Sonntag, 19. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 369526

Angemessene Förderung für die Jugendarbeit

LIGA der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege und Landesjugendring veröffentlichen angesichts neuer Kürzungen ein Positionspapier zur Zukunft der Jugendarbeit in Berlin

Berlin, (lifePR) - Jugendarbeit und Jugendverbandsarbeit sind unverzichtbar für die Kinder und Jugendlichen unserer Stadt - und bedürfen daher einer bedarfsgerechten und verlässlichen Förderung durch das Land und die Bezirke. Dies fordern die LIGA der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege in Berlin (LIGA) und der Landesjugendring Berlin (LJR) in ihrem aktuellen Grundsatzpapier und beschreiben notwendige Rahmenbedingungen, damit Jugendarbeit und Jugendverbandsarbeit auch in Zukunft erfolgreich gelingen können.

Die Verbände unterstützen auch das Anliegen der bezirklichen Jugendhilfeausschuss-Vorsitzenden, die sich in der vergangenen Woche mit einem Brandbrief zu Wort gemeldet haben, die Jugendarbeit besser auszustatten.

Landesjugendring Berlin e.V

Der Landesjugendring Berlin e.V. ist der Zusammenschluss der Berliner Jugendverbände. Er tritt ein für Selbstorganisation, Mitbestimmung und ehrenamtliches Engagement junger Menschen. Er setzt sich ein für das Recht junger Menschen auf Entwicklung ihrer Persönlichkeit und gesellschaftliche Teilhabe. Weitere Informationen: www.ljrberlin.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Hochschule Geisenheim und das Auswärtige Amt der Region Ningxia, China, unterzeichnen Absichtserklärung

, Bildung & Karriere, Hochschule GEISENHEIM University

Eine hochrangige Delegation der autonomen Region Ningxia Hui aus China war Anfang August 2018 zu Gast an der Hochschule Geisenheim. Im Rahmen...

Kinder brauchen Vorbilder - Aktionstag für arbeitslose Eltern

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Am 23. August findet in Chemnitz der gemeinsame Aktionstag „Einstellungssache – Jobs für Eltern“ der Arbeitsagentur und des Jobcenters statt....

Social Media Marketing gekonnt einsetzen

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Mittlerweile ist es bei jedem Marketingverantwortl­ichen angekommen – ohne Aktionen auf den Social Media Plattformen kein Online-Marketing. Die...

Disclaimer