadtlauf zugunsten von Cargo Human Care e.V. in Frankfurt-Niederrad / Reinerlös soll Neubau einer Vorschule in Nairobi ermöglichen

Frankfurt am Main, (lifePR) - Fast 1.000 Läufer sind gestern beim Bürostadtlauf zugunsten von Cargo Human Care e.V. (CHC) in Frankfurt-Niederrad an den Start gegangen. Der Reinerlös soll helfen, den Bau einer Vorschule für 100 Kinder in einem Armutsgebiet in Nairobi zu finanzieren. Nach ersten Schätzungen wird er weit über 20.000 Euro liegen. Die Veranstaltung hat der Lufthansa Sportverein e.V., Sparte Cargo Bulls, in Kooperation mit der „Standort-Initiative Neues Niederrad SINN e.V.“ initiiert.

„Wir sind überwältigt von dieser hohen Teilnehmerzahl. Jetzt können wir sagen: Der Bürostadtlauf in Niederrad hat sich etabliert. Und das freut uns sehr, denn jeder Cent, den die Läufer und Sponsoren heute für Cargo Human Care über ihr Startgeld spenden, kommt Kindern in Kenia zugute“, sagte Fokko Doyen, Initiator und erster Vorsitzender von Cargo Human Care, am Rande der Veranstaltung. „Mit dem Happy Children Education Center wollen wir den ärmsten Kindern in einem Slumgebiet in Nairobi die Chance auf eine gesicherte Grundschulausbildung geben.“ Die Fertigstellung der Schule ist für Mitte 2018 anvisiert. Der Neubau der Grundschule wird neben CHC zu gleichen Teilen auch durch die help alliance, der gemeinnützigen Hilfsorganisation der Lufthansa Group, und die Sixt Stiftung finanziert.

Den Startschuss für die bunte Läuferschar gaben der Frankfurter Stadtrat Matthias Mehl und Lufthansa Cargo Vorstandsvorsitzender Peter Gerber. „Ich freue mich, dass der Bürostadtlauf in Niederrad nun zum dritten Mal in Folge stattgefunden hat. Das unterstreicht das herausragende und wertvolle Engagement vieler Lufthanseaten. Es kommt den Bedürftigen in Nairobi unmittelbar zugute und bereichert hoffentlich auch in Zukunft Niederrad und den Flughafen um ein jährliches Event mit weiter steigendem Zuspruch“, kommentierte Peter Gerber das Event. Über 100 Lufthansa Cargo Mitarbeiter rannten die fünf bzw. zehn Kilometer für den guten Zweck. Für ihre Anmeldungen legte der Cargo-Vorstand das Startgeld als Spendensumme oben drauf. Weitere Läufer aus der Lufthansa Gruppe sowie zahlreiche Kunden und auch Dienstleister des Frachtkranichs stellten weitere Läufer-Teams.

Cargo Human Care
Cargo Human Care (CHC) wurde vor 10 Jahren von Mitarbeitern der Lufthansa Cargo und Ärzten aus Deutschland gegründet, mit dem Ziel den ärmsten Menschen in Not in Kenia unbürokratisch und nachhaltig zu helfen. Medizin und Ausbildung sind die Eckpfeiler des Engagements: Heute betreibt der Verein ein Waisenhaus für 120 Kinder, eine Medizinstation, in der 50 deutsche Ärzte regelmäßig im Einsatz sind, sowie ein Jugendheim für die Berufsausbildung der Schulabgänger des Waisenhauses. Lufthansa Cargo hat das Projekt von Anfang an unterstützt und stellt unter anderem die Flugtickets für die Ärzte sowie freie Transportkapazität für medizinische Geräte zur Verfügung. Cargo Human Care ist Teil der Corporate Citizenship Initiativen der Lufthansa Group. Der Fokus des gesellschaftlichen Engagements liegt auf den Themenfelder Education & Enabling sowie Life & Health.

Lufthansa Cargo AG

Mit einem Transportvolumen von rund 1,6 Mio. Tonnen Fracht- und Postsendungen sowie 8,4 Mrd. verkauften Frachttonnenkilometern im Jahr 2016 ist Lufthansa Cargo eines der weltweit führenden Unternehmen im Transport von Luftfracht. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 4.500 Mitarbeiter weltweit. Der Schwerpunkt von Lufthansa Cargo liegt im Airport-Airport-Geschäft. Das Streckennetz umfasst rund 300 Zielorte in über 100 Ländern, wobei sowohl Frachtflugzeuge als auch die Frachtkapazitäten der Passagiermaschinen von Lufthansa, Austrian Airlines und Eurowings sowie LKW genutzt werden. Der Großteil des Cargo-Geschäftes wird über den Flughafen Frankfurt umgeschlagen. Lufthansa Cargo ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der Deutschen Lufthansa AG.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Handball-Bundesliga: HC Erlangen empfängt die MT Melsungen

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

„Wir werden trotz unserer angespannten Personalsituation natürlich auf Sieg spielen“. Mit diesem Satz beendete HC-Cheftrainer Adalsteinn Eyjolfsson...

Doppel-Interview mit Jens Marquardt und Jochen Neerpasch: "Es ist genauso wichtig, in die Fahrer zu investieren wie in die Technik"

, Sport, BMW AG

Zusammentreffen beim Jubiläumsevent zu 40 Jahren BMW Motorsport Nachwuchsförderung. ­Marquardt: „Herr Neerpasch ist für mich ein riesen Vorbild,...

Formel-E-Champion Grassi: Ich respektiere Buemi, aber wir werden keine Freunde mehr

, Sport, Motor Presse Stuttgart

Der brasilianische Formel-E-Champion Lucas di Grassi hat die heftigen Streitereien mit seinem Dauerrivalen Sébastien Buemi aus dem Weg geräumt...

Disclaimer