Aufsichtsrat wird neue Vertreter der Anteilseigner zur Wahl vorschlagen

Hauptversammlung am 12. Mai 2015

(lifePR) ( Kassel, )
Der Aufsichtsrat der K+S Aktiengesellschaft wird der Hauptversammlung am 12. Mai 2015 vorschlagen, Philip Freiherr von dem Bussche und Dr. Andreas Kreimeyer in den Aufsichtsrat der Gesellschaft zu wählen, nachdem Dr. Bernd Malmström und Dr. Rudolf Müller ihre Mandate mit Wirkung ab Ende der ordentlichen Hauptversammlung 2015 niedergelegt haben.

Der Aufsichtsrat ist beiden ausscheidenden Mitgliedern des Gremiums für ihre langjährige und engagierte Arbeit zu großem Dank verpflichtet.

Philip Freiherr von dem Bussche, viele Jahre Präsident der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft und von 2008 bis zum Ende des vergangenen Jahres Sprecher des Vorstands der KWS SAAT AG, verfügt über besondere Kompetenz in der weltweiten Agrarwirtschaft.

Dr. Andreas Kreimeyer, seit dem Jahr 2003 Mitglied des Vorstands der BASF SE, derzeit u.a. verantwortlich für die Bereiche Crop Protection, Plant Science und Coatings sowie Sprecher der Forschung, würde den Aufsichtsrat mit seinem Wissen und seiner Erfahrung insbesondere im weltweiten Düngemittelgeschäft bereichern.

Beide Herren zeichnen sich durch ihre langjährige Erfahrung in der Führung komplexer, internationaler Unternehmen aus.

George Cardona, dessen Mandat zum Ende der diesjährigen Hauptversammlung auslaufen würde, wird erneut zur Wahl in das Gremium vorgeschlagen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.