Dienstag, 21. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 157892

Mappus steht hinter Jägern

Ministerpräsident zu Gast beim Landesjägertag

(lifePR) (Stuttgart, ) Starke Zusagen machte Ministerpräsident Stefan Mappus beim Landesjägertag am 17. April in Heidenheim. Er verdeutlichte, dass er die Anliegen der Jäger nicht nur versteht, sondern auch voll hinter ihnen steht: "Der Landesjagdverband ist ein starkes Sprachrohr für die Anliegen der Jäger und ein verlässlicher Partner der Politik."

Mappus streifte brisante Themen wie die Verschärfungen des Waffenrechts. Er versicherte, dass Jäger und andere legale Waffenbesitzer aus Sicht der Politik nicht unter Generalverdacht stehen. Deshalb kritisierte er, dass einige Kommunen in Baden-Württemberg für Kontrollen der Waffenaufbewahrung, die keine Beanstandungen ergeben, Gebühren erheben. Der Ministerpräsident versprach, sich diesbezüglich mit den Kommunen in Verbindung zu setzen. Ebenso will er sich in den wenigen Stadt- und Landkreisen, die noch eine Jagdsteuer erheben, für deren Abschaffung einsetzen.

Der Landesvater dankte den Jägern für ihre Bemühungen um eine Verringerung von Wildschäden in Wald und Feld, die sich in Rekord-Jagdstrecken bei Rehen und Wildschweinen darstellen. Bemerkenswert sei hierbei ihr respektvoller Umgang mit den Wildtieren: "Jagd ist keine Schädlingsbekämpfung!" Weiterhin sprach er sich eindeutig für eine Beibehaltung des bewährten Reviersystems aus, das es fast nur in Deutschland gibt und zurzeit durch eine Klage vor dem Europäischen Gerichtshof gefährdet wird.

Im Internationalen Jahr der Biodiversität betonte Mappus besonders die Leistungen der Jägerschaft für den Natur- und Artenschutz, die zu wenig Bestandteil der öffentlichen Diskussion seien. Er gab zu bedenken, welche Kosten auf den Staat zukämen, wenn dieser die von den Jägern ehrenamtlich vollbrachten Leistungen übernehmen müsste.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weltweit 92 neue Wasserstoff-Tankstellen im Jahr 2016

, Energie & Umwelt, TÜV SÜD AG

92 neue Wasserstoff-Tankstellen wurden 2016 weltweit eröffnet – so viele wie nie zuvor. Inklusive der vier Anfang 2017 eröffneten Tankstellen...

Gemeinsam stark im Artenschutz

, Energie & Umwelt, Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Die Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) ist Mitglied der Naturschutzinitiativ­e e.V. geworden. Die GRD wurde vor über 25 Jahren...

GGEW-SYMPOSIUM: DIE ZUKUNFT DER ENERGIEWIRTSCHAFT

, Energie & Umwelt, GGEW, Gruppen-Gas- und Elektrizitätswerk Bergstraße Aktiengesellschaft

Ein Elektroauto, ein Roboter, eine Multimedia-Reise ins Jahr 2027 sowie Ausblicke und innovative Visionen – beim GGEW-Symposium am 17. Februar...

Disclaimer