lifePR
Pressemitteilung BoxID: 296655 (LBS Bayerische Landesbausparkasse Anstalt der Bayerischen Landesbank)
  • LBS Bayerische Landesbausparkasse Anstalt der Bayerischen Landesbank
  • Arnulfstr. 50
  • 80335 München
  • https://www.lbs-bayern.de
  • Ansprechpartner
  • Joachim Klein
  • +49 (89) 2171462-24

Immobilienfinanzierung so günstig wie nie zuvor

Bauspardarlehen mit Nominalzins ab 1,75 % zu haben

(lifePR) (München, ) .
- Ab 15. März: Neue Tarifgeneration bei LBS Bayern

Bauherren und Immobilienfinanzierer in Deutschland profitieren derzeit vom günstigsten Zinsniveau seit Bestehen der Bundesrepublik. Die LBS Bayern senkt mit der Einführung einer neuen Tarifgeneration zum 15. März 2012 die Zinsen für Bauspardarlehen auf den niedrigsten Satz ihrer über 80-jährigen Unternehmensgeschichte. Bauspardarlehen im neuen Tarif LBS-N+, der sich typischerweise für Eigenheimerwerber eignet, werden damit ab einem Nominalzins von 2,75 Prozent angeboten. Im Tarif LBS-N8, der insbesondere für Hausbesitzer attraktiv ist, die für eine energetische Modernisierung vorsorgen wollen, liegt der Nominalzins des Bauspardarlehens sogar nur bei 1,75 Prozent. Wird eine Immobilienfinanzierung mit einem Bausparvertrag kombiniert, lässt sich das historisch niedrige Zinsniveau für die komplette Laufzeit der Finanzierung sichern. Damit wird die monatliche Belastung auch über Jahrzehnte hinweg zuverlässig kalkulierbar.

Wie stark sich steigende Zinsen auf die Kosten einer Finanzierung auswirken, zeigt dieses Beispiel: Ein Bauherr, der einen Kredit über 100.000 Euro mit 3,5 Prozent Zinsen und 1 Prozent Tilgung aufnimmt, muss dafür über eine Laufzeit von zehn Jahren eine gleichbleibende monatliche Rate von 375 Euro zahlen. In Summe fallen Zinsen von etwas mehr als 33.000 Euro an. Steigt der Zinssatz auf 5 Prozent, muss er mit 500 Euro für das gleiche Darlehen jeden Monat 125 Euro mehr aufbringen. Insgesamt zahlt er über 47.000 Euro Zinsen - das sind rund 14.000 Euro Mehrkosten. Gleichzeitig ist die Restschuld nach zehn Jahren im zweiten Fall etwas kleiner.

Für Kunden, die Wert auf eine attraktive Guthabenverzinsung legen, bietet die LBS Bayern in ihrer neuen Tariffamilie die Variante LBS-V25 mit einer Nominalverzinsung während der Ansparphase von bis zu 2,5 Prozent. Alle neuen Tarif-Varianten, die ab 15. März gelten, sind auch mit der staatlichen Wohn-Riester-Förderung erhältlich.

Kunden, die bereits einen Bausparvertrag der LBS Bayern besitzen und an einem Wechsel in den neuen Tarif interessiert sind, haben dazu ab der zweiten Jahreshälfte die Möglichkeit. Ob ein Wechsel sinnvoll ist, berechnen die Berater in den Geschäftsstellen von LBS und Sparkassen.

LBS Bayerische Landesbausparkasse Anstalt der Bayerischen Landesbank

Die LBS Bayern ist mit über 1,5 Millionen Kunden und einem Marktanteil von rund 40 Prozent beim Neugeschäft die führende Bausparkasse im Freistaat. Im Verbund mit den Sparkassen ist das Unternehmen seit mehr als 80 Jahren ein bewährter Partner für Erwerber und Besitzer von Wohnimmobilien. Mit ihrer Expertise trägt die LBS Bayern wesentlich zu einer verlässlichen und krisenfesten Altersvorsorge der Menschen im Freistaat bei. Im Jahr 2011 vermittelte sie rund 250.000 neue Bausparverträge mit einer Bausparsumme von 8,3 Milliarden Euro. Zum Jahresende 2011 befanden sich 2,1 Millionen Bausparverträge mit einer Bausparsumme von 60 Milliarden Euro im Bestand. Weitere Informationen im Internet unter www.lbs-bayern.de.