Chefarztwechsel in der Fachabteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie am Krankenhaus Aichach

(lifePR) ( Aichach, )
Chefarzt Dr. med. Tobias Köhler hat am 1. Februar 2017 die Leitung der Fachabteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie am Krankenhaus Aichach übernommen. Dr. Köhler ist bereits seit 2010 als Chefarzt am Krankenhaus Friedberg tätig.

Chefarzt Dr. med. Klaus Kundel ist nach 16 Jahren Dienstzeit aus den Kliniken an der Paar ausgeschieden.

„Herr Dr. Kundel hat mit seinem Team die Fachabteilung für Unfall- und orthopädische Chirurgie in unserem Haus in den vergangenen 16 Jahren maßgeblich geprägt.“, unterstreicht Landrat Dr. Klaus Metzger. „Dafür danken wir ihm sehr. Mit seiner medizinischen Kompetenz hat er dafür gesorgt, dass die Abteilung über die Landkreisgrenzen hinaus bekannt wurde. Dass Herr Dr. Köhler seine Nachfolge und damit die Verantwortung für die neue, hausübergreifende Abteilung übernimmt, freut uns außerordentlich. Er ist für diese Aufgabe bestens qualifiziert, überaus engagiert und bringt durch seine mittlerweile mehr als siebenjährige Tätigkeit als Chefarzt im Krankenhaus Friedberg die notwendige Erfahrung als Mediziner und Führungskraft mit“.

Der scheidende Chefarzt Dr. Klaus Kundel, Facharzt für Unfallchirurgie, kam am 01.01.2001 an das Krankenhaus Aichach. Zuvor hatte der gebürtige Nordrhein-Westfale, der sein Medizinstudium in Aachen, Bonn und Glasgow absolvierte, nach seiner Assistenzarztzeit am Städtischen Krankenhaus Remscheid seinen Lebensmittelpunkt in Augsburg. Dort arbeitete er von 1987 bis 1992 als Assistenzarzt im Klinikum Augsburg und promovierte im Jahr 1988. Nach der Facharztprüfung im Jahr 1990 und der Weiterbildung im Fachgebiet Unfallchirurgie wurde er im Jahr 1992 zum Oberarzt der Abteilung für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie im Zentralklinikum Augsburg berufen, ehe er 2001 nach Aichach übersiedelte.

Im Krankenhaus Aichach trat der jetzt 60-Jährige die Chefarzt-Nachfolge von Dr. Horst Mussar an. In dieser Funktion hat er die Fachabteilung kontinuierlich weiterentwickelt, neue Behandlungsverfahren eingeführt und wurde unter anderem über die Landkreisgrenzen hinaus anerkannter Spezialist für die Behandlung von Schulter-Problemen.

Von Oktober 2004 bis August 2010 war Dr. Kundel in Personalunion als Nachfolger von Chefarzt Dr. Klaus Nadler auch Chefarzt der Fachabteilung für Unfall- und orthopädische Chirurgie am Krankenhaus Friedberg. In dieser Zeit begleitete er unter anderem die Weiterentwicklung des Krankenhauses und insbesondere die Neustrukturierung der chirurgischen Fachabteilung.

Sein Nachfolger Dr. Tobias Köhler hat am 01.09.2010 in Friedberg die Aufgaben als Chefarzt von Dr. Kundel übernommen und leitet seit diesem Zeitpunkt die Fachabteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie.

Der 47-jährige gebürtige Dresdener absolvierte sein Medizinstudium in der Zeit von 1989 bis 1995 in Berlin, Dresden, USA und Frankreich. Es folgte die AiP- und Assistenzarztzeit von 1995 bis 2002 im Universitätsklinikum Dresden. Dort promovierte er im Jahr 1998. Auch im Anschluss an diese Zeit blieb Dr. Köhler dem Universitätsklinikum Dresden treu, wo er 2002 auch die Facharztanerkennung als Orthopäde und 2008 die Facharztanerkennung für Orthopädie und Unfallchirurgie erhielt. In der Zeit von 2002 bis 2005 war er dort Bereichsleiter der "Tumororthopädie" und ab August 2005 Leitender Oberarzt sowie ständiger Chefarztvertreter in der Klinik für Unfall-, Wiederherstellungs- und orthopädischer Chirurgie, ehe er im Jahr 2010 als Chefarzt nach Friedberg wechselte.

Seine medizinischen Schwerpunkte liegen in der Knie- und Hüftendoprothetik, der Wirbelsäulenchirurgie, der Beckentraumatologie, der rekonstruktiven Fußchirurgie sowie dem gesamten Spektrum der Akuttraumatologie.

Der Landkreis Aichach-Friedberg erhofft sich durch die Ernennung von Chefarzt Dr. Köhler zum Chefarzt der hausübergreifenden Fachabteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie in dieser herausfordernden Situation eine weitere Optimierung der Versorgungsstruktur. „Ich bin überzeugt, dass Herr Dr. Köhler und sein Team alle Herausforderungen, die eine solch große Fachabteilung mit sich bringt, meistern und unsere Häuser zum Wohle der Patienten und der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter voran bringen werden“, sagt Landrat Dr. Klaus Metzger.

 

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.