lifePR
Pressemitteilung BoxID: 415454 (Literaturtest GmbH & Co. KG)
  • Literaturtest GmbH & Co. KG
  • Adalbertstraße 5
  • 10999 Berlin
  • http://www.literaturtest.de
  • Ansprechpartner
  • Ellen Koth
  • +49 (30) 5314070-20

»Medien und Politik - eine Verbindung mit Konfliktpotenzial«

Die Zeitschrift »tv diskurs« bei UVK

(lifePR) (Berlin, ) die Medien werden oftmals als vierte Instanz nach Legislative, Exekutive und Judikative bezeichnet. Doch erfüllen sie diesen Anspruch tatsächlich? Inwieweit haben das Internet und Blogging-Portale den Prozess der öffentlichen Meinungsbildung verändert? Ist es Bürgernähe, wenn Merkel »twittert« und Steinbrück »liked«? Diesen Fragen widmet sich die Juniausgabe der bei UVK erscheinenden Zeitschrift »tv diskurs« mit dem Titel »Medien und Politik«.

So untersucht Prof. Dr. Boris Paal die Rolle der »Medien in der Demokratie«. Sven Hecker geht in seinem Beitrag »Entern oder Kentern. Die Piraten oder Politik in den Zeiten von Shitstorm und Liquid Feedback« der Frage politischer Transparenz nach und Albrecht Müller konstatiert im gleichnamigen Artikel: »Überwiegend Mainstream. Trotz Internet mangelt es an Meinungsvielfalt in den Medien«.

Als weitere Experten kommen u. a. Prof. Joachim von Gottberg, Tobias Schmid, Mathias Rentsch, Wiebke Kohl und Tillmann P. Gangloff zu Wort.

Über tv diskurs

Die Fachzeitschrift »tv diskurs. Verantwortung in audiovisuellen Medien« informiert wissenschaftlich, pointiert und verständlich über aktuelle Entwicklungen im Bereich des Jugendschutzes, der Medienforschung und der Medienpädagogik.

Über Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen e.V.

Die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) ist ein gemeinnütziger Verein privater Fernsehanbieter in Deutschland. Ziel der FSF ist es, einerseits durch eine Programmbegutachtung den Jugendschutzbelangen im Fernsehen gerecht zu werden und andererseits durch medienpädagogische Aktivitäten, Publikationen und Unterstützung von Forschungsarbeiten den bewussteren Umgang mit dem Medium Fernsehen zu fördern.