lifePR
Pressemitteilung BoxID: 201528 (Landwirtschaftliche Rentenbank)
  • Landwirtschaftliche Rentenbank
  • Hochstraße 2
  • 60313 Frankfurt am Main
  • https://www.rentenbank.de
  • Ansprechpartner
  • Karin Gress
  • +49 (69) 2107-393

Neuer Praxisleitfaden "Risikomanagement in der Landwirtschaft"

Rehwinkel-Stiftung und R+V Versicherung AG stellen Praxisleitfaden auf der EuroTier in Hannover vor

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Im Rahmen einer Präsentation auf dem EuroTier-Messestand der Landwirtschaftlichen Rentenbank haben die Edmund Rehwinkel-Stiftung der Rentenbank und die R+V Versicherung AG den Praxisleitfaden "Risikomanagement in der Landwirtschaft" vorgestellt.

Der Leitfaden stellt detailliert die Risiken für landwirtschaftliche Betriebe dar und zeigt zahlreiche Möglichkeiten der Absicherung auf. Mit dem von Prof. Ludwig Theuvsen (Georg-August-Universität Göttingen) und weiteren Autoren erstellten Leitfaden erhalten die Landwirte praxisnahe Informationen zu diesem für sie immer wichtiger werdenden Thema.

Die Landwirtschaft sieht sich mittlerweile nicht nur den traditionellen Risiken wie Witterung und Klima gegenüber. Zunehmend stellen auch Finanzierungs- und Marktrisiken die Branche vor Herausforderungen. Diese "neuen" Risiken sind zum Teil nur schwer abzuschätzen und verstärken sich in ihrer Wirkung gegenseitig. In dieser Situation wachsen die Anforderungen an das betriebliche Risikomanagement deutlich. "Eine schlechte Ernte, dazu hohe Betriebsmittelkosten und der Kapitaldienst für ein Bankdarlehen:
Diese Faktoren zusammen können schon ausreichen, um die finanzielle Stabilität eines landwirtschaftlichen Betriebes zu gefährden", warnte deshalb Dr. Günter Hommerich, Leiter Agrarkompetenzzentrum der R+V Versicherung AG, bei der Vorstellung des Leitfadens. "Vor dem Hintergrund steigender Fremdkapitalanteile in landwirtschaftlichen Betrieben wird auch in Kreditgesprächen das Thema Risikomanagement immer wichtiger. Ich kann deshalb nur jedem Landwirt raten, sich rechtzeitig und intensiv mit den Risiken und den notwendigen Absicherungsinstrumenten zu beschäftigen", appellierte Dr. Horst Reinhardt, Vorstandsvorsitzender der Edmund Rehwinkel-Stiftung und Mitglied des Vorstands der Rentenbank.

Interessenten erhalten den Praxisleitfaden kostenlos (Tel. 069/2107-363; Fax -6447; www.rentenbank.de).

Service:

Die Edmund Rehwinkel-Stiftung der Landwirtschaftlichen Rentenbank wurde 1974 zur Erinnerung an den früheren Bauernpräsidenten und langjährigen Vorsitzenden des Verwaltungsrates der Rentenbank ins Leben gerufen. Ziel der Stiftung ist die Förderung wissenschaftlicher Arbeiten mit einem hohen unmittelbaren Nutzen für die Landwirtschaft.