lifePR
Pressemitteilung BoxID: 361867 (Kuratorium Gutes Sehen e.V. (KGS))
  • Kuratorium Gutes Sehen e.V. (KGS)
  • Werderscher Markt 15
  • 10117 Berlin
  • https://www.sehen.de
  • Ansprechpartner
  • Kerstin Kruschinski
  • +49 (30) 41402122

Studie: Mit über 30 gewinnt das Sehen an Bedeutung

(lifePR) (Berlin, ) Die einzelnen Sinneswahrnehmungen sind nicht in allen Lebensphasen gleich wichtig. Von den 18- bis 29-Jährigen halten 60 Prozent das Sehen für den wertvollsten aller Sinne, bei den 30- bis 50-Jährigen sind es deutlich mehr, nämlich 82 Prozent. Umgekehrt verhält es sich mit dem Hörsinn. Für 12 Prozent der 18- bis 29-Jährigen ist das Hören der wichtigste aller Sinne, bei den über 30-Jährigen sinkt der Wert auf unter vier Prozent. Zu diesen Ergebnissen kommt eine aktuelle Studie des Kuratorium Gutes Sehen e.V.

Für immer jung bleiben, will jeder, so die weit verbreitete Annahme. Dass dem nicht so ist, zeigen Umfragen zum Lebensgefühl der Generation 40plus: Wer die Mitte des Lebens erreicht hat, weiß genau, was jetzt Priorität hat. Der selbstbewusste Wunsch, perfekt zu sehen, steht da ganz weit oben. Denn auch wenn 80 Prozent der über 40-Jährigen angeben, keine 20 mehr sein zu wollen: Sehen wie mit 20 wollen sie durchaus.

Zu Recht: 85 Prozent aller Sinneseindrücke werden über die Augen aufgenommen. Wer mitten im Berufsleben steht und auch die Freizeit in vollen Zügen genießen möchte, will eben nichts übersehen. Dabei merken viele gerade um die 40, dass sie für ihre Augen etwas tun müssen. Obwohl sie sich alles andere als alt fühlen, macht sich die so genannte "Alterssichtigkeit" schleichend bemerkbar, der Gang zum Augenoptiker wird fällig.

Mit moderner Gleitsichttechnologie, die sowohl bei Brillengläsern als auch bei Kontaktlinsen zur Anwendung kommt und eine stufenlose Sicht in alle Entfernungen möglich macht, wird die Sehkraft verjüngt. Wer ganz sicher gehen will, auch die Kleinigkeiten, die das Leben schön machen, nicht zu übersehen, sollte seine Augen ab dem 40. Lebensjahr alle zwei Jahre testen lassen.