Samstag, 23. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 174289

Im Job mit Brille doppelt punkten

Presseinformation des Kuratorium Gutes Sehen e.V.

Berlin, (lifePR) - Macht eine Brille intelligenter? Zahlreiche Studien haben das weit verbreitete Bild des "schlauen Brillenträgers" bestätigt. Statistik hin oder her: Tatsache ist: Eine typgerechte Brille verleiht der Persönlichkeit den gewünschten Ausdruck und bringt Pluspunkte im Berufsleben. Die Leistung der Brille beschränkt sich dabei nicht auf die Optik. Sie kann gerade bei Menschen ab 40 reale Leistungssteigerungen am Arbeitsplatz bringen.

Dass besonders aufgeschlossene, vielseitig interessierte Menschen zu Kurzsichtigkeit tendieren, fanden australische Wissenschaftler bereits 2008 heraus. Unabhängig davon, ob es tatsächlich einen Zusammenhang zwischen Intelligenz und Fehlsichtigkeit gibt - entscheidend ist, die Brille "intelligent zu nutzen". Denn dass Menschen mit Brille gebildeter wirken, ist eine weit verbreitete Wahrnehmung. In einer 2007 veröffentlichten Studie des amerikanischen Vision Council gaben 59,2 Prozent der Befragten an, Brillenträger für intelligent zu halten.

Eine Brille kann ihren Träger nach Belieben seriös, stilbewusst, offen und intelligent wirken lassen. Gerade im Berufsleben ein Vorteil. Junge Kreative nutzen die "Streberbrille" längst, um sich gezielt, auch gegenüber Kunden, in Szene zu setzen. Doch auch zurückhaltendere Modelle verfehlen ihre Wirkung nicht, ist sich Katja Thiede vom Kuratorium Gutes sehen sicher: "Entscheidend ist, dass man sich nicht verkleidet, nur um einen bestimmten Eindruck zu erwecken. Eine übergroße Brille in einem zierlichen Gesicht kann alles andere als intelligent wirken. Mit einer geschickt auf Typ und Anlass abgestimmten Fassung kann man dagegen durchaus auch im Geschäftsleben punkten."

Bei Arbeitnehmern um die 40 rückt neben der Optik die spezifische optische Leistung der Brille ins Blickfeld. Bei der so genannten Bildschirmarbeitsplatzbrille liegt der Schwerpunkt auf kurzen und mittleren Entfernungen, optimal für den Augenabstand zur Tastatur und zum Computerbildschirm. Durch den breiten mittleren Sehbereich muss der Kopf beim Lesen am Bildschirm nicht mehr mitgeführt werden. Entspannte Augen und eine gesunde Arbeitshaltung sorgen so für bessere Konzentration und erhöhen die Leistungsfähigkeit. Eine Tatsache, die auch für Chefs von Interesse ist. Die Firma übernimmt sogar einen Teil der Kosten für eine Bildschirmarbeitsplatzbrille, wenn diese für den Job notwendig ist.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

GesundheitsCampus Osnabrück ist beim Hauptstadtkongress ein Treffpunkt für die Region

, Gesundheit & Medizin, Hochschule Osnabrück

Weit mehr als 8.000 Verantwortungsträger aus dem deutschen Gesundheitswesen sind in diesem Jahr beim Hauptstadtkongress Medizin & Gesundheit...

1.700 E.ON-Mitarbeiter spenden Blut

, Gesundheit & Medizin, E.ON Energie Deutschland GmbH

Aktion rund um Weltblutspendertag erfolgreich #missing­type lässt „O“ für eine Woche aus dem Logo verschwinden Rund um den Weltblutspendertag...

WM-Tipp: Mit diesen 11 richtig liegen

, Gesundheit & Medizin, MEDICOM Pharma GmbH

Die Medicom Pharma GmbH stellt die WM-Topspieler von Medicom vor! An diesem WM-Kader mit 11% Rabatt kommt keiner vorbei. Medicom ist seit mehr...

Disclaimer