Montag, 20. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 680431

Angehende "Meister" in der Schlosskirche

Bad Homburger Meisterkurs für Kammermusik

Friedrichsdorf, (lifePR) - In diesem Jahr findet der Bad Homburger Meisterkurs für Kammermusik zum 18. Mal statt. Die Grundidee des Kurses ist, dass alle teilnehmenden Ensembles die Gelegenheit erhalten, ihre Interpretationen in einer professionellen Aufnahmesituation selbst zu beurteilen, kritisch zu hinterfragen und aufgrund der Erkenntnisse beim Abhören der eigenen Aufnahmen zu verbessern. Diese einzigartige Form des innovativen Kurskonzepts gibt es seit 2006. Während der  gesamten Dauer des Kurses steht mit der Schlosskirche Bad Homburg ein hervorragender Konzertsaal zur Verfügung, der für diesen Kurs vom Kursleiter Christian Starke mit modernster Aufnahmetechnik ausgestattet wird. Seit dem Jahr 2014 wird der Meisterkurs organisatorisch von den Bad Homburger Schlosskonzerten betreut.

Zuhörer ausdrücklich erwünscht

Ab Montag, dem 13. November 2017 findet in der Bad Homburger Schlosskirche der Bad Homburger Meisterkurs für Kammermusik statt.
Der Eintritt zum Meisterkurs ist von Montag bis Freitag frei. „Wir wünschen uns nicht nur beim Abschlusskonzert, sondern auch für die Kurswoche Zuhörer“, so Christian Starke. Das Kursprogramm sowie die genauen Zeiten werden auf der Internetseite der Bad Homburger Schlosskonzerte ( www.BadHomburger-Schlosskonzerte.de) veröffentlicht.

Höhepunkt Abschlusskonzert mit Preisverleihung

Am Samstag, dem 18. November um 17.30 Uhr können sich dann die Besucher von den Ergebnissen des Kurses im Abschlusskonzert selbst überzeugen. Aus den in der Woche ausgearbeiteten Werken stellen die Kursleiter ein attraktives und abwechslungsreiches Programm zusammen. Das Programm wird am Vorabend auf der Internetseite der Bad Homburger Schlosskonzerte veröffentlicht. Im Rahmen dieses Konzertes wird der 25. Förderpreis für Kammermusik der Kamar Percy und Ingeborg John-Stiftung verliehen.

Die diesjährigen Teilnehmer des Meisterkurses sind unter anderem Ensembles und Künstler, die in den letzten Jahren schon erfolgreich an dem Kurs teilgenommen haben, wie die Pianistin Goun Kim, die Förderpreis-Gewinnerin aus dem Jahr 2015 ist und dieses Jahr mit Maxi Kaun (Klarinette) und Sebastian Hennemann (Cello), die zusammen das Trio Magos bilden, teilnimmt. Das Duo Saxophile, bestehend aus Anne Siebrasse und Regina Reiter, wird von Yehudi Menuhin Live Music Now Frankfurt am Main e.V. gefördert. Die junge Cellistin Josephine Bastian nahm letztes Jahr mit dem Pianisten Jaepyo Jeong teil. Dieses Jahr bildet sie mit der Pianistin Katerina Moskaleva ein Duo. Zudem nimmt das ArvesTrio, bestehend aus Davit Khatchtryan (Violine), Rahel Weymar (Cello) und Hratschya Gargaloyan (Klavier) teil. Ein weiteres Trio bilden Koichiro Une (Klarinette), Che-Wei Kuo (Cello) und Eri Sakaguchi (Klavier). Eri Sakaguchi nimmt zudem auch in einem Duo mit Bogdan Kisch (Cello) teil, der 2014 den Förderpreis gewann und dieses Jahr eine Festanstellung im Frankfurter Opern- und Museumsorchester antrat. Lara Sophie Schmitt (Viola) und Toni Ming Geiger (Klavier) sowie Bálint Gyimesi (Klarinette) und Joan Travé (Klavier) nehmen ebenfalls jeweils als Duo teil. Abwechslung an den Kurstagen ist also garantiert.

Der Meisterkurs entwickelte sich aus der Zusammenarbeit von Pfarrer Blaurock und Prof. Hubert Buchberger im Rahmen der fast drei Jahrzehnte existierenden Konzertreihe an der Christuskirche Bad Homburg. Neben Dipl.-Tonmeister Christian Starke begleiten die beiden Kammermusikprofessoren der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main, Prof. Angelika Merkle und Prof. Hubert Buchberger als Dozenten die Unterrichtseinheiten mit den studentischen Ensembles. Auch der im Rahmen des Kurses vergebene „Bad Homburger Förderpreis für Kammermusik“ der Kamar Percy und Ingeborg John Stiftung wurde in das Kurskonzept integriert und besteht seit 2006 in der professionellen Produktion einer CD.

Unter den Preisträgern der vergangenen Jahre finden sich heute so erfolgreiche Ensembles wie das Aris Quartett, das Armida Quartett oder das Notos Quartett. So erzielte zuletzt das Aris Quartett im Sommer 2016 bedeutende Erfolge durch die Verleihung des mit 60.000 Euro dotierten Kammermusikpreises der Jürgen-Ponto Stiftung, sowie einem 2. Preis, Publikumspreis und 3 weiteren Sonderpreisen beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD.

Karten für das Abschlusskonzert können für 18 EUR bei der Tourist Info + Service im Bad Homburger Kurhaus unter 06172 178 3710 und bei Frankfurt Ticket unter 069 1340 400 oder im Internet www.frankfurtticket.de gekauft werden. Weitere Informationen sind auch im Internet unter www.BadHomburger-Schlosskonzerte.de zu finden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Eine Mischung Aus Bowie Und U2

, Musik, Feiyr

Die newcomer-Band "Paul Pisa", bestehend aus den drei jungen Musikern Paul, Pius und Sandro überzeugt ihre Zuhörer mit ihrem Debütsong "Start...

Junge Spitzenmusiker stellen sich vor - Kurt Masur Akademie der Dresdner Philharmonie mit Kammerkonzert auf Schloss Wackerbarth

, Musik, Dresdner Philharmonie

Sechs junge Musikerinnen und Musiker aus Mexiko, Südkorea und Deutschland haben es in diesem Jahr geschafft: Sie sind in den ersten Jahrgang...

5. Nov. 14 Uhr: Stefan Grasse, Gitarre/Spanien und Südamerika

, Musik, Kulturgewächshaus Birkenried e.V.

Tango, Bossa, Son, Valse und Flamenco Träume und Fernweh zum Klingen bringen ist die Passion des weit gereisten Gitarrenvirtuosen Stefan Grasse....

Disclaimer