Mittwoch, 20. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 296897

Neues Ausbildungsmodul für das Praxishandbuch "Juleica-Ausbildung in Berlin"

SFBB, QUEERFORMAT und Landesjugendring legen in Kooperation ein Modul zur "Sexuellen Vielfalt" in der Juleica-Ausbildung und in der Jugendverbandsarbeit vor

Berlin, (lifePR) - Auf ungewöhnlich vielen Seiten präsentiert sich das neue Fortbildungsmodul für die Jugendleiter/-in-Card (Juleica). Thomas Koch, Mitglied im Vorstand des Landesjugendring Berlin zeigt sich erfreut über das neue Modul: "Damit besetzen wir ein Themenfeld, welches gesellschaftlich und politisch noch viel zu wenig Aufmerksamkeit erfährt."

Ziel des Moduls ist die Information und die Sensibilisierung der ehrenamtlichen Jugendgruppenleiter_innen für die Situation von schwulen, lesbischen, bi und trans* Jugendlichen im Jugendverband, in der Schule, in allen Bereichen der Gesellschaft. Vermeintliche Kleinigkeiten in der alltäglichen Sprache können entscheidend sein, wenn es darum geht, in der Jugendgruppe eine Atmosphäre zu schaffen, in der Jugendliche sich akzeptiert fühlen - akzeptiert, wie sie sind und sein wollen in der Lebenshase der ersten geschlechtlichen Orientierung, wenn sie möglicherweise für sich eine nicht-heterosexuelle Identität finden und erproben. Genau da setzt das Modul an: "Jugendverbände wollen und müssen ein Ort sein, wo Jugendliche jeder sexuellen Orientierung leben, sich erproben und verwirklichen können." so Thomas Koch weiter.

Bestellung: Das Modul ist ein Element des Praxishandbuchs Juleica-Ausbildung in Berlin. Dieses enthält mittlerweile 14 Kapitel rund um die Juleica-Ausbildung, kostet 10€ (zuzüglich Porto) und kann beim Landesjugendring bestellt werden. Ansprechpartnerin ist Marion Kleinsorge (Telefon: 030/81886100 oder per E-Mail: info@ljrberlin.de)

Veröffentlichung: Landesjugendring Berlin e.V. (Hg.): Praxishandbuch Juleica-Ausbildung in Berlin. 14 Module für die Juleica-Ausbildung.

Inhaltsübersicht:
- Kennenlernen und Warm-ups
- Gruppenpädagogik
- Persönlichkeitsbildung
- Kommunikation und Gesprächsführung
- Methoden der Kinder- und Jugendarbeit
- Interkulturelle Jugendarbeit
- Geschlechterdifferenzierte Ansätze in der Jugendarbeit
- Sexuelle Vielfalt als Thema in der Juleica-Ausbildung
- Sexuelle Gewalt
- Rechtsextremismus
- Rechtliche Grundlagen
- Jugendarbeit nach SGB VIII
- Seminarauswertung
- Infos zur Juleica

Dank: Bei der Erstellung dieses neuen Moduls hat der Landesjugendring Berlin mit der Bildungsinitiative QUEERFORMAT und dem Sozialpädagogischen Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg (SFBB) zusammengearbeitet. Gefördert wurde die Zusammenarbeit von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft im Rahmen der Initiative "Berlin tritt ein für Selbstbestimmung und Akzeptanz sexueller Vielfalt".

_ Der Unterstrich: (Gender_Gap) steht für alle sozialen Geschlechter und Geschlechtsidentitäten. Der Unterstrich stellt den Zwischenraum für alle Menschen dar, die sich nicht im vorherrschenden Frau/Mann-Schema wiederfinden.
* Der Begriff Trans* schließt alle Menschen ein, die eine andere geschlechtliche Identität besitzen und ausleben oder darstellen als jene, die ihnen bei der Geburt zugewiesen wurde.

Landesjugendring Berlin e.V

Der Landesjugendring Berlin e.V. ist der Zusammenschluss der Berliner Jugendverbände. Er tritt ein für Selbstorganisation, Mitbestimmung und ehrenamtliches Engagement junger Menschen. Er setzt sich ein für das Recht junger Menschen auf Entwicklung ihrer Persönlichkeit und gesellschaftliche Teilhabe. Weitere Informationen: www.ljrberlin.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

ADRA erhält Spendenzertifikat des Deutschen Spendenrates

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Adventistische Entwicklungs-und Katastrophenhilfe ADRA Deutschland hat neben 15 weiteren gemeinnützigen Organisationen das Spendenzertifikat...

Erster Spatenstich für die Erneuerung der Kreisstraße 74 zwischen Grebenau - Schwarz und der L 3160 (Eifa)

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Mit einem symbolischen Spatenstich gaben heute Dr. Jens Mischak, Erster Kreisbeigeordneter des Vogelsbergkreises, und Ulrich Hansel, Regionaler...

Zum Tod von Christa Müller

, Medien & Kommunikation, Dresdner Philharmonie

Große Betroffenheit hat die Nachricht vom plötzlichen Tod Christa Müllers, langjähriger Stadträtin der CDU-Fraktion und Mitglied des Kulturausschusses,...

Disclaimer