Dienstag, 26. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 547565

Leipert Motorsport: Podium für Mikko Eskelinen und Kelvin Snoeks in der Lamborghini Blancpain Super Trofeo in Spa-Francorchamps

Wegberg, (lifePR) - Am vergangenen Wochenende startete Leipert Motorsport mit zwei Lamborghini Huracán Super Trofeo auf der "Ardennenachterbahn" in Spa-Francorchamps. Auch am vierten Rennwochenende der Lamborghini Blancpain Super Trofeo Europe konnte das Team wieder mit einer Podiumsplatzierung punkten.

Die Rennen im Rahmen der 24h Spa waren mit einem Starterfeld von 33 Fahrzeugen extrem spannungsgeladen. Den Huracán #2 pilotierten Mikko Eskelinen/Kelvin Snoeks, den Huracán #4 Isaac Tutumlu/Jesse Anttila.

Rennen 1 startete am Freitagnachmittag bei sonnigem Wetter. Kelvin Snoeks als Startfahrer der #2 konnte schon beim Start einige Plätze gutmachen und fuhr in seinem Stint - mit einigen besten Sektorzeiten des gesamten Starterfeldes - bis auf die Top 3 vor. Unterbrochen wurde der Vorwärtsdrang allerdings durch eine Safetycarphase in der ersten Rennhälfte. Beim Boxenstopp übernahm Mikko Eskelinen das Fahrzeug und überquerte mit dem Huracán die Ziellinie nach einem spannenden 2. Teil des Rennens auf P3 der Pro-Am Class liegend, d.h. wichtige Meisterschaftspunkte und ein Podiumserfolg. Huracán #4 mit Isaac Tutumlu/ Jesse Anttila überquerte die Ziellinie trotz der Safetycarphasen, die das ganze Feld auch während der 2. Rennhälfte wieder zusammengeschoben hatten, auf einem guten 7. Platz in der Pro-Class.

Rennen 2 am Samstag wurde eine gigantische Wasserschlacht. Das typische Ardennenwetter hatte zugeschlagen und bescherte den Teams den Start von Rennen 2 ca. 12 Minuten unter Safetycar. Nachdem das Rennen freigegeben wurde, hatten alle Piloten schwer mit den Wassermassen zu kämpfen. Mikko Eskelinen (#2) und Isaac Tutumlu (#4) hielten die Fahrzeuge gut unter Kontrolle, Isaac fuhr in der ersten Rennhälfte nach dem Safetycareinsatz einige Sektorbestzeiten. Nach dem Boxenstopp übernahmen Kelvin Snoeks (#2) und Jesse Anttila (#4) das Lenkrad. Jesse Anttila konnte die von Isaac herausgefahrene Position halten, machte dann noch Plätze gut und überquerte die Ziellinie auf Platz 5 der Gesamtwertung- ein toller Erfolg bei 33 Fahrzeugen auf der Strecke und extrem schwierigen Streckenverhältnissen. Kelvin Snoeks hatte im 2. Lauf kein Glück. Er wurde in einen Unfall involviert und musste mit beschädigtem Fahrzeug in die Box fahren.

"Mikko, Kelvin, Isaac und Jesse haben in Spa wieder eine tolle Leistung abgeliefert", erklärte Teamchef Ingo Leipert nach den zwei spannungsgeladenen Rennen. "Mikko und Kelvin konnten sich wichtige Meisterschaftspunkte sichern und führen weiterhin die Meisterschaft der Pro-Am an. Isaac und Jesse haben in der PRO-Class gezeigt, dass sie das Potential für eine Podiumsplatzierung haben. Wir sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen und werden beim kommenden Rennen auf dem Nürburgring, unserer Heimstrecke, wieder angreifen."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

„Gut Griff“ in der „Glockenspitze“

, Sport, 7×7 Unternehmensgruppe c/o 7x7sachwerte GmbH & Co. KG

Im Rahmen der „SRS open“, dem Tag der Offenen Tür des SRS-Sportparks im Sport- und Seminarhotel Glockenspitze in Altenkirchen, wurde am 24. September...

John Edwards und Martin Tomczyk feiern im #24 BMW M6 GTLM dramatischen Sieg in Laguna Seca

, Sport, BMW AG

Erster Saisonsieg für die BMW Team RLL Piloten John Edwards und Martin Tomczyk. Fantastisch­e Aufholjagd vom Ende des Feldes. 16. Sieg für das...

Zweite Startreihe für BMW Team RLL in Laguna Seca - Zwei weitere BMW M6 GT3 mit Wittmann und Mostert in Macau

, Sport, BMW AG

Ob in der DTM, in der IMSA WeatherTech SportsCar Championship oder in unzähligen weiteren Rennserien: Woche für Woche kämpfen BMW Teams und Fahrer...

Disclaimer