Dienstag, 21. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 64838

Modernisierung steht unter gutem Stern / Neue Technik für LWL-Planetarium

(lifePR) (Münster, ) Für 1,3 Millionen Euro soll das Planetarium im LWL-Museum für Naturkunde in Münster 2009 modernisiert werden. Das hat der Kulturausschuss des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) beschlossen. Hintergrund ist die veraltete Projektionstechnik des Planetariums: Ersatzteile werden nicht mehr produziert und defekte Geräte können nicht mehr repariert werden. Eine Erneuerung der Anlage ist laut LWL-Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Thale der einzige Weg, das Planetarium zu erhalten und seine Attraktivität zu steigern.

Geschultert werde die Investition unter anderem durch erhoffte höhere Besucherzahlen und eine Anhebung des Eintrittspreise um 1,50 Euro auf 5,50 Euro für Erwachsene (um 1 Euro auf 3 Euro für Minderjährige). Den endgültigen Beschluss fasst der Landschaftsausschuss am 26.September.

Hintergrund:

Die Technik des LWL-Planetariums besteht aus zwei Komponenten: Das Sternenprojektionsgerät, das 1998 erneuert wurde, und die 27 Jahre alte Multivisionsanlage, die mit dem heutigen Stand der Technik nicht mehr konkurrieren kann. Die Modernisierung betrifft im Wesentlichen die erneuerungsbedürftige Multivisionsanlage. Die alte Technik soll ersetzt werden durch ein "Fulldome-Projektionssystem". Es handelt sich dabei um eine Technik zur Darstellung eines beweglichen Video- bzw. Computerbildes, das dem Besucher den Eindruck vermittelt, vom projizierten Sternenhimmel vollständig umgeben zu sein. Neben der technischen Verbesserung, die das System liefert, hat diese Form der "Ganzkuppel-Videoproduktion" auch den Vorteil, dass sich die vorhandenen Programme des Planetariums problemlos auf die neue Technik übertragen lassen.

Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL)

Die Kemper's Jones Lang LaSalle Retail GmbH ist mit 220 Mitarbeitern an neun Standorten das führende Beratungsunternehmen für handelsgenutzte Gewerbeimmobilien in Deutschland. Kemper's Jones Lang LaSalle finden Sie in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München und Stuttgart. Weitere Information unter www.kempers-jll.net. Für Auskünfte steht Ihnen Magnus Danneck, Leiter Unternehmenskommunikation Kemper's Jones Lang LaSalle, unter (0211) 518 77-205 bzw. magnus.danneck@kempers-jll.net gerne zur Verfügung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bis 8. März: Ausstellung "Galopprennbahn Bremen - Ein Stadtteil von morgen" in der Hochschule Bremen

, Kunst & Kultur, Hochschule Bremen

Mit der Galopprennbahn in Bremen steht nach der Überseestadt eines der größten Stadtentwicklungsgeb­iete in Bremen mit 45 Hektar zu Disposition....

Foto-Ausstellung zum Weltfrauentag "The Act of Living" von 6. bis 31. März

, Kunst & Kultur, Hochschule Bremen

Die Foto-Ausstellung „The Act of Living“ von Anne-Cecile Esteve zeigt Überlebende der systematischen Gewalt gegen Frauen während der antikommunistischen...

Balletto di Roma: Giselle

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am Dienstag, 28. Februar und Mittwoch, 01. März lädt das Hessische Staatsballett mit dem Balletto di Roma abermals ein hochkarätiges, internationales...

Disclaimer