Dienstag, 24. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 131486

Ultimatives Kabarett im Doppelpack

Als kongeniales Duo zelebrieren die "Westfalien Aliens" Wiglaf Droste und Fritz Eckenga eine Begegnung der satirischen Art

Oelde-Stromberg, (lifePR) - Der gebürtige Herforder und Droste-Preisträger Wiglaf Droste ist berühmt-berüchtigt für seine scharfe Zunge, seine geschliffene Sprache und viele legendäre Auftritte, unter anderem mit dem Essener Spardosenterzett. Bereits zum dritten Mal kommt er am Freitag, dem 27. November 2009, auf das Kulturgut Haus Nottbeck, diesmal begleitet von keinem Geringeren als seinem langjährigen Freund und Weggefährten Fritz Eckenga, dem aus Hörfunk und Fernsehen bestens bekannten Dortmunder Kabarettisten. Als "Westfalian Aliens" treten sie gemeinsam an, um den Wahnsinn des Lebens einen Deut erträglicher zu machen. Der Beginn ist um 20.00 Uhr.

Die wirklich bedeutenden Fragen des Lebens stellen wir nicht selbst - sie werden uns alltäglich aus allen Richtungen aufgedrängt: Vom Nebentisch, auf offener Straße, von Fernsehen und Radio oder anderen öffentlichen Gefahrenzonen. Droste und Eckenga, zwei anerkannten Experten in all diesen Bereichen, wagen sich an die Erörterung: Müssen Frauen Leggins tragen oder tun sie das nur aus Gemeinheit? Ist schwäbischer Bienenhonig in Wahrheit eine Waffe der Al-Qaida? Und warum zwängen sich Menschen in Wurstpellen, bevor sie sich auf Hochleistungsbikes in die Öffentlichkeit begeben? Die Lachmuskeln des Nottbecker Publikums dürften die "Westfalien Aliens" mit tiefschwarzem Humor, bissigen Seitenhieben und hintergründigem Wortwitz gehörig strapazieren.

In der Reihe "Ultimativ!!! Kabarett, Kult & Co. auf dem Kulturgut". Prolog zur Ausstellung "witzig, aberwitzig, schräg, fantastisch... Kabarettheroen aus Westfalen" im Museum für Westfälische Literatur. Ein Projekt der LWL-Literaturkommission für Westfalen. Gefördert von der NRW.BANK.

Eintritt

Platzkategorie A: VVK 16,00 EUR / 13,00 EUR (zzgl. VVK-Gebühr); AK 18,00 EUR / 15,00 EUR
Platzkategorie B: VVK 14,00 EUR / 11,00 EUR (zzgl. VVK-Gebühr); AK 16,00 EUR / 13,00 EUR

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Dresdner Philharmonie wünscht sich Marek Janowski als künftigen Chefdirigenten

, Kunst & Kultur, Dresdner Philharmonie

Der Orchestervorstand der Dresdner Philharmonie hat heute Vormittag (23. Oktober 2017) in einer gemeinsamen Beratung Kulturbürgermeisteri­n Annekatrin...

Das Klang-Wunder von Blaibach

, Kunst & Kultur, NewsWork AG

Wie ein 2.000 Seelen-Ort im Bayerwald sich eine eigene Philharmonie baute. Für Blaibach selbst ist das zwei Millionen teure Konzerthaus viel...

Veranstaltungen zu "45 Jahre Bürgerrechtsarbeit deutscher Sinti und Roma"

, Kunst & Kultur, Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma

Pünktlich zum fünfjährigen Jubiläum der Denkmalseröffnung für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas, direkt neben Reichstag...

Disclaimer