Fertig mit der Schule und dann? Freiwilliges Ökologisches Jahr - noch Plätze in Köln frei!

LVR sucht junge Menschen für FÖJ / Start: 1. August 2020 / Infos unter www.foej.lvr.de

(lifePR) ( Rheinland/Köln, )
Die Bewerbungsphase für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) im Rheinland läuft trotz der Coronakrise. Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht ab dem 1. August 2020 noch junge Menschen zwischen 16 und 27 Jahren, die ein FÖJ absolvieren wollen. Wer Interesse an Umwelt und Natur hat und mit anpacken möchte, kann beispielsweise in Biologischen Stationen, Botanischen Gärten, Grünflächenämtern oder Umweltbildungseinrichtungen tätig werden. Freiwillige erhalten einen ersten Einblick in die Arbeitswelt und haben Gelegenheit, sich beruflich zu orientieren. Die freien Stellen liegen im ganzen Rheinland. Einen Überblick über verfügbare Stellen gibt es unter www.foej.lvr.de. Die Vorstellungsgespräche finden je nach Einsatzstelle unter Einhaltung der Hygienebestimmungen vor Ort oder per Telefon statt.

Neben der Arbeit in den Einsatzstellen beschäftigen sich die FÖJ’lerinnen und FÖJ’ler in fünf mehrtägigen Bildungsseminaren mit ökologischen und sozialen Fragen und schauen gemeinsam mit anderen jungen Menschen über den Tellerrand. Dabei werden sie von der FÖJ-Zentralstelle des LVR-Landesjugendamtes Rheinland begleitet. Sie erhalten monatlich ein Taschengeld, eine Verpflegungspauschale und gegebenenfalls einen Mietzuschuss.

Gefördert wird das FÖJ vom Bund, dem Land NRW und dem LVR. Weitere Informationen gibt es unter www.foej.lvr.de oder 0221 - 809 6319.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.