Dienstag, 19. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 291955

24 Stunden Gründerzeit

Baden-Württemberg ist mit Leidenschaft dabei

Stuttgart, (lifePR) - Wie ein Unternehmer, der zu jeder Stunde für seinen Betrieb da ist, beschäftigt sich diese deutschlandweit einmalige Veranstaltung rund um die Uhr mit Gründungsfragen. Von 12 Uhr am Freitag, 2. März, bis 12 Uhr am Samstag, 3. März, stehen im Stuttgarter Haus der Wirtschaft Gründer und Unternehmer im Mittelpunkt. Die einen sind dabei, die ersten Schritte in die Selbstständigkeit zu gehen, die anderen haben sich bereits erfolgreich am Markt etabliert oder sind sogar nach einigen Jahren der Tätigkeit kräftig gewachsen. Motor der Entwicklung sind die handelnden Unternehmerpersönlichkeiten, die mit Ihrer Leidenschaft die Entwicklung des Unternehmens vorantreiben.

Die Landesregierung hat dem Thema Existenzgründung in der Regierungserklärung einen hohen Stellenwert eingeräumt. Baden-Württemberg ist das Land der Tüftlerinnen und Erfinder. "Geniale Einfälle und Erfindungen kluger Köpfe aus dem Land haben die Welt revolutioniert. Ob mit Alltagsgegenständen wie dem ersten Stofftier von Margarete Steiff oder im Bereich der Technik mit dem Benzinmotor von Carl Friedrich Benz. Wären diese Einfälle und Entwicklungen nicht in Geschäftsideen und Firmengründungen umgesetzt worden, hätte die Menschheit nichts davon gemerkt", erläutert Silke Krebs, Ministerin im Staatsministerium. Daran wollen wir anknüpfen, es soll in Baden-Württemberg eine neue Gründerzeit eingeläutet werden. "Insbesondere im Bereich Klimaschutz und Ressourceneffizienz hoffe ich auf innovative Ideen und sehe große Chance für unsere Wirtschaft." Christian Brand, Vorstandsvorsitzender der L-Bank sieht darin eine zentrale Zukunftsaufgabe: "Die Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung, die mit einer Unternehmensgründung einhergeht, ist für die Zukunft unserer Gesellschaft wichtig. Gleichzeitig eröffnet ein Unternehmen Möglichkeiten der Selbstbestimmung, die in einem Angestelltenverhältnis nicht denkbar sind. Individuelle Motivation und gesellschaftlicher Nutzen gehen damit Hand in Hand."

Anders als üblich, stehen bei der Veranstaltung die Unternehmerpersönlichkeiten im Fokus, denn wer kann besser von den mit einer Unternehmensgründung verbundenen Höhen und Tiefen berichten, wer die Frage nach der persönlichen Motivation, dem notwendigen inneren Feuer beantworten? Natürlich die Gründer und Gründerinnen selbst, die ihre eigenen Geschichten erzählen werden.

In der Gründermesse präsentieren sich mehr als 100 Unternehmen mit ihren Produkten. Sie haben die Möglichkeit mit anderen jungen Unternehmen zu netzwerken und stehen gleichzeitig allen Gründungsinteressierten Rede und Antwort.

In den Workshops stellen mehr als 60 Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen ihre Geschichte vor und machen deutlich, wo die Hürden waren und wer als Unterstützer oder Ratgeber weitergeholfen hat; auch ältere junge Unternehmen. Denn von der Erfahrung und den Erfolgen eines jetzt zehn oder zwanzig Jahre alten Unternehmens profitieren die Gründer gleichermaßen.

Zudem wird Information groß geschrieben: Über 60 Organisationen, von den Wirtschaftskammern bis zu den Banken stehen ihnen an Ständen mit Rat und Tat zur Verfügung. Und individuelle Beratung gibt es auch: Fast 200 Beratungsgespräche sind bereits online vereinbart worden. Wer hier die Anmeldefrist verpasst hat, kann vor Ort am Last-Minute-Schalter einen kostenlosen Beratungstermin vereinbaren.

Gründer kennen keine Sperrstunde - ab 21 Uhr beginnt in der L-Bank das Nachtprogramm. Unternehmerinnen und Unternehmer aus Gastronomie, Mode, Film, Musik und Kunst zeigen und erzählen von ihrer großen Leidenschaft für ihre kleine oder schon größere Firma.

Dr. Nils Schmid, Stellvertretender Ministerpräsident und Minister für Finanzen und Wirtschaft, freut sich auf die Veranstaltung und betont: "Mit der Gründerinnen- und Gründerzeit Baden-Württemberg geben wir den Startschuss für eine neue Gründungsoffensive, die sich um die Entwicklung von Hightech-Unternehmen in technologischen Wachstumsfeldern gleichermaßen wie um die Verbesserung der Startbedingungen von Soloselbständigen und Nebenerwerbsgründungen kümmert."

Über das Gesamtprogramm, die angesprochenen Workshops ebenso wie die vielen weiteren Angebote wie den Venture-Capital-Pitch oder den parallel in der L-Bank stattfindenden NewBizCup 2.0 wird ausführlich unter www.gruenderzeit-bw.de und dem Youtube-Kanal www.youtube.com/GruenderzeitBW informiert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

100 Tage Bilanz der Landwirtschaftsministerin: Gesunde Ernährung, mehr Tierwohl, Digitalisierung

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Am heutigen Dienstag hat die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, ihre 100 Tage Bilanz vorgelegt und elf Themenschwerpunkte...

Zweifach-Gold und Fünffach-Silber für die wdv-Gruppe beim BCM-Award 2018

, Medien & Kommunikation, wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbH & Co. OHG

Über insgesamt sieben Auszeichnungen durfte sich die wdv-Gruppe beim größten europäischen Wettbewerb für contentgetriebene Unternehmenskommunik­ation,...

Wertschätzung ländlicher Räume war Schwerpunkt der Gespräche

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

„Wir waren in Berlin, als die jüngste Krise ihren vorläufigen Höchststand hatte. Wir waren aber nicht deswegen da – und wir konnten auch leider...

Disclaimer