lifePR
Pressemitteilung BoxID: 428475 (KWL Kommunale Wasserwerke Leipzig GmbH)
  • KWL Kommunale Wasserwerke Leipzig GmbH
  • Johannisgasse 7/9
  • 04103 Leipzig
  • https://www.wasser-leipzig.de
  • Ansprechpartner
  • Thomas Flinth
  • +49 (341) 969-2448

Schreberbad und Sommerbad Kleinzschocher wieder uneingeschränkt nutzbar

Mikrobiologische Belastung in Leipziger Freibädern beseitigt / Nachproben des Gesundheitsamts Leipzig im "Grünen Bereich"

(lifePR) (Leipzig, ) Das Schreberbad sowie das Sommerbad Kleinzschocher sind ab dem heutigen Freitag, dem 26. Juli 2013, wieder uneingeschränkt nutzbar. Am Dienstag, dem 23. Juli 2013, hatte die Sportbäder Leipzig GmbH gemeinsam mit dem Gesundheitsamt Leipzig das "Nichtschwimmerbecken" im Schreberbad sowie das "Kinderplanschbecken" im Sommerbad Kleinzschocher aufgrund von bakteriologischen Grenzwertüberschreitungen kurzfristig schließen müssen. Alle weiteren Badebecken in den betroffenen Freibädern waren von der Vorsichtsmaßnahme nicht betroffen. Die Sportbäder Leipzig GmbH hatte sofort Gegenmaßnahmen ergriffen und am Dienstag die Desinfektion im "Nichtschwimmerbecken" des Schreberbades erhöht. Im Sommerbad Kleinzschocher wurde im "Kinderplanschbecken" das Wasser abgelassen und nach einer gründlichen Reinigung wieder gefüllt. Die Ergebnisse der Nachproben durch das Gesundheitsamt Leipzig zeigten nun durchweg sehr gute Ergebnisse, sodass beide Freibäder wieder alle Wasserbecken für die Badegäste öffnen können.

"Wir freuen uns, dass alle Badegäste pünktlich zum heißesten Wochenende dieses Jahres wieder alle Freibadbereiche der Sportbäder Leipzig nutzen können", sagt Martin Gräfe, Leiter Bäderbetrieb der Sportbäder Leipzig GmbH und ergänzt: "Wir bedanken uns bei unseren Badegästen für das Verständnis. Die Sperrung der beiden Badebereiche war aufgrund der Desinfektion und Nachbeprobung notwendig." Die Qualität des Badewassers in den Freibädern unterliegt hohen Anforderungen. Das Gesundheitsamt Leipzig empfiehlt daher allen Freibadbesuchern die vorgeschriebenen Hygienehinweise zu beachten. "Jeder Badegast sollte sich vor Nutzung der Badebecken gründlich duschen, um so den Eintrag der mikrobiologischen Belastung zu verringern", sagt Marion Kraft vom Gesundheitsamt Leipzig. Die Wasserqualität der Leipziger Freibäder wird in regelmäßigen, unangekündigten Tests durch das Gesundheitsamt Leipzig überprüft. "Das aktuelle Beispiel zeigt, dass die Kontrollen funktionieren und die Badegäste ohne Sorgen die Freibäder nutzen können", betont Marion Kraft.

Die aufgrund der nur teilweisen Nutzung reduzierten Eintrittspreise im Schreberbad sowie der kostenfreie Eintritt für Kinder unter 6 Jahren im Sommerbad Kleinzschocher laufen aus. Alle Informationen zu den Öffnungszeiten sowie zu den Eintrittspreisen sind im Internet unter www.sportbaeder-leipzig.de zu finden.

Hintergrund Wasserkeime in Badegewässern

Bei den gefundenen Bakterien im Schreberbad und im Sommerbad Kleinzschocher handelte es sich um Pseudomonaden, einem potentiellen Krankheitserreger, der unter Umständen Haut- und Gehörgangsentzündungen auslösen kann. Pseudomonaden sind weitverbreitet und können bei starker Nutzung von Badebecken durch Badegäste Probleme bereiten. Die vorgeschriebenen Hygienehinweise in den Freibädern sind daher unbedingt zu beachten. Jeder Badegast kann mit seinem Nutzungsverhalten die Wasserqualität beeinflussen. Eine auftretende Verunreinigung mit Pseudomonaden wird mit einer hoch dosierten Chlorbehandlung bekämpft.

Jährlich mehr als eine Million Besucher in Leipzigs Bädern

Die Sportbäder Leipzig GmbH ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der KWL - Kommunale Wasserwerke Leipzig GmbH und bietet mit aktuell acht Schwimmhallen und vier Freibädern vielfältige Möglichkeiten für das Sport-, Schul- und Freizeitschwimmen. Zum fünften Mal in Folge überschritten die Einrichtungen 2012 bei der Besucherstatistik wieder die Millionenmarke und erzielten im vergangenen Jahr sogar einen Besucherrekord.