Montag, 23. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 427069

"Karli": Bauarbeiten an 120 Jahre alten Hauptversorgungsleitung beendet

Verkehrsfreigabe Kreuzung Karl-Liebknecht-Straße und Shakespearestraße am 23. Juli 2013

Leipzig, (lifePR) - Die KWL beendet heute, am 22. Juli 2013, und damit drei Tage eher als geplant die Sanierungsarbeiten an der Trinkwasserhauptversorgungsleitung 2 (kurz: HVL 2) im Kreuzungsbereich der Karl-Liebknecht-Straße und Shakespearestraße. Bis Dienstag, den 23. Juli 2013, wird die Baustelle noch von Baufahrzeugen, Containern und Baustoffen beräumt werden. Ab dem späten Dienstagnachmittag wird der gesamte Kreuzungsbereich für den Straßenverkehr wieder freigegeben.

Während der dreimonatigen Sanierungsphase wurde die (aus dem Jahr 1890 stammende) Versorgungsleitung in Zusammenarbeit mit dem Leipziger Bauunternehmen HTR-Bau GmbH erneuert und entsprechend der geänderten Straßengestaltung eingeordnet. Die Arbeiten gehören zu einer Reihe von vorbereitenden Maßnahmen für den 2014/2015 geplanten Bau an den Gleisanlagen durch die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH, den Straßenbau durch die Stadt Leipzig und die Arbeiten der KWL an den wasser- und abwassertechnischen Anlagen in der Karl-Liebknecht-Straße.

Insgesamt investierte die KWL rund 430.000 Euro in die altersbedingte Sanierung der HVL 2 und verbessert damit die Versorgungssicherheit der Stadt Leipzig weiter. Die HVL 2 transportiert Trinkwasser von der Wasserversorgungsanlage Probstheida über die Südvorstadt bis nach Möckern. Sie leitet täglich rund 11.000 m³ Trinkwasser zu 80.000 Menschen in Leipzig.

Hintergrund: Koordinierte Baumaßnahme Karl-Liebknecht-Straße

Im Peterssteinweg und in der Karl-Liebknecht-Straße sind vom Wilhelm-Leuschner-Platz bis zur Körnerstraße ab Januar 2014 bis November 2015 umfassende Baumaßnahmen geplant. Durch die dringend notwendige Erneuerung des Verkehrsraumes, der Gleisanlagen der Stadtbahnlinie 11 sowie der Trink- und Abwasserleitungen wird die KARLI ihren vielfältigen Funktionen als Hauptverkehrsstraße, Nahverkehrsstraße und Wohn- und Geschäftsstraße mit teilweisem Boulevardcharakter künftig noch besser gerecht. Die Vorbereitungen für das Bauvorhaben starten 2013 mit Maßnahmen der KWL sowie Sanierungs- und Ausbauarbeiten im Bereich geplanter Umleitungsstraßen durch die Stadt Leipzig. Das Bauvorhaben KARLI wird gemeinsam von der Stadt Leipzig, den Leipziger Verkehrsbetrieben und den Kommunalen Wasserwerken realisiert. Weitere Informationen: www.leipzig.de/karli
karli@leipzig.de

Hauptversorgungsleitungen sichern Trinkwasserversorgung

Das Stadt Leipzig wird über vier Hauptversorgungsleitungen (HVL's) mit Trinkwasser versorgt. Ausgangspunkt ist die Wasserversorgungsanlage Probstheida in der Prager Straße, von der die Hauptversorgungs-leitungen mit einer Gesamtlänge von 39 Kilometern in die verschiedenen Stadtteile gelangen. Seit 1990 hat die KWL bereits 17,5 Kilometer des Leitungsbestandes saniert. Dies entspricht einer Erneuerungsquote von 45 Prozent.

Insgesamt versorgt die KWL über ein mehr als 3.200 Kilometer langes Leitungsnetz 642.000 Menschen in Leipzig und Umgebung rund um die Uhr mit frischem Trinkwasser. Teile des Netzes sind dabei über 80 Jahre alt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Grundschule Homberg wird erweitert

, Bauen & Wohnen, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Gewaltige Erdhügel türmen sich auf vor der Grundschule in Homberg, wo derzeit eins der großen Schulbau-Projekte des Vogelsbergkreises umgesetzt...

Brummender Konjunkturmotor im ostbayerischen Handwerk

, Bauen & Wohnen, NewsWork AG

Unternehmen freuen sich über Auftrags- und Umsatzplus, beklagen aber zunehmend den Mangel an Personal. Mit mehr als 200.000 Mitarbeitern, einem...

Mit der Option die Wohnung automatisch passiv kühlen zu können im Sommer!

, Bauen & Wohnen, wiegand hausbau gmbh

  Hier einige Vorzüge der STADTWALDRESIDENZ: ­Jede Wohnung verfügt über eine dezentrale Belüftung und passive Raumkühlung. Diese bieten Ihnen...

Disclaimer