Freitag, 22. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 666949

Die Cézanne-Ausstellung in der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe

Die badische Kulturmetropole Karlsruhe mit neuem Highlight

Karlsruhe/München, (lifePR) - Nach Delacroix, Fragonard und Degas folgt nun Cézanne. Die Kulturmetropole Karlsruhe wartet ein weiteres Mal mit einer hochkarätigen Ausstellung französischer Kunst auf. Von Oktober 2017 bis Februar 2018 bewundern Besucher in der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe ausgewählte Werke des Malers Paul Cézanne. Die große Sonderausstellung des Landes Baden-Württemberg "Cézanne. Metamorphosen" zeigt das Schaffen des Künstlers unter dem Blickwinkel des Prozesshaften und der steten Wandlungen. Kunsthäuser aus der ganzen Welt statten hierbei die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe mit rund 100 Leihgaben ihrer renommierten Sammlungen aus. Die Ausstellung gilt damit als das neue Highlight innerhalb der vielschichtigen und bunten Kulturwelt der Fächerstadt. Mit dem speziellen Angebot der Karlsruhe Tourismus GmbH erleben Interessierte ein abwechslungsreiches Kulturwochenende bereits ab 80 Euro pro Person.

Cézanne kommt nach Karlsruhe

Die Sonderausstellung des Landes Baden-Württemberg widmet sich vom 28. Oktober 2017 bis zum 11. Februar 2018 dem französischen Künstler Paul Cézanne (1839-1906). Die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe präsentiert die Werke des Künstlers unter dem Blickwinkel der Metamorphose, der Veränderung und Wandlung von einer in die andere Form und gewährt damit Einblicke in einen ganz anderen Cézanne. Erstmalig sind die Bilder des Malers in einer Einheit erfahrbar. Als Wegbereiter der Moderne dominieren tendenziell abstrakte Bildelemente und keine Wiedergabe des flüchtigen Augeneindrucks die Kunst Cézannes‘ und unterscheiden sich somit in Motivwahl und Ausführung von den impressionistischen Werken seiner Zeit. Die Besucher bestaunen zahlreiche hochkarätige Leihgaben aus internationalen Sammlungen, die unter anderem aus Kunsthäusern in Los Angeles, New York, Madrid, Moskau und Paris stammen. Zudem wird das Highlight von dem Projekt „Cézannes Handtuch“ in der Jungen Kunsthalle und Zusatzangeboten wie Vorträge und Konzerte in der Kunsthalle Karlsruhe begleitet. Die gesamte Ausstellung steht dabei unter der Schirmherrschaft des französischen Botschafters in Deutschland, Philippe Etienne, und dem Ministerpräsidenten des Landes Baden Württemberg, Winfried Kretschmann.  

Kunst, Kultur, Karlsruhe

Neben diesem Highlight bietet die Staatliche Kunsthalle Karlsruhes seinen Gästen ständig etwa 800 Werke vom Spätmittelalter bis zur Gegenwart im Haupthaus und der Orangerie idyllisch am Rande des Botanischen Gartens gelegen. Zudem erleben Kinder und Jugendliche in der Jungen Kunsthalle wechselnde Künstler- und Themenausstellungen und nehmen den Pinsel bei Mitmach- und Kreativangeboten selbst in die Hand. Kunst erleben die Gäste in Karlsruhe auch im Zentrum für Medien und Kunst, dem ZKM – einer der besten erlebbaren Digital-Institutionen der Welt. Auf 15.000 Quadratmetern betrachten Besucher fertige Werke und begleiten den Schaffensprozess der Künstler durch inspirierende Video-, Musik- und Lichtinstallationen, sowie durch eine computergestützte und interaktive Umgebung. Zahlreiche weitere Kunstmuseen, wie das Badische Landesmuseum mit dem Ausstellungshighlight „Die Etrusker – Weltkultur im antiken Italien“ im kommenden Jahr oder die Städtische Galerie unter einem Dach mit dem ZKM, sowie viele kleine Kunstveranstaltungen runden das Angebot für Kreative und Kunstinteressierte ab.  

Kreativpark Karlsruhe

Für noch mehr Kunst und Kultur sorgen die Ensembles des renommierten Badischen Staatstheaters. Das Mehrsparten-Theater umfasst ein vielfältiges Programm von Oper, Konzerten, Ballett und Schauspiel. So erleben Gäste und Einwohner die facettenreiche Hochkultur in jeglicher Ausprägung. Interessierte und Laienspieler werden in den Theaterlaboren des Jungen Staatstheaters und Volkstheaters in Karlsruhe selbst aktiv. Dabei improvisieren und experimentieren sie, wagen mediale und digitale Versuche oder recherchieren an unterschiedlichen Orten in der Fächerstadt. Zudem lockt die große Kleinkunstvielfalt kulturinteressierte Besucher nach Karlsruhe. In der florierenden Kunst- und Kulturszene finden sich viele Orte um der eigenen Kreativität freien Raum zu schaffen oder sich einfach nur inspirieren zu lassen. So entdecken Besucher Kreativparks  in einer ehemaligen Brauerei, auf dem Gelände eines alten Schlachthofes oder in dem Gebäude der alten amerikanischen Kaserne. Stadtführungen der besonderen Art erleben die Gäste mit dem Künstlerpaar Ana und Ada, beim Art Walk, auf den architekturgeschichtlichen Spuren von Friedrich Weinbrenner oder unterwegs mit dem Waschweib Mimi. Dabei lernen die Besucher nicht nur die Kultur- und Kunststätten der Stadt hautnah kennen, sondern dürfen auch aktiv bei Kunst-Workshops den Pinsel schwingen.   Mit der Pauschale „Karlsruher Cézanne-Wochenende“ bietet die Karlsruher Tourismus GmbH ein Erlebnispaket für ein kulturreiches Wochenende in der Fächerstadt. Das Angebot ist wahlweise mit ein, zwei oder drei Hotelübernachtungen inklusive Frühstück bereits ab 80 Euro pro Person im Doppelzimmer buchbar. Zudem erhalten die Gäste den freien Eintritt inklusive Audioguide für die Cézanne-Ausstellung, die Infomappe „Karlsruhe & Cézanne“ sowie ein kleines Überraschungsgeschenk. Obendrauf gibt es noch die Karlsruhe Card mit der die Besucher nicht nur kostenfrei mit Bus und Bahn fahren, sondern auch freien Eintritt in weitere Museen, Ermäßigungen bei Stadtrundgängen und Eintritten zu anderen Highlights der Stadt erhalten.

Weitere Informationen gibt es bei der Karlsruhe Tourismus GmbH telefonisch unter +49 (0) 721 3720-5383 oder unter www.karlsruhe-tourismus.de. News, Bilder und Videos auf Facebook, Twitter, Google+, Pinterest, YouTube oder Instagram.

KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

1715 vom jetzigen Stadtteil Durlach aus als barocke Planstadt gegründet, ist Karlsruhe heute mit rund 300.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Baden-Württembergs. Als das "Tor zum Schwarzwald" liegt die lebhafte und dynamische Großstadt inmitten grüner Landschaft. Durch ihre Lage am Oberrhein gilt Karlsruhe als eine der sonnigsten Städte des Landes und Lebensart wird hier groß geschrieben. Dem vom Stadtgründer Markgraf Karl Wilhelm beauftragten fächerförmigen Grundriss verdankt Karlsruhe zudem den Beinamen "Fächerstadt". Es gibt eine reiche Museumslandschaft mit dem Badischen Landesmuseum im Schloss, der Staatlichen Kunsthalle bis hin zum Naturkundemuseum mit dem faszinierenden Vivarium. Ein besonderes Erlebnis wartet im ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie, dem deutschen "Centre Pompidou". Der Stadtgarten Karlsruhe mit dem Zoologischen Garten ist eine der größten innerstädtischen Parkanlagen Deutschlands und der Schlossgarten verfügt über große Naturareale mit prachtvollen Wäldern und seltensten Pflanzen. Für Freunde des guten Geschmacks lohnt es sich, Karlsruhe kulinarisch zu entdecken. Die viel gerühmte badische Küche bietet zahlreiche Spezialitäten aus lokaler Produktion und ist gekennzeichnet durch hohe Qualität und der Auswahl regionaler Zutaten. Weitere Informationen unter www.karlsruhe-tourismus.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Fade into You - A Series of Film Screenings

, Kunst & Kultur, Kunsthalle Mainz

Während die aktuelle Ausstellung nach verschiedensten Möglichkeiten zu verschwinden sucht, widmet sich Fade into You einem Transportmittel, das...

Erfolgsproduktion für die Ohren

, Kunst & Kultur, Feiyr

Was die erfolgreiche Heidelberger Autorin Juliane Sophie Kayser auch anfasst, es wird zu einem unvergesslichen Erlebnis für Augen und Ohren....

Jugendliche zwischen Leistungsdruck und Sinnsuche

, Kunst & Kultur, Theater Heilbronn

Das Junge Theater in der BOXX begibt sich auf neues Terrain. Mit "Running" von Anna Konjetzky und Christina Kettering wird erstmals ein Tanztheaterstück...

Disclaimer