Samstag, 23. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 687345

"Prinzessin von Sambia" im Schlossgarten

Oldenburg, (lifePR) - „Leiterschmerle“, „Indischer Glaswels“ oder die „Prinzessin von Sambia“: diese und weitere exotische Fische tummelten sich bisher weitgehend unerkannt im Oldenburger Schlossgarten. Welche Tiere sich tatsächlich in den Aquarien des Tropen- und Kakteenschauhauses befinden, können die Besucherinnen und Besucher des Schlossgartens jetzt leicht nachvollziehen. In Zusammenarbeit mit dem Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg wurde eine neue Beschilderung an den Becken angebracht. Große farbige Tafeln zeigen ab sofort die tierischen Bewohner und verraten ihre ausgefallenen Namen. Die heimische Unterwasserwelt kann wie gewohnt im Aquarium des Landesmuseums entdeckt werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Andreas Maier liest aus "Die Universität"

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Lesung Andreas Maier liest aus „Die Universität“ Donner­stag, 28. Juni 2018 um 19.30 Uhr, Kesselhaus Muthesius Kunsthochschule, Legienstraße...

Musikalisches Picknick auf Schloss Albrechtsberg abgesagt

, Kunst & Kultur, Dresdner Philharmonie

Aufgrund der schlechten Wetterprognose muss das für Sonntag, den 24. Juni 2018 geplante Musikalische Picknick auf Schloss Albrechtsberg leider...

Bad Mergentheim im Sommer 2018: Große Kunst, goldene Zwanziger und gute Tropfen unter freiem Himmel

, Kunst & Kultur, NewsWork AG

Kultur und Natur, Sommerspaß und Lebensfreude miteinander verbinden: Der mehr als 130.000 Quadratmeter große Kurpark im Herzen der baden-württembergischen...

Disclaimer