Schule aus und dann? Rein ins FSJ in Jugendverbänden!

(lifePR) ( Berlin, )
Der Landesjugendring Berlin e.V. bietet ab dem 1. August 2012 zwölfmonatige FSJ-Stellen in Berliner Jugendverbänden und Jugendbildungsstätten an. Die Freiwilligen zwischen 16 und 27 Jahren unterstützen die pädagogischen Mitarbeiter/- innen in vielfältigen Einsatzfeldern in der Kooperationsarbeit mit Schulen: Ganztagsbetreuung, Schulprojekttage, Seminarfahrten, Schülervertretungsarbeit und vieles andere mehr.

"Besonders gut an meinem FSJ gefällt mir, dass ich viele Freiheiten, viel Kontakt mit Menschen und auch Verantwortung habe. Nicht zu vergessen ist zudem die extrem gute Arbeitsatmosphäre und viel Selbstständigkeit. Jeder, der darin seine Interessen wiedergefunden hat, sollte ein FSJ machen. Ich jedenfalls würde es immer wieder tun!" schreibt Maria (20), FSJlerin in der Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein.

Interessent/-innen werden gebeten sich mit den üblichen Bewerbungsunterlagen zeitnah via Mail zu bewerben. Mehr Informationen zum FSJ-Programm "Schnittstelle Jugendverband - Schule" und den Bewerbungsmodalitäten finden Sie hier: www.ljrberlin.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.