Mittwoch, 15. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 142307

Landesgartenschau zieht CMT-Besucher magisch an

Schon mehr als 20. 000 Flayer verteilt / Glücksradgewinne sind sehr beliebt

Villingen-Schwenningen, (lifePR) - Auf die Landesgartenschau als das größte Gartenfest in diesem Jahr im Land machen zurzeit die Marketing und Tourismus GmbH Villingen-Schwenningen und die Landesgartenschau GmbH auf der internationalen Tourismusmesse CMT in Stuttgart aufmerksam. Der Werbestand in Halle 6 findet bei den Besuchern großen Anklang.

Seit dem 16. Januar informieren Mitarbeiter der Stadt und der Landesgartenschau die CMT- Besucher über die Doppelstadt und deren Attraktionen. Oberbürgermeister Dr. Rupert Kubon, MTVS-Geschäftsführer Rudolf Topp und Michael Martin, Geschäftsführer der LGS, trugen in vielen Gesprächen dazu bei, den Bekanntheitsgrad von Villingen-Schwenningen zu steigern und die Besucher über die Landesgartenschau 2010 zu informieren.

Werbung für die Stadt Villingen-Schwenningen macht auch der Südwestrundfunk. In seinem täglichen Programm auf der SWR-Bühne ist die Landesgartenschau immer mit dem LGS-Veranstaltungschef Wolf Grünenwald und prominenten Gartenschaufans (wie dem Kabarettisten Christoph Sonntag) als Gesprächspartner vertreten. Auch Nachbarstädte von Villingen-Schwenningen aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis, die auf der Messe vertreten sind, weisen auf die Landesgartenschau als das Ereignis im Kreisgebiet hin.

Ein besonderer Anziehungspunkt am Messestand der Landesgartenschau ist das "LGS-Glücksrad". Denn dort kann man unter anderem das LGS-Maskottchen Mooses, Strohhüte oder Schlüsselbänder gewinnen. Mit begeisterten Blicken verfolgen die Besucher deshalb die Drehscheibe und hoffen auf einen Gewinn.

Großes Interesse an der Landesgartenschau zeigte Wirtschaftsminister Ernst Pfister, am Montag während eines Besuches am Stand der Doppelstadt. Weitere prominente Gäste waren unter anderem auch Staatssekretär Richard Drauz aus dem Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg, und Rudolf Forcher, Präsident des Heilbäderverbandes Baden-Württemberg.

Für LGS-Geschäftsführer Michael Martin fällt das Zwischenergebnis drei Tage vor Ende der CMT positiv aus. Nach seinen Angaben wurden bisher schon mehr als 20.000 Gartenschau-Flayer und mehr als 6.000 LGS-Rettichsamentüten ("Scharf auf die Landesgartenschau") verteilt. Viel Lob gab es für den herrlichen Blumenschmuck am Stand. "Eine wahre Augenweide", fanden viele Besucher und wollten die Blumen am liebsten zur Erinnerung mitnehmen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Dr. Hermann Onko Aeikens: "Wir brauchen verlässliche Zahlen, Daten und Fakten."

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Auf Initiative der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, haben sich Vertreter von Bund und Ländern am heutigen Montag...

Klöckner: "BVVG hilft mit Sofortmaßnahmen."

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

In einzelnen Regionen Deutschlands herrscht eine lang anhaltende Trockenheit. Viele Landwirte haben mit Ernteausfällen und damit verbundenen...

Mission "Stone & Pots" - Erste Geisternetzbergung in Irland

, Energie & Umwelt, Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Geisternetze töten jährlich Millionen von Meerestieren. Die niederländische Ghost Fishing Stiftung wird gemeinsam mit der Gesellschaft zur Rettung...

Disclaimer