lifePR
Pressemitteilung BoxID: 735006 (Landesbank Hessen-Thüringen)
  • Landesbank Hessen-Thüringen
  • Neue Mainzer Straße 52-58
  • 60311 Frankfurt am Main
  • http://www.helaba.de
  • Ansprechpartner
  • Ursula-Brita Krück
  • +49 (69) 9132-2192

Jan Peter Annecke übernimmt Bereichsleitung nationales Immobilienkreditgeschäft der Helaba

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Dr. Jan Peter Annecke übernimmt im Januar 2019 die Leitung des Bereichs „Immobilienkreditgeschäft national“ der Helaba. Er verantwortet zukünftig Immobilienfinanzierungen in Berlin und München sowie in den Regionen Nordwest und Südwest. Zudem wird Annecke auch die Immobilienfinanzierungsaktivitäten der Helaba in der Schweiz und Österreich verantworten. Darüber hinaus deckt der Bereich das Transaktionsmanagement und das Thema Digitalisierung (Immobilien-Projekte) ab. Er berichtet in seiner Funktion als Bereichsleiter direkt an das zuständige Vorstandsmitglied Christian Schmid, der sich auf die Zusammenarbeit freut: „Mit Dr. Jan Peter Annecke konnten wir einen ausgewiesenen Experten mit langjähriger Kredit- und Akquisitionserfahrung für die Helaba gewinnen.“

Zuletzt war der promovierte Diplom-Volkswirt bei der Münchener Hypothekenbank eG tätig und leitete dort den Marktbereich gewerbliche Immobilienfinanzierung. Seine knapp 20-jährige Finanz-Karriere startete Annecke bei der Bayerischen Hypo- und Vereinsbank AG als Kreditanalyst Zentrales Kreditrisikomanagement und kam über weitere leitende Positionen bei der Hypo Real Estate (heute: Deutsche Pfandbriefbank) im Jahr 2005 zur Münchener Hypothekenbank eG. Annecke folgt auf Michael Berger, der Ende November nach fast 41 Jahren bei der Helaba in den Ruhestand gewechselt ist. Christian Schmid: „Wir danken Michael Berger für sein hohes Engagement und seine sehr erfolgreiche Arbeit für die Helaba. Wir wünschen ihm für den neuen Lebensabschnitt alles Gute.“

Landesbank Hessen-Thüringen

Mit rund 6.100 Mitarbeitern sowie einer Bilanzsumme von 172 Mrd. Euro gehört der Helaba-Konzern zu den führenden Banken am Finanzplatz Frankfurt. Unternehmen, Banken sowie institutionellen Investoren bietet sie umfassende Finanzdienstleistungen aus einer Hand. Die Sparkassen versorgt sie mit hochwertigen, innovativen Finanzprodukten und Dienstleistungen. Als Sparkassenzentralbank in Hessen, Thüringen, Nordrhein-Westfalen und Brandenburg ist die Helaba starker Partner für 40 Prozent aller deutschen Sparkassen. Mit ihrer Tochtergesellschaft Frankfurter Sparkasse ist sie regionaler Marktführer im Retail Banking. Gleichzeitig verfügt sie mit der 1822direkt über ein Standbein im Direktbankengeschäft. Die Landesbausparkasse Hessen-Thüringen als selbstständiger Geschäftsbereich der Helaba nutzt die Sparkassen als Vertriebspartner und ist Marktführer in beiden Bundesländern. Im Rahmen des öffentlichen Förder- und Infrastrukturgeschäfts betreut die WIBank unter dem Dach der Helaba Förderprogramme des Landes Hessen. Über ihre finanzwirtschaftlichen Aufgaben hinaus engagiert sich die Bank in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens und fördert wegweisende Projekte in Bildung, Kultur, Umwelt, Sport und Sozialwesen.