lifePR
Pressemitteilung BoxID: 614245 (Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen)
  • Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
  • Nevinghoff 40
  • 48147 Münster
  • https://www.landwirtschaftskammer.de
  • Ansprechpartner
  • Bernhard Rüb
  • +49 (228) 7031113

Hohe Auszeichnung für Pferdezüchter aus Telgte

(lifePR) (Münster, ) Den Hans-von-Bemberg-Preis für die beste tierzüchterische Leistung des Jahres 2015 erhielt heute Heinz Dieckhoff-Holsen aus Telgte im Kreis Warendorf. Wie der Präsident der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, Johannes Frizen, anlässlich der Preisverleihung erklärte, betreibt Heinz Dieckhoff-Holsen nicht nur selbst, sondern mit der ganzen Familie seit vielen Jahren Pferdezucht aus dem Herzen heraus.   "Heinz Dieckhoff-Holsen kann auf ein außerordentlich erfülltes Züchterleben zurückblicken, in dem er vieles bewegt und vieles auf den Weg gebracht hat", sagte Frizen. Der Präsident wies darauf hin, dass der Preis zwar für das Züchterjahr 2015 verliehen werde, aber eine Auszeichnung für eine langjährige erfolgreiche Zuchtarbeit sei, denn "jeder, der sich in der Pferdezucht auskennt, weiß natürlich, dass Zuchterfolg nicht in einem Jahr zu erzielen ist".   Der Preisträger hat den landwirtschaftlichen Betrieb 1965 übernommen und ist seit 1974 Landwirtschaftsmeister. Seit 1981 legte der Züchter auch die Pferdewirtschaftsmeister-Prüfung ab, die er mit der höchsten Auszeichnung, der Steensbeck-Plakette, abschloss. Als aktiver Betriebsleiter führte er 25 landwirtschaftliche Auszubildende und 20 künftige Pferdewirte zur Prüfung.   Die Zuchtstätte Dieckhoff-Holsen ist seit 1941 in nunmehr dritter Generation aktiv. In seiner aktiven Zeit hat der Züchter insgesamt 43 Stuten im Westfälischen Pferdestammbuch für die Zucht angemeldet. In dieser Zeit wurden insgesamt 13 Staatsprämienstuten der Zucht besonders herausgestellt. Sechs gekörte Hengste bestätigen den Einfluss und den Erfolg der züchterischen Arbeit. Seit 2002 ist die Zucht auf seinen Sohn Martin übergegangen und wird weiterhin erfolgreich geführt.   Der größte züchterische Erfolg war der Reservesiegerhengst der NRW-Hauptkörung 1997, der im Jahr 1995 geborene Arpeggio von Acord II-Power. Dieser herausragende Spitzenhengst hat bisher insgesamt 2 271 Stuten gedeckt. Unter den Nachkommen sind 30 Staatsprämienstuten und 15 gekörte Hengste. Arpeggio kann heute als einer der Eckpfeiler der nordrhein-westfälischen Springpferdezucht angesehen werden. Arpeggio wurde 1997 vom Landgestüt Warendorf gekauft. Der Hengst zählt heute weltweit zu den beachteten Vererbern. Weitere herausragende Zuchterfolge runden das Bild des erfolgreichen Pferdezüchters Heinz Dieckhoff-Holsen ab.   Heinz Dieckhoff-Holsen waren immer wieder Richter bei Pferdeleistungsschauen und bei Hengstleistungsprüfungen sowie als Championatsrichter und als Bundeschampionatsrichter. 20 Jahre war er im geschäftsführenden Vorstand des Westfälischen Pferdestammbuches und der westfälischen Reit- und Fahrschule.   Der Hans-von-Bemberg-Preis hat eine mehr als 60-jährige Tradition und wird einmal jährlich von der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen für Höchstleistungen auf dem Gebiet der Tierzucht in der jeweiligen Sparte verliehen. Er wurde 1952 von der damaligen Landwirtschaftskammer Rheinland anlässlich des 60. Geburtstages des Vorsitzenden des Rheinischen Verbandes für Tieflandrinderzucht, Hans von Bemberg, gestiftet. Hans von Bemberg war ein Rinderzüchter aus Flamersheim im Kreis Euskirchen und der erste Preisträger. Er verstarb 1958.